Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
Alex Greilich

Quantenphysiker der TU gehört zur NRW-Forscher-Elite

27.12.2012 | 20:00 Uhr
Quantenphysiker der TU gehört zur NRW-Forscher-Elite
Dr. Alex Greilich ins Junge Kolleg der NRW-Akademie der Wissenschaften aufgenommenFoto: TU

Dortmund.   Dr. Alex Greilich vom Lehrstuhl für Experimentelle Physik II an der TU Dortmund hat sich im Auswahlverfahren für das „Junge Kolleg“ der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste durchgesetzt.

Es ist die Krönung eines ausgesprochen erfolgreichen Jahres 2012: Dr. Alex Greilich vom Lehrstuhl für Experimentelle Physik II an der TU Dortmund hat sich als einer von nur elf jungen Forscherinnen und Forschern im Auswahlverfahren für das „Junge Kolleg“ der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste durchgesetzt. Mit dem „Jungen Kolleg“ fördert die Akademie aufstrebende Ausnahmeforscher.

Seit Anfang 2004 ist Dr. Alex Greilich an der Technischen Universität Dortmund beschäftigt. Nach seinem Physik-Diplom im Jahr 2003 promovierte Greilich vier Jahre später mit Auszeichnung ebenfalls an der TU Dortmund. Im Anschluss an eine Postdoktorandenzeit in Dortmund wechselte er 2009 für zwei Jahre an das Naval Research Laboratory in Washington D.C.. Seit Frühjahr 2011 ist er wieder an der TU Dortmund tätig und leitet hier eine Nachwuchsgruppe, die sich mit der Weiterentwicklung von Konzepten für die Quanteninformationsverarbeitung befasst.

Parallel arbeitet der 33-Jährige gemeinsam mit Dr. Scott Crooker vom Los Alamos National Laboratory in New Mexico an der Etablierung einer neuen spektroskopischen Technik zur Untersuchung von Halbleitermaterialien. Dabei handelt es sich um das sogenannte Spinrauschen, bei dem die Schwankungen von Spinanregungen um ihren Gleichgewichtszustand vermessen werden.

Zwei anerkannte Preise

Für seine Leistungen wurde Dr. Alex Greilich 2012 bereits mit zwei sehr anerkannten Preisen ausgezeichnet: dem Walter-Schottky-Preis für den besten Nachwuchswissenschaftler in der Festkörperphysik sowie dem Karl-Arnold-Preis der NRW-Akademie der Wissenschaften. Die TU Dortmund und die Rudolf-Chaudoire-Stiftung würdigten Greilichs Forschungsarbeit zudem mit dem Rudolf-Chaudoire-Preis. Dieser Preis wird jedes Jahr an zwei hervorragende Nachwuchskräfte vergeben, die ihre Forschung durch internationale Kooperationen vorantreiben.

Die Berufung in das „Junge Kolleg“ der NRW-Akademie der Wissenschaften und der Künste ist damit zugleich die Krönung eines sehr erfolgreichen Jahres für den jungen TU-Forscher. Die feierliche Aufnahme in die Akademie findet am 22. Januar 2013 im Rahmen des Konzerts zum Neuen Jahr in Düsseldorf statt.

Den neuen Kolleg-Mitgliedern wird Gelegenheit gegeben, ihre Projekte in interdisziplinären Arbeitsgruppen unter dem Dach der Akademie zu diskutieren.

Gerald Nill



Kommentare
Aus dem Ressort
Stadt gibt Kaninchen in Parks zum Abschuss frei
Myxomatose-Epidemie
Mit der Flinte gegen die Kaninchenseuche: Dortmunds Jäger haben jetzt den Auftrag erhalten, in Parks und an Sportplätzen Kaninchen zu schießen. Der Grund: Die Seuche Myxomatose wütet schlimmer als je zuvor in Dortmund.
In der BVB-Krise nicht draufhauen, sondern aufbauen
Fankolumne
Zum ersten Mal seit vielen Jahren steckt der BVB in einer sportlichen Krise. Es ist eine schwere Zeit für Club und Fans, aber es hat schon weit schwerere gegeben. Die Fans müssen weiter vorleben, was in der Vereinshymne steht: "Wir halten fest und treu zusammen!", meint Fankolumnist Rutger Koch.
Alte Hörder Polizeiwache wird zur Wohngemeinschaft
14 Hauswächter
Früher wurden hier Verbrecher verhört. Jetzt wohnen hier junge Menschen. Die ehemalige Polizeiwache Hörde ist seit wenigen Monaten ein Wohnhaus. In dem leer gezogenen Gebäude leben 14 sogenannte Hauswächter. Sie wohnen günstig, haben dafür aber eine spezielle Aufgabe.
Das wird gerade alles am Phoenix-See gebaut
Die große Übersicht
Die erste Ufer-Reihe ist vergeben: Seit kurzem gibt es keine freien Grundstücke mehr direkt am Phoenix-See - nach dem Nordufer sind nun auch die Parzellen im Süden. Doch auch in den Reihen dahinter tut sich einiges. In einem interaktiven Bild geben wir einen Überblick über die aktuellen Baustellen...
Polizei kämpft gegen Straßenkriminaliät
Einsätze in der Nordstadt
Drogen, Diebstahl und Raubüberfälle: Mit Zivilfahndern war die Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Teilen der Nordstadt unterwegs. Vier Personen wurden festgenommen. Darunter war ein Dortmunder, der bereits per Haftbefehl gesucht wurde.
Fotos und Videos
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke
Sehfest Hörde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die WG in der alten Polizeiwache
Bildgalerie
Fotostrecke
Kreuzviertel Live
Bildgalerie
Fotostrecke