Das aktuelle Wetter Dortmund 8°C
Bergstraße

Psychisch kranker Sohn sticht auf Mutter ein

22.02.2013 | 13:22 Uhr
Der Tatort: In diesem Haus soll der 27-jährige Sohn auf seine Mutter eingestochen haben.
Der Tatort: In diesem Haus soll der 27-jährige Sohn auf seine Mutter eingestochen haben.Foto: René Werner / IDA News

Dortmund.  Messerangriff am Donnerstagabend - in der Bergstraße in Dortmund-Lindenhorst ist am Donnerstagabend eine Mutter von ihrem Sohn mit einem Messer attackiert und schwer verletzt worden. Offenbar ist der Sohn psychisch krank.

Erste Meldung 20.46 Uhr:

Über die Schwere der Verletzung und die Umstände der Tat sind bislang keinerlei Informationen erhältlich. Nach bislang unbestätigten Angaben handelt es sich beim Opfer um die Mutter des mutmaßlichen Täters.

Fest steht: Die Dortmunder Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen.

Aktualisierung 21.15 Uhr:

Inzwischen haben wir mehr Informationen vom Tatort: Beim mutmaßlichen Täter handelt es sich um den 27-jährigen Sohn des Opfers. Die Frau wurde mit schweren Stichverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach ersten Informationen der Polizei aber nicht. Am Tatort ermittelt eine Mordkommission.

Vor der Messerattacke soll es in dem Mehrfamilienhaus einen Streit zwischen Mutter und Sohn gegeben haben.

Aktualisierung, Freitag 13.22 Uhr:

Inzwischen hat die Dortmunder Staatsanwaltschaft neue Details zum Fall bekanntgegeben. Laut Staatsanwalt Henner Kruse ist der 27-jährige Sohn psychisch krank und bereits mehrfach in Behandlung -auch in einer Klinik.

Er habe sich von seiner Mutter und Geschwistern verfolgt gefühlt. Die Staatsanwaltschaft beantragt nun die erneute Unterbringung in einer Klinik. Seine Mutter hatte bei der Attacke offenbar großes Glück - nur knapp verfehlte der Sohn mit dem Messer die Halsschlagader.

Von Oliver Koch

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Abbau der Kokerei Kaiserstuhl 2003
Bildgalerie
Fotostrecke
BVB-Profi Neven Subotic besucht Marie-Reinders-Realschule
Bildgalerie
Fotostrecke
High-Heels-Workshop in Hörde
Bildgalerie
Fotostrecke
Tedi-Cup
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Urteil könnte Plan der Rechtsextremen durchkreuzen
Gruppe im Rat
Ein aktuelles Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster könnte die Absicht der beiden Rechtsextremen im Rat vereiteln, als Ratsgruppe 42.540 Euro zu kassieren. Aber auch Die Linke & Piraten müssen um ihren gemeinsamen Fraktionsstatus bangen.
Kinder und Jugendlichen helfen Polizei bei Kontrollen
Blitzmarathon am 18....
Die Polizei in Nordrhein-Westfalen bereitet den siebten 24-Stunden-Blitzmarathon vor. Neben NRW wirken alle anderen Bundesländer mit. Kinder und Jugendliche sollen der Polizei in Dortmund vor den Kontrollen und beim Blitzmarathon am 18. September helfen. Wichtiges Medium ist dabei das Internet.
Platzverweise gegen 63 von 103 Personen
Nordstadt
Seit April 2014 gilt in den Straßen rund um den Nordmarkt abends und nachts "Durchfahrt verboten". Doch die Schilder allein reichen nicht. Mit Kontrollen muss das Ordnungsamt das Recht auf Ruhe der Anwohner durchsetzen.
54-Jähriger bei Unfall auf der B1 schwer verletzt
Stadtbahnlinie gesperrt
Um 19.31 Uhr am Dienstagabend ist ein Motorradfahrer auf der B1 verunglückt. In Richtung Unna war der linke Fahrstreifen auf Höhe der Voßkuhle für mehrere Stunden gesperrt. Mittlerweile gibt es genauere Details zum Unfallhergang.
Drei Stadtbahn-Auto-Kollisionen in zwei Stunden
Ein Schwerverletzter
Im Dortmunder Stadtbahn-Netz ist es am Dienstag zu einer ungewöhnlichen Häufung von Unfällen gekommen. Innerhalb von zwei Stunden gab es drei Zusammenstöße mit anderen Fahrzeugen. Auf der Bornstraße erfasste eine Bahn ein Auto, der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Auch zwei andere...