Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Ausrüster

Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB

26.10.2011 | 14:54 Uhr
Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke mit dem CEO von Puma, Fritz Koch. Foto: Franz Luthe

Dortmund. Borussia Dortmund hat am Mittwoch einen neuen Ausrüster präsentiert: Das Herzogenauracher Unternehmen Puma stellt für die kommenden acht Jahre die Trikots für den BVB. Der Deutsche Meister soll das Zugpferd der Marke werden.

Der BVB hat einen neuen Ausrüster: Puma. Mit einer opulenten Präsentation wurde der Deal am Mittwoch vorgestellt. Ab 1. Juli wird das Unternehmen aus Herzogenaurach für die kommenden acht Jahre die Borussen mit Trikots ausstatten. Dazu kommen Einzelverträge, etwa mit Jürgen Klopp, Roman Weidenfeller oder Mohamed Zidan.

Lange Laufzeit

„Wir wollten mit der langen Laufzeit ein Zeichen für eine strategisch angelegte Partnerschaft setzen“, erklärt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Über das finanzielle Volumen des Vertrages wollte sich Watzke allerdings nicht äußern: „Sie wissen ja, dass Geld für Borussia längst nicht mehr das Wichtigste ist, sondern der Erfolg.“ Aber der BVB-Boss musste dann doch gestehen: „Natürlich bekommen wir eine kleine Aufbauhilfe.“ Laut einer Meldung des Sportmagazins Kicker beläuft sich diese „Aufbauhilfe“ auf stattliche 50 Millionen Euro für acht Jahre.

Carsten Cramer, Marketing-Direktor der Borussia, ist überzeugt, dass der BVB und sein neuer Ausrüster „einiges auf die Beine stellen“ werden. Puma gehe bei seinen kommenden Werbe-Kampagnen sehr auf die Bedürfnisse der Fans ein und das werde sich auch bei der Kollektion für die nächste Spielzeit zeigen. Wie die Trikots der Saison 2012/2013 aussehen werden, ist jedoch noch offen, da zur Zeit noch Kappa offizieller Ausrüster der Borussen ist.

Nicht jeden Klamauk mitmachen

Cramer betonte, dass der Verein Borussia Dortmund „nicht jeden Klamauk“ mitmachen werde, wenn es um die Vermarktung gehe. Das Motto der Zusammenarbeit „Echte Liebe ist gelb“ lehne sich entsprechend am Vereinsmotto „Echte Liebe.“ an.

BVB und Puma

Puma will über die Zusammenarbeit mit dem BVB seine Position als Nummer Drei auf dem Sportartikelmarkt festigen, so CEO Franz Koch. Das Unternehmen peile bis 2015 einen Umsatz von 4 Milliarden Euro an. Dabei soll der BVB zum festen Bestandteil der Puma-Kampagnen werden. Insbesondere die Fans sollen mit ins Boot geholt werden. Diese Nachricht löste bei einigen anwesenden Fans- leichtes Stirnrunzeln aus, lässt sich doch der kritische Teil der Fanszene nicht gerne von Werbekampagnen vereinnahmen. Carsten Cramer deutete an, dass BVB und Ausrüster dabei behutsam vorgehen wollen: „Wir wollen auf die Befindlichkeiten der Fans eingehen. In dieser von Lifestyle geprägten Zeit ist das nicht einfach.“

Stefan Reinke



Kommentare
19.05.2012
14:20
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von Rentner4rr | #10

da hat der BVB ja einige Euros um in Spieler
zu investieren und nicht ewig diese Polnische
billig Löhner

26.10.2011
20:34
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von Borussenbaer53 | #9

#8
Ach Westfale,geh mit light my fire nicht zu hart ins Gericht.
Dem armen Schlumpf bleibt doch nur Zynismus uns gegenueber,wo doch der eigene Verein laufend auf der Standspur parkt....

26.10.2011
19:50
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von OstwestfalenBVB | #8

# 6
Als Borussen-Fan hatten wir echt schon schlimmere Zeiten und wenn lightmyfire z.B. an anderer Stelle schreibt, dass der BVB zur Zeit in der Bremsspur wäre, fällt mir wirklich nix mehr ein.

Die Anzahl der Neider wird immer grösser und was da seit gut 3 Jahren beim BVB abgeht, ist wirtschaftlich, konzeptionell und sportlich einfach nur Balsam für jede geschundene Borussen-Seele (zweite Liga, Fast-Bankrott, und vieles mehr in meinen 40 Fan-Jahren) :-)

26.10.2011
19:42
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von Whitewolf42 | #7

Stimmt, ein Super Deal. Hier scheint es ja richtig zu stehen, da ich auf Sport1 gelesen habe, für 8 Jahre und Jährlich 50 Mio €.

26.10.2011
19:37
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von Borussenbaer53 | #6

#5
50 Mios ist echt ne Hausnummer.
Und so lang die Trikos nicht Schweinchenrosa werden kann da gern Puma draufstehn.
Und in Kuerze sind Schulden kein Thema mehr.
Da wird der FC Gasprom noch lange von traeumen.
Die werden zwei Dinge in den naechsten 50 Jahren nicht: Schuldenfrei und Meister...

26.10.2011
17:45
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von OstwestfalenBVB | #5

50 MILLIONEN EURONEN... geil, geil, geil...

Vor allem wenn man bedenkt, dass Nike damals gekündigt hat mit dem Argument, dass sie nur Top-Vereine sponsern wollen.... Heute würden sie den BVB mit Kusshand zurücknehmen...

Dazu noch Evonik und alle anderen Neben-Sponsoren...über 50.000 Dauerkarten...geil geil geil...

Jetzt wird auch langsam klar, dass wir wegen der CL nicht zwingend Spieler verkaufen müssen, um den 40 Mio-Etat zu halten. Alles klasse super durchfinanziert...

Wenn man überlegt, dass wir noch vor kurzem pleite waren, ist das doch eine wunderbare Entwicklung! Glückwunsch an Watzke und Co :-)

26.10.2011
17:36
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von kingkratze | #4

die trikots können nur besser werden....

26.10.2011
17:02
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von Suppi | #3

donnerwetter ,der bvb braucht aufbauhilfe,
das wusste ich auch nicht, wenn ich hier so manchen kommentar lese den einige über schalke schreiben, dann frage ich mich, was wollt ihr den, scheinbar habt ihr garnichts, so das puma euch aufbauen muss.
GLÜCKAUF

26.10.2011
15:50
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von Rentnarr4r | #2

Puma ist doch okay. Und allemal besser als die Leibchen aus irgendwelchen russischen Kolchosen, die andere Teams tragen müssen.

26.10.2011
15:17
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von Dios_Mios | #1

da fehlt nur noch ein posthorn

1 Antwort
Puma leistet Aufbauhilfe beim BVB
von otto50 | #1-1

Zugegeben, was bis jetzt als Gerücht vorgestellt wird, ist kein Brüller.

Aber das mit deinem Posthorn gilt dann nicht nur für Puma, sondern seit der Privatisierung der Post 1994 für viele (nicht für alle) Trikots der letzten knapp 20 Jahre.

Aus dem Ressort
Unveränderlich: Neue Semesterticket-Preise stehen fest
Diskussion in der Uni
Im Gespräch zwischen Vertretern des Verkehrsbunds Rhein-Ruhr (VRR) und Studenten über die Preiserhöhung des Semestertickets gibt es noch immer keine Einigung. Luis Jos Castrillo, Vorstandsmitglied des VRR, hat mit Studenten der TU und FH diskutiert. Wir waren dabei.
Bundeswehr wirbt auf Jugendmesse "You" – Proteste geplant
Jugendmesse
Bei Deutschlands größter Jugendmesse "You" Ende November wird auf die Bundeswehr offensiv um Nachwuchs werben. Kriegsgegner wollen den Messestand verhindern. Doch vom Prokuristen der Westfalenhallen fühlen sie sich eingeschüchtert. Der Mann soll ihnen mit einem Geheimdienst gedroht haben.
"In Dortmund gewinnt der Billigste"
Bus-Skandal
Nach dem Skandal um nicht angeschnallte Kinder im Bus einer Transportfirma aus Asseln besteht bei den Unternehmen Ärger darüber, dass ein "schwarzes Schaf" die Schlagzeilen bestimmt. TRD-Geschäftsführerin Anja Fischer erklärt, wie es in der Branche aussieht - und wie es zu dem Skandal kommen konnte.
Sieben Tage, sieben Fragen - unser Dortmund-Quiz
Testen Sie Ihr Wissen
Na, haben Sie in den vergangenen sieben Tagen gut aufgepasst? Wir stellen Ihnen sieben Fragen zu sieben Nachrichten aus Dortmund. Machen Sie mit und finden Sie heraus, wie gut Sie informiert sind!
Polizei kontrolliert in der Nordstadt fast 500 Menschen
Schwerpunkteinsatz
Bei einem siebenstündigen Schwerpunkteinsatz hat die Polizei in der Nordstadt rund 500 Menschen und beinahe 119 Fahrzeuge kontrolliert. Ziel sei die Bekämpfung der Straßenkriminalität. Es ist nicht der erste Einsatz dieser Art und auch im nächsten Jahr soll will die Polizei Präsenz zeigen.
Fotos und Videos
Mensch stirbt bei Feuer in Arten
Bildgalerie
Fotostrecke
Neues Wohnen im Denkmal
Bildgalerie
Fotostrecke
Welcher Stand ist der schönste?
Bildgalerie
Fotostrecke
Mini-Sportabzeichen bei DJK Scharnhorst
Bildgalerie
Fotostrecke