Public Viewing in der Westfalenhalle ist ausverkauft

Die Westfalenhalle ist voll. 7000 BVB-Fans haben sich Karten für das Public Viewing zum DFB-Pokalfinale gesichert – aber was sind die Alternativen?

Dortmund.. Zehn Tage vor dem Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg ist das Rudelgucken in Halle 4 ausverkauft. Das teilte Westfalenhallen-Pressesprecher Andreas Weber auf Anfrage unserer Zeitung am Donnerstag mit. 7000 Fans können auf Großleinwand unterm Hallendach schauen.

Im vergangenen Jahr wurde das Pokalfinale noch in Halle 1 übertragen, dort war Platz für 12.000 Fans. Diese ist aber dieses Mal von der Deutsch-Türkischen Kulturolympiade belegt.

Rudelgucken mit 27.000 Fans in Dortmund

Das größte Public Viewing in Dortmund läuft am 30. Mai (Samstag) ab 20 Uhr ohnehin in der Innenstadt - ist aber auch vom Wetter abhängig. Auf dem Hansaplatz, dem Friedensplatz und an der Reinoldikirche können insgesamt rund 27.000 Fans das letzte Spiel des BVB mit Jürgen Klopp als Trainer auf Großleinwänden sehen. Der Eintritt ist frei.

Wer lieber ein Dach über dem Kopf hat, kann zum Beispiel ins FZW an der Ritterstraße 20 gehen. Dort ist Platz für 1300 Fans in der großen Halle. Der Eintritt ist ebenfalls frei.