Das aktuelle Wetter Dortmund 9°C
Bergstraße

Psychisch kranker Sohn sticht auf Mutter ein

22.02.2013 | 13:22 Uhr
Funktionen
Der Tatort: In diesem Haus soll der 27-jährige Sohn auf seine Mutter eingestochen haben.
Der Tatort: In diesem Haus soll der 27-jährige Sohn auf seine Mutter eingestochen haben.Foto: René Werner / IDA News

Dortmund.  Messerangriff am Donnerstagabend - in der Bergstraße in Dortmund-Lindenhorst ist am Donnerstagabend eine Mutter von ihrem Sohn mit einem Messer attackiert und schwer verletzt worden. Offenbar ist der Sohn psychisch krank.

Erste Meldung 20.46 Uhr:

Über die Schwere der Verletzung und die Umstände der Tat sind bislang keinerlei Informationen erhältlich. Nach bislang unbestätigten Angaben handelt es sich beim Opfer um die Mutter des mutmaßlichen Täters.

Fest steht: Die Dortmunder Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen.

Aktualisierung 21.15 Uhr:

Inzwischen haben wir mehr Informationen vom Tatort: Beim mutmaßlichen Täter handelt es sich um den 27-jährigen Sohn des Opfers. Die Frau wurde mit schweren Stichverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach ersten Informationen der Polizei aber nicht. Am Tatort ermittelt eine Mordkommission.

Vor der Messerattacke soll es in dem Mehrfamilienhaus einen Streit zwischen Mutter und Sohn gegeben haben.

Aktualisierung, Freitag 13.22 Uhr:

Inzwischen hat die Dortmunder Staatsanwaltschaft neue Details zum Fall bekanntgegeben. Laut Staatsanwalt Henner Kruse ist der 27-jährige Sohn psychisch krank und bereits mehrfach in Behandlung -auch in einer Klinik.

Er habe sich von seiner Mutter und Geschwistern verfolgt gefühlt. Die Staatsanwaltschaft beantragt nun die erneute Unterbringung in einer Klinik. Seine Mutter hatte bei der Attacke offenbar großes Glück - nur knapp verfehlte der Sohn mit dem Messer die Halsschlagader.

Von Oliver Koch

Kommentare
Aus dem Ressort
Erbschaftssteuer-Urteil: Das sagen Dortmunder Unternehmer
Privilegien für...
Steuerprivilegien für Firmenerben sind verfassungswidrig. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe am Mittwoch entschieden und die...
Ohne Führerschein erwischt - Reus muss halbe Million zahlen
Strafe
BVB-Star Marco Reus muss mehr als 500.000 Euro Strafe zahlen. Der Grund: Er fährt gern schnelle Autos - besitzt aber keinen Führerschein.
Weihnachtsbeleuchtung am Westenhellweg ist zu wenig
Kritik am Lichtkonzept
Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe, sondern auch des Lichts - außer auf dem Westenhellweg. Wer besinnliche Beleuchtung sucht, sollte sie am...
SPD startet Verfahren gegen Ortsvereinsvorsitzenden
Nach Wut-Brief
Die schon gerichtlich geahndete Beleidigung eines Stadtmitarbeiters hat für den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Heinrich Steinmeier jetzt auch...
Alle Burger-King-Filialen in Dortmund wieder geöffnet
Nach Skandal um Betreiber
Bei Burger King in Dortmund werden wieder Burger gebrutzelt: Alle drei Filialen im Stadtgebiet haben inzwischen wieder geöffnet. Die Erleichterung bei...
Fotos und Videos