Reisebus überrollt zwei Frauen in der Nordstadt

Gemeldet wurde eine eingeklemmte Person. Als die Rettungskräfte eintreffen, sieht die Situation jedoch anders aus.
Gemeldet wurde eine eingeklemmte Person. Als die Rettungskräfte eintreffen, sieht die Situation jedoch anders aus.
Foto: Menne/Archiv
Was wir bereits wissen
Bei einem Unfall in der Dortmunder Nordstadt sind am Sonntag zwei Frauen verletzt worden. Ein Reisebus hatte die beiden beim Abbiegen übersehen.

Dortmund.. Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Sonntagabend zwei Frauen von einem Bus erfasst worden. Die Feuerwehr rückte gegen 20.55 Uhr mit 40 Einsatzkräften Richtung Bornstraße aus. Gemeldet war zunächst ein Unfall mit einer eingeklemmten Person - doch vor Ort stellte sich die Situation anders dar.

Frauen beim Abbiegen überrollt

Vor Ort stellten die Rettungskräfte fest, dass an einer Kreuzung in der Nordstadt zwei Frauen von einem Bus erfasst worden waren. Beim Abbiegen von der Heiligegartenstraße auf die Bornstraße hatte der Bus eine 42- und eine 17-Jährige überrollt. Die ältere der beiden Frauen wurde dabei schwer verletzt, die jüngere leicht. Beide wurden nach dem Unfall in ein Dortmunder Krankenhaus gebracht.

50 Familienangehörige vor Ort An der Einsatzstelle wurden rund 50 Familienangehörige der Unfallopfer in einem Bus der Feuerwehr betreut. Gegen 23.10 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet.

Feuerwehr musste 40 Familienangehörige betreuen

Die Kriminalpolizei ermittelt nun die Ursache sowie den genauen Hergang des Unfalls. Insgesamt waren 40 Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz. Außerdem waren ein Team der psychosozialen Unterstützung und ein Notfallseelsorger vor Ort.