Das aktuelle Wetter Dortmund 9°C
Fanrandale

Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund

13.01.2013 | 16:43 Uhr
Funktionen
Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
Beim Revierderby im Oktober kam es zu heftigen Ausschreitungen zwischen Anhängern des BVB und Schalke.Foto: Ralf Rottmann

Dortmund.  Die Polizei hat am Samstag im Dortmunder Hauptbahnhof eine verabredete Schlägerei zwischen Schalker Fußballfans und Angehörigen der Dortmunder Ultraszene verhindert. 250 S04-Anhänger wurden von einer 50-köpfigen Gruppe der Ultraszene Dortmund erwartet.

Da hatten sich zwei Gruppierungen aus Schalke und Dortmund offenbar gezielt zu einer Prügelei verabredet. Am Samstagvormittag ab 11.15 Uhr begann deshalb ein größerer Einsatz der Polizei.

Meldung vom 22.10.12
Randale bei Revierderby - "Kriegserklärung" an die Polizei

Nach der Randale beim Revierderby zwischen Schalke 04 und dem BVB in Dortmund am Samstag fordert die Gewerkschaft der Polizei eine härtere Gangart...

Die Polizei spricht von einer „Drittortauseinandersetzung“ zwischen Dortmunder und Schalker Fußballfans. Um 11.15 Uhr stiegen etwa 250 Personen der Anhängerschaft des FC Schalke 04 am Hauptbahnhof Dortmund um. Sie waren auf dem Wege zu einem Fußballturnier in Meschede. Dabei trat die Gruppe auf den Vorplatz des Hauptbahnhofs und wurde von einer 50-köpfigen Gruppe der Ultraszene Dortmund erwartet.

In beiden Gruppen hatten die handelnden Personen blaue und rote T-Shirts an, um ihre Vereinszugehörigkeit zu verschleiern, stellten die Beamten fest. Unmittelbar vor einer Auseinandersetzung konnten durch Polizeikräfte beide Gruppen getrennt werden. Die Fangruppe aus Gelsenkirchen bestieg danach unmittelbar einen Zug in Richtung Meschede. Die Ultragruppe Dortmund flüchtete in die Dortmunder Innenstadt.

Meldung vom 22.10.12
Nach der Randale folgt die Aufarbeitung

Um dies zu verhindern, forderte die Gewerkschaft GdP am Montag neben „Fußball-Staatsanwälten“ auch schnellst möglich eine Meldepflicht für...

Fünf Personen vorläufig festgenommen

Ein Teil der Gruppe lief in eine Tiefgarage. Die Polizei folgte den Flüchtenden. Die Tiefgarage wurde anschließend aber „mit negativem Erfolg“ durchsucht, wie die Polizei in ihrem Einsatzbericht schreibt. Im Einsatzverlauf wurden am Hauptbahnhof insgesamt fünf Personen vorläufig festgenommen.

Weil das Zusammenstoßen der Gruppierungen verhindert werden konnte, wurde keine Personen verletzt. Durch einen Verkehrsunfall am Rande entstand ein geringer Sachschaden an einem Streifenwagen. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare
14.01.2013
09:48
Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
von mythos1904 | #12

Es ist nicht mehr zu fassen, was Scharf- und Stimmungsmacher der Polizei aus dem Fall vom Samstag machen wollen und wie unkritisch die Presse einfach die (falsche!) Darstellung (es gab z.B. keine Verabredung o.Ä.!) der Polizei übernimmt.

Diese Stimmungsmache gegen Fußballfans macht nur eins deutlich: Auch friedliche Fußballfans können der Polizei überhaupt nicht mehr vertrauen. Das ist jedenfalls die Lehre, die ich als friedlicher Fan aus der unverschämten Stimmungsmache der letzten Monate ziehe!

Die Schreibtischtäter der Polizei (Presseabteilung und Herr Pickert u.a. von der GdP) tun übrigens den an der Front arbeitenden Polizeibeamten mit ihrer Stimmungsmache gegen friedliche Fans überhaupt keinen Gefallen. Sie bringen nicht nur reihenweise friedliche Fußballfans wie mich gegen die Polizei auf. Sondern inzwischen hat auch die Justiz (Staatsanwaltschaften und Straf- und Verwaltungsgerichte) registriet, dass es den Polizeipolulisten nur um Stimmungsmache und nicht um Straftäter geht.

14.01.2013
09:41
Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
von Distanz5 | #11

5 Festnahmen = 5 Stadionverbote = 5 neue Helden bei den Unbelehrbaren.

14.01.2013
06:47
Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
von Faehrtensucher | #10

Wir sollten endlich konsequent umdenken, und die Arenen frei für solche Hauerreien geben. Dort treten dann die Fan-Blöcke gegeneinander an. Das ganze ließe sich entsprechend mit Werbetrailern umrahmen, und in der Pause, wenn die Verletzten geborgen werden, Verbände angelegt, schwerere Fälle abtransportiert werden, könnten ja die Fußballmannschaften in kurzen Spielsequenzen zur Kurzweil der Zuschauer vor Ort und am Fernsehen gegeneinander antreten.
Nur sollten die Öffentlichen, allen voran die ARD, sich nicht wieder die wirklich wichtigen Schlägereien von den Privaten vor der Nase wegschnappen lassen.
Gruß

14.01.2013
04:48
Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
von Kreuzritter | #9

Egal wie soetwas zustande kommt, diese Typen die nur auf Randale aus sind müssen die volle Härte des Gesetzes kennenlernen. So lange man nach Aufnahme der Personalien wieder gehen darf, oder mit ein paar Sozialstunden "bestraft" wird, ändert sich nichts.
Diese Jungs brauchen Zeit zum nachdenken, insofern sie dieses können, am besten dafür ist der Knast geeignet. Sollte schon ein richtiger Knast sein und nicht diese Luxushotels mit Fitnessgeräten, Fernseher usw.
Ebenso sollten sie an den Kosten des Polizeieinsatzes beteiligt werden.

Glückauf

14.01.2013
00:34
Polizei verhindert objektive Berichterstattung
von knutknutsen | #8

Viel Lärm um nichts. Es geht darum möglichst kontinuierlich negative Schlagzeilen über vermeintlich gewalttätige Fans zu generieren um bald die Daumenschrauben weiter anziehen zu können.
Polizeistaat?- Nein Danke!

2 Antworten
Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
von Distanz5 | #8-1

Habe das leider vor Ort mitbekommen müssen. Viel Lärm stimmt, um nichts stimmt überhaupt nicht! Aber ich vermute mal Sie konnten sich vor Ort ein eigenes Bild machen, gell?

Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
von knutknutsen | #8-2

Das nicht, aber es gibt vertrauenswürdigere Quellen als Polizeiberichte und anonyme Kommentare wie den ihren im Internet.
Z.B. Blogs von Allesfahrern usw.

13.01.2013
21:46
Gaga?
von PaulPanter | #7

Was ist das denn für eine absurde Story?
Da haben sich Leute angeblich ausgerechnet
im Bahnhof zum Prügeln verabredet?

Passiert ist natürlich nullkommanix, bis auf die
stündlich korrigierte Kriegsberichterstatung.

Sauregurkenzeit.

13.01.2013
20:55
Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
von FranzS04 | #6

Schalker in blau auf Reisen !? Das kann doch nicht sein Wasn da los ??!!

13.01.2013
20:52
Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
von FranzS04 | #5

Schalker in blau auf reisen !? Das gibts doch gar nicht das kann doch nicht seibn ! ;)

13.01.2013
20:31
Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
von Hagrid | #4

Wenn diese Vorkommnisse so weiter gehen, wird es nicht lange dauern, bis die Innenminister die Sicherheitsproblematik wieder thematisieren. Wer glaubt, das täten die ja ohnehin nur wegen anstehender Wahlen, sollte sich einmal fragen, warum die Politik sich so sicher ist, mit diesem Thema bei den Wählern punkten zu können.

13.01.2013
19:16
Polizei verhindert Prügelei von Schalke- und BVB-Fans in Dortmund
von SpongeBob59 | #3

Liebe Leute von der DerWesten. Bitte hört in diesem Zusammenhang endlich auf von Fans zu reden. Das sind definitiv keine Fans!!! Das sind Bekloppte, die sich von mir aus an einem abgelegenen Ort sich stundenlang gegenseitig was aufs Maul hauen können, einfach nicht drum kümmern. Und wenn sie das in der Öffentlichkeit machen, dann sollte man der Polizei die Berechtigung geben, mit Schlagstöcken dazwischen gehen zu dürfen. Und dann die Deppen festnehmen und mal richtig bestrafen und nicht wieder nach 2 Stunden laufen lassen.

Aus dem Ressort
Verfahrene Situation für den BVB - aber endlich Winterpause!
BVB-Fan-Kolumne
Der BvB steht mit zehn Niederlagen auf Platz 17, aber wenigstens bleibt Trainer Jürgen Klopp, schreibt Fan-Kolumnist Jens Matheuszik.
Polizei ermittelt nach Steinwürfen gegen Gegendemonstranten
Demonstration
Ausschreitungen der linken Gegendemonstranten bei Kundgebung der Partei "Die Rechte" in Dortmund. Polizei und Antifa machen sich gegenseitig Vorwürfe.
Dortmunder zeigen ein großes Herz für Wohnungslose
15.000 Euro gespendet
Obdachlosen-Pfarrer Daniel Schwarzmann ist fast sprachlos angesichts der Hilfsbereitschaft der Dortmunder Bürger. Fast 15 000 Euro sind auf dem...
Das ist der Feiertags-Fahrplan für Busse und Bahnen
Weihnachten und Silvester
Verwandte besuchen, die letzten Weihnachtseinkäufe erledigen, mit Freunden zum Weihnachtsmarkt: Auch über die Feiertage nutzen viele Dortmunder Bus...
Fehlende Mittel - Jugendforum Nordstadt steht vor dem Aus
Förderung endet
Drei Jahre und vier Monate das ist die Lebensdauer des Jugendforums Nordstadt. Nun läuft die Förderung aus, das Projekt steht vor dem Ende. Zum...
Fotos und Videos
Die besten Bilder vom Blaulicht-Gottesdienst
Bildgalerie
Fotostrecke
Klaus Major Heuser in der Pauluskirche
Bildgalerie
Fotostrecke
Rassekaninchenausstellung auf Zeche Zollern
Bildgalerie
Fotostrecke