Das aktuelle Wetter Dortmund 5°C
Dortmund

Rote Ampel übersehen - Dortmunder verletzt

14.08.2012 | 12:00 Uhr
Rote Ampel übersehen - Dortmunder verletzt
Bei einem Unfall auf dem Käthe-Kollwitz-Ring wurde ein 29-jähriger Dortmunder verletzt.Foto: WAZ FotoPool

Unna.  Heute Morgen sind in Unna zwei Fahrzeuge zusammengestoßen, vermutlich hatte eine Fahrerin die rote Ampel übersehen. Ein Kleintransporter wurde bis auf die gegenüberliegende Verkehrsinsel geschleudert.

Am heutigen Dienstag wurde gegen 6.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf dem Käthe-Kollwitz-Ring ein Fahrzeugführer verletzt.  Der 29-jährige Mann aus Dortmund fuhr mit seinem Kleintransporter auf der Hertinger Straße, aus der Innenstadt kommend, über den Verkehrsring hinweg. In diesem Moment fuhr auch eine 32-jährige Unnaerin mit ihrem PKW auf dem linken Fahrstreifen in die Kreuzung. Nach Zeugenaussagen hatte sie wohl die rote Ampel übersehen.

22.500 Euro Schaden

Durch den Zusammenstoßen der Fahrzeuge wurde der Transporter auf die gegenüberliegende Verkehrsinsel geschleudert und kippte anschließend auf die linke Seite. Der verletzte Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 22.500 Euro.



Kommentare
Aus dem Ressort
Jugendmesse "You" kehrt zurück nach Dortmund
Messe
Sie gilt als Europas größte Jugendmesse und sie kehrt nach 14 Jahren an ihren Ursprungsort zurück: Die "You" startet an diesem Freitag erstmals wieder in Dortmund. Sie zeigt drei Tage lang Trends aus der Jugendszene und gibt jungen Menschen eine Menge Tipps.
Darum landete ein Hubschrauber mitten in der Nordstadt
Einsatz in der...
Viele Nordstädter werden am Mittwochnachmittag erstaunt gen Himmel geblickt haben: Ein Hubschrauber landete mitten im Quartier. Wir haben bei der Feuerwehr nachgefragt, was es mit dem Einsatz an der Alsenstraße auf sich hatte.
Sicherheitsdienst in der Mensa der Uni Dortmund
Diebstähle
Studierende an der TU Dortmund essen seit dieser Woche unter den wachsamen Augen von Sicherheitsleuten. Das Studentenwerk will in der Mensa und in Cafeterien für mehr Sicherheit sorgen. Die Zahl der Diebstähle war drastisch gestiegen. Weitere Sicherheitsvorkehrungen sind bereits in Planung.
TU Dortmund: Sicherheitsdienst in der Mensa
Wegen Diebstählen
Studierende an der TU Dortmund essen seit dieser Woche unter den wachsamen Augen von Sicherheitsleuten. Das Studentenwerk will durch den Einsatz von Wachleuten in der Mensa und in Cafeterien für mehr Sicherheit sorgen. In letzter Zeit war die Zahl der Diebstähle drastisch gestiegen. Weitere...
Amtsgericht Dortmund erklärte Mann fälschlich für tot
Behördenfehler
Der Schreck fuhr Renate Busch ordentlich in die Glieder, als sie den Brief des Amtsgerichts Dortmund öffnete, den sie vergangene Woche in ihrem Briefkasten fand. Mit Beileid und Bedauern wurde ihr mitgeteilt, dass ihr Onkel Hans-Josef Mrugalski gestorben sei. Ein Irrtum, wie sich zeigte.
Fotos und Videos
Nachwuchs bei den Ameisenbären
Bildgalerie
Fotostrecke
Kunsthandwerksmarkt in Brackel
Bildgalerie
Fotostrecke
Rundgang durch die Phoenix-Halle
Bildgalerie
Fotostrecke