Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Sprechwerk

Reden ohne Herzklopfen

19.10.2012 | 08:00 Uhr
Reden ohne Herzklopfen

Dortmund.   Erstmal tief durchatmen. Und den Blick all dieser Augenpaare, die auf einen gerichtet sind, aushalten. Die erwartungsvolle Stille. Warten, bis sich der Klumpen im Magen aufgelöst hat, das Herzklopfen verebbt, bis die Hände nicht mehr schwitzen. Und dann – reden.

Vor dem freien, gelassenen Sprechen steht immer die Angst, sagt Roland Steinke – und er weiß, wovon er spricht. Kennt die Symptome, die auf einer Skala zwischen sozialer Phobie und Schüchternheit rangieren, nur zu genau. Hat sie bei sich selbst – erfolgreich – bekämpft. „Es macht mir nichts mehr aus“, sagt er, „ich halte ja jetzt auch Vorträge oder Seminare“. Und hat zusammen mit einem interessierten Grüppchen „Sprechwerk“ gegründet. Einen Verein, bei dem es nicht ums Dampfplaudern geht, weniger auch um rhetorische Techniken oder mechanisches Üben.

Denn: „Frei sprechen bedeutet nicht, auswendig Gelerntes vorzutragen und so zu tun, als sei es gerade erschaffen worden“, sagt Steinke. „Frei sprechen bedeutet, dass ich das, was ich sage, in diesem Moment neu erfinde“.

Frei sprechen ganz locker erlernen

Wie’s angefangen hat? Mit dem Nachbarn. Der quasi ein halbes Jahr lang schlecht geschlafen hatte vor Lampenfieber, weil er als Brautvater die Hochzeitsrede halten sollte. „Wir haben trainiert. Mit und ohne Kamera. Atmen. Stehen.“ Und zum guten Schluss eben: reden. Dass viele Menschen diese Hemmungen haben? Wenn es um den Umgang mit Autoritäten geht, mit Kunden, in der Vorstellungsrunde? Bibbern, wenn man den Chef um eine Gehaltserhöhung bittet, wenn man auch mal „Nein“ sagen muss?

Muss nicht sein, sagen die Sprechwerker und laden ein zum Training – für selbstsicheres Auftreten, egal ob beim Small Talk oder beim Vortrag. Wer durch diese Schule geht, soll anschließend locker und gelassener in Gesprächssituationen gehen. Und mit Schule hat der Trainingsabend nichts zu tun. „Es gibt keinen Konkurrenzdruck“, sagt Steinke, „eher haben wir viel Spaß“, fügt er schmunzelnd hinzu. Was sie machen? Sprechen im geschützten Raum. Witze erzählen. Reden halten. Lernen, auf das Gegenüber zu reagieren. Mit Worten.

Von Anja Schröder



Kommentare
Aus dem Ressort
Tickets für Kraftklub und Thees Uhlmann an der Abendkasse
Visions-Festival
Am Samstag ist es soweit: Mit einem hochkarätig besetzten Festival in der Westfalenhalle feiert das Dortmunder Musikmagazin Visions sein 25-jähriges Bestehen. Thees Uhlmann, Royal Republic, Marcus Wiebusch und Kraftklub geben sich die Ehre. Für spontane Fans gibt es noch Tickets an der Abendkasse.
Schulbus versinkt vor Hallenbad im Rasen
Unfall
Das gibt Ärger vom Chef: Der Fahrer eines Schulbusses hat sein Gefährt am Freitagmorgen vor dem Hallenbad in Dortmund-Lütgendortmund beim Wenden im nassen Rasen festgefahren. Dabei hatte er nur einem Wohnwagen ausweichen wollen. Ein Abschleppwagen musste anrücken. Jetzt ermittelt die Polizei.
Brüder sollen BVB-Ordner im Stadion misshandelt haben
Gewalt
Beim Spiel des BVB gegen Augsburg im April 2013 sollen sich zwei Fans aus Ahlen mit einer Reihe Stadion-Ordner angelegt haben. Seit Freitag beschäftigt der Fall das Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft den Brüdern vor, die Ordner misshandelt zu haben. Die Fans haben eine ganz andere Version.
EDV bei den Bürgerdiensten läuft wieder
Panne behoben
Nichts geht mehr, hieß es Donnerstag bei den Bürgerdiensten der Stadt. Wegen Problemen bei der Umstellung eines EDV-Programms konnten Einwohner-Meldeangelegenheiten wie Ausweis-Verlängerungen in den Bezirksverwaltungsstellen und im Stadthaus nicht bearbeitet werden. Jetzt läuft das System wieder.
So würden Dortmunds Kliniken auf Ebola reagieren
Seuche
Keines der Krankenhäuser in Dortmund könnte im Fall der Fälle einen Ebola-Patienten behandeln, auch nicht das größte Krankenhaus in NRW, das Klinikum Dortmund. Zum Einsatz müsste ein Spezial-Rettungswagen kommen. Die Sicherheitsstandards für die Isolation eines Ebola-Kranken sind einfach zu hoch.
Fotos und Videos
Im Haus der kleinen Forscher
Bildgalerie
Fotostrecke
Martener Kindergarten hat neue Spielgeräte
Bildgalerie
Fotostrecke