Das aktuelle Wetter Dortmund 6°C
Flughafen Dortmund

Polnische Fluglinie startet nach Usedom

19.02.2013 | 17:26 Uhr

Dortmund.  Der Anschluss vom Flughafen Dortmund an die Ostsee-Insel Usedom ist gesichert. Bisher hatte Air Berlin die Verbindung in den Sommermonaten angeboten - jetzt übernimmt eine Airline, die bisher gar nicht in Dortmund vertreten war.

Nach dem weitestgehenden Rückzug der Airline aus Dortmund schließt künftig die polnische Regionalfluggesellschaft Eurolot die Usedom-Lücke.

48 Sitzplätze

Der Flugbetrieb soll am 4. Mai starten. Immer samstags fliegt dann eine ATR42 mit 48 Sitzen um 8.45 Uhr von Usedom zunächst nach Dortmund. Geplante Ankunft im Ruhrgebiet ist 10.05 Uhr. Nach rund 35 Minuten hebt die Turboprop dann wieder ab und erreicht den Flughafen Heringsdorf um 12 Uhr.

Von Bettina Kiwit

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Alarm im Kindergarten
Bildgalerie
Fotostrecke
"Heavy Metal" in der Dasa
Bildgalerie
Fotostrecke
Raserunfall mit zwei Verletzten
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Bombenfund - 17.000 Dortmunder werden am Sonntag evakuiert
Bombe
Auf den Dortmunder Süden kommt am Sonntag eine gigantische Evakuierung zu: Wegen der Entschärfung einer 1,8-Tonnen-Luftmine aus dem Zweiten Weltkrieg müssen laut Stadt rund 17.000 Bewohner ihre Wohnungen verlassen. Die Bombe liegt auf dem Gelände des Dortmunder Pumpen-Herstellers Wilo.
600 Haushalte ohne Festnetz und Internet
Vodafone-Störung
Wegen einer Störung im Vodafone-Netz haben ungefähr 600 Dortmunder Haushalte seit Donnerstagmorgen kein oder sehr langsames Internet. Auch die Festnetzanschlüsse sind betroffen. Wann das Problem behoben werden kann, ist noch unklar.
16 Millionen Euro für die TU-Forschung
Förderung
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) genehmigt zwei Sonderforschungsbereiche (SFB) an der TU Dortmund einer wird neu eingerichtet und einer fortgesetzt. Rund 16 Millionen Euro fließen innerhalb der nächsten vier Jahre an die TU.
Doppelte TV-Gebühren: Eine Klage würde dauern
Mieter verärgert
Der Ärger um den erzwungenen Kabelanschluss der Dogewo-Mieter mit dem Dortmunder Anbieter Dokom dürfte in einer Feststellungsklage gegen die Dogewo münden. Der Mieterschutzbund empfiehlt, die Gebühren für den Anschluss zu zahlen - sonst drohe möglicherweise Ärger.
"Außergewöhnlicher Bombenfund" in Hörde
Pressekonferenz am...
Auf Dortmund-Hörde kommt wohl eine große Evakuierung zu: Die Stadt hat am Donnerstagvormittag einen "außergewöhnlichen Bombenfund" auf bewohntem Gebiet, wahrscheinlich in Hörde, gemeldet. Details werden auf einer Pressekonferenz am Nachmittag bekannt gegeben. Fest steht bisher nur: Heute wird die...