Das aktuelle Wetter Dortmund 18°C
Wiederholungswahl

Rat und Bezirksvertretungen werden in Dortmund zeitgleich gewählt

30.05.2012 | 16:22 Uhr
Rat und Bezirksvertretungen werden in Dortmund zeitgleich gewählt

Dortmund.   Der Weg ist frei für die zeitgleiche Wiederholungswahl von Rat und elf Bezirksvertretungen am 26. August 2012 in Dortmund. Laut Verwaltungsgericht Gelsenkirchen haben alle SPD-Kläger ihre Einsprüche zurückgezogen. Gesucht wird nun ein Landes-Beauftragter für die Bezirksvertretungen.

Alle bisher noch anhängigen Klagen gegen die Wahlwiederholung bei den elf Bezirksvertretungen wurden am vergangenen Freitag, 25. Mai, zurückgenommen. Diese Nachricht erhielt Oberbürgermeister Ullrich Sierau nun telefonisch vom Vorsitzenden der 15. Kammer beim Verwaltungsgericht Gelsenkirchen.

OB Sierau bat am Mittwoch den Regierungspräsidenten Dr. Gerd Bollermann um die Bestellung der Landes-Beauftragten für die elf Bezirksvertretungen Aplerbeck, Eving, Hörde, Hombruch, Huckarde, Innenstadt-Nord, Innenstadt-Ost, Innenstadt-West, Lütgendortmund, Mengede und Scharnhorst .

Mit der Rücknahme der Klagen ist der Weg nun frei für die zeitgleiche Wiederholungswahl von Rat und Bezirksvertretungen am 26. August 2012.

Bei der öffentlichen Bekanntgabe des 26. August für die Wiederholungswahl des Rates hatte der Regierungspräsident sich bereits für die solche Terminierung ausgesprochen, so die Rücknahme der Klagen rechtzeitig erfolgt.

Bezirksregierung hofft auf klare politische Strukturen

Regierungspräsident Bollermann zeigt sich zufrieden mit der gefundenen Regelung: „Durch die zeitgleiche Wahl des Rates und der Bezirksvertretungen können in Dortmund am 26. August wieder klare politische Strukturen entstehen. Gleichzeitig erhoffe ich mir, dass durch diese Konstellation die Voraussetzungen für eine gute Wahlbeteiligung gegeben sind.  Zusätzlich ist mit den gleichzeitig stattfindenden Wiederholungs-Wahlen für den Rat und die Bezirksvertretungen eine Kostenersparnis verbunden."

Die Bezirksregierung will am 1. Juni dem Innenministerium einen Bericht mit Vorschlägen für die Berufung der Beauftragten in den Stadtbezirken senden. Auch in den Stadtbezirken werden Beauftragte des Landes für die Übergangszeit bis zur Wahl eines neuen Bezirksvorstehers bestellt, die die notwendigen und unaufschiebbaren Aufgaben der Bezirksvertretungen übernehmen. Die Bezirksregierung rechnet mit einer kurzfristigen Entscheidung, so dass die Beauftragen für die Stadtbezirke dann zügig ihre Arbeit aufnehmen können.



Kommentare
Aus dem Ressort
Gericht bestätigt Mottohemden-Verbot für "Die Rechte"
Eilantrag
Mitglieder der Partei "Die Rechte" hatten vor, in einheitlichen T-Shirts in Dortmund als "Stadtschutz'" aufzutreten, die Polizei sieht dies jedoch als Verstoß gegen das Uniformierungsgebot. Die Rechtsextremen legten Beschwerde beim Verwaltungsgericht ein. Nun ist eine Entscheidung gefallen.
Gericht bestätigt Mottohemden-Verbot für "Die Rechte"
Eilantrag zurückgewiesen
Mitglieder der Partei "Die Rechte" hatten vor, in einheitlichen T-Shirts in Dortmund als "Stadtschutz'" aufzutreten, die Polizei sieht dies jedoch als Verstoß gegen das Uniformierungsgebot. Die Rechtsextremen legten Beschwerde beim Verwaltungsgericht Gelsenkirchen ein. Nun ist eine Entscheidung...
Warum die Kapitalerhöhung dem BVB im Poker um Reus hilft
Kapitalerhöhung
Noch 2005 drohte die Insolvenz. Doch mit dem jüngsten finanziellen Coup schickt sich der BVB an, zum Branchenprimus FC Bayern aufzuschließen. Im Zuge einer weiteren Kapitalerhöhung steigen die Unternehmen Puma und Signal Iduna ein. Das schafft auch Spielraum, um begehrte Stars halten zu können.
Nach Sondierungen - Stadt gibt Entwarnung für die B1
Weltkriegsbomben
Unter der B1 befinden sich keine Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Wochenlang haben Experten des Kampfmittelbeseitigungsdiensts nach acht Bomben gesucht, die unter der viel befahrenen Straße vermutet worden waren. Die Verkehrsprobleme auf der B1 bleiben aber vorerst bestehen.
Polizei fahndet nach brutalem Getränkemarkträuber
Nach Überfall
Der Täter hat sein Opfer gewürgt und auf den Kopf eingeschlagen: Die Polizei sucht nach einem bisher unbekannten Mann, der am Montag einen Getränkemarkt in Huckarde überfallen hat. Dabei griff er eine Angestellte brutal an. Jetzt gibt es ein Fahndungsbild des mutmaßlichen Täters.
Fotos und Videos
Abbau der Kokerei Kaiserstuhl 2003
Bildgalerie
Fotostrecke
BVB-Profi Neven Subotic besucht Marie-Reinders-Realschule
Bildgalerie
Fotostrecke
High-Heels-Workshop in Hörde
Bildgalerie
Fotostrecke
Tedi-Cup
Bildgalerie
Fotostrecke