Das aktuelle Wetter Dortmund 24°C
Zeugensuche

Polizei warnt vor Trickdieb bzw. falschem Wasserwerker

09.11.2011 | 19:48 Uhr
Polizei warnt vor Trickdieb bzw. falschem Wasserwerker
23.04.09 Themenbild Polizei in Duisburg Foto : WAZ, Stephan Eickershoff

Dortmund.   Ein angeblicher Mitarbeiter der Dortmunder Wasserwerke entpuppte sich Mittwochvormittag gegen 11.50 Uhr als gemeiner Trickdieb und entwendete einer Dortmunder Seniorin Geld und Schmuck.

Der bisher unbekannte Trickdieb schellte am Mittoch gegen 11.50 Uhr bei der 71-Jährigen an und gab vor, Mitarbeiter der Dortmunder Stadtwerke zu sein und im Rahmen eines Wasserrohrbruches die Wasserleitungen überprüfen zu müssen.

Gemeinsam mit der Geschädigten wurde im Bad dann eine ca. fünf Minuten anhaltende Kontrolle der Wasserhähne und Toilettenspülung vorgenommen. In dieser Zeit schlich sich unbemerkt eine weiterer unbekannter Täter in die Wohnung und durchsuchte sie nach Wertgegenständen.

Als der angebliche „Wasserwerker“ die Wohnung verlassen hatte, bemerkte die Geschädigte, dass man ihr neben diversen Schmuckgegenständen einen dreistelligen Bargeldbetrag entwendet hatte.

Der angebliche Mitarbeiter der Dortmunder Stadtwerke war circa 25-30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und von kräftiger Statur. Er trug eine dunkle Thermohose, eine dunkle Weste und eine Baseballkappe.

Zeugen wenden sich bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Telefonnummer 0231/132-7441.



Kommentare
Aus dem Ressort
„Minority Report“ wird in Dortmund zum Kammerspiel
Schauspiel
Auch starke Film- und Prosavorlagen schüchtern die Dortmunder Theatermacher nicht ein. Am Schauspiel ist jetzt eine hochgradig kreative und spannende Adaption von „Minority Report“ zu sehen. Phil K. Dicks Zukunftsvision machte Spielberg zu einem Kinoerfolg.
Nach Bomben-Alarm: Polizei sucht Koffer-Besitzerin
Hauptbahnhof war...
Ihr Koffer legte Anfang September die Wartehalle des Dortmunder Hauptbahnhofs lahm: Die Polizei hat die Beschreibung der unbekannten Frau veröffentlicht, die am vorvergangenen Freitag einen großen Reisekoffer am Eingang des Bahnhofs zurückgelassen hatte. Ein Bombenentschärfer musste extra aus...
"Gefährliche Pfandringe" - Häme und Spott für Dortmund
Pfandringe
Pfandringe an öffentlichen Mülleimern sind eine unkontrollierbare Gefahrenquelle, zumindest nach Meinung der EDG. Unsere Nutzer reagieren auf diese Nachricht mit Spott und Unverständnis. Wenn schon Pfandringe für die Dortmunder Bürger zu gefährlich sind, wie sieht es denn mit Pflastersteinen aus?
Polizistin außer Dienst erwischt Taschendieb
Bahnhof
Er wollte eine Reisende bestehlen, doch kam nicht weit mit seiner Beute: Ein 19 Jahre alter Mann hat am Montagmorgen in einem ICE am Dortmunder Hauptbahnhof versucht, die Handtasche einer 75-Jährigen zu stehlen. Doch die Tat blieb nicht unbemerkt — eine Frau nahm die Verfolgung auf.
Polizistin außer Dienst erwischt Taschendieb
Im ICE bestohlen
Er wollte eine Reisende bestehlen, doch kam nicht weit mit seiner Beute: Ein 19 Jahre alter Mann hat am Montagmorgen in einem ICE am Hauptbahnhof versucht, die Handtasche einer 75-Jährigen zu stehlen. Doch die Tat blieb nicht unbemerkt.
Fotos und Videos
Dortmunds hässlichste Kaffeetassen
Bildgalerie
Fotostrecke
Verfall im Schrebergarten
Bildgalerie
Lost Place
Gemeindefest an der Ruinenstraße
Bildgalerie
Fotostrecke