Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Diebstahl

Polizei schnappt gesuchten Obdachlosen bei Motorroller-Klau

28.12.2012 | 12:35 Uhr
Polizei schnappt gesuchten Obdachlosen bei Motorroller-Klau
Ein Obdachloser wurde in Dortmund nach dem Diebstahl eines Motorrollers festgenommen.Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.   Die Polizei hat einen per Haftbefehl gesuchten Obdachlosen festgenommen, kurz nachdem dieser einen Motorroller gestohlen hatte. Ein Zeuge brachte die Beamten auf die richtige Spur. Zudem nahm die Polizei Ermittlungen wegen Hehlerei auf - der Festgenommene hatte sie auf die Spur geführt.

Der Diebstahl eines Motorrollers auf dem Westenhellweg in Dortmund brachte einen 44-jährigen Obdachlosen am Donnerstag für längere Zeit hinter Gitter. Er wurde bereits mit Haftbefehl gesucht.

Einem Anwohner war der Mann aufgefallen, weil dieser verschiedene Hauseingänge aufsuchte und bei geöffneten Türen kurz im Hausflur verschwand. Aus einem Haus kam der Unbekannte plötzlich mit einem Motorroller, schob ihn in Richtung Innenstadt  und suchte zielstrebig einen bestimmten Laden auf. Der Zeuge verständigte die Polizei.

Ladenlokal durchsucht

Noch in dem Geschäft trafen die Beamten auf den Verdächtigen. Von dem Motorroller fehlte zunächst jede Spur. Bei der Überprüfung des Obdachlosen, stellte sich heraus, dass er bereits mit Haftbefehl gesucht wurde - wegen vorheriger Diebstähle und Drogenmissbrauchs.

Nachdem er aufgeflogen war, gab der Mann auch zu, den Motorroller aus dem Haus am Westenhellweg gestohlen zu haben. Dieser wurde anschließend bei einer Durchsuchung  der Geschäftsräume in einem Büroraum aufgefunden und sichergestellt.Gegen die Betreiber des Ladenlokals wurden die Ermittlungen wegen Verdachts der Hehlerei aufgenommen.

Der 44-Jährige wird laut Polizei "die nächste Zeit wohl in einer Justizvollzugsanstalt verbringen".


Kommentare
Aus dem Ressort
Ruderinnen fürchten Kollisionen mit Schwimmern
Dortmund-Ems-Kanal
Es gibt Ärger um die Ruderstrecke der deutschen Nationalmannschaft im Dortmund-Ems-Kanal. Kanalschwimmer springen oft direkt neben den Booten der National-Ruderinnen ins Wasser. Immer wieder müssen sie ihr Training unterbrechen. Die Polizei musste bereits mehrmals einschreiten. Die Hauptgefahr für...
EU: Stadtwerke dürfen Flughafen-Verluste zahlen
Millionen-Defizit
Grünes Licht aus Brüssel: Die EU-Kommission hat nach sieben Jahren das Prüfverfahren zu den Millionen-Defiziten des Dortmunder Flughafens abgeschlossen. Die Verluste tragen die Dortmunder Stadtwerke - zurecht, sagt die EU.
Feuerwehr rettet Entenfamilie aus Telekom-Innenhof
Mauern zu hoch
Enten-Notfall bei der Telekom: Die Feuerwehr musste am Dienstagnachmittag sechs Enten aus dem Innenhof des Gebäudes an der Florianstraße retten. Die Jungtiere konnten noch nicht gut genug fliegen, um die hohen Mauern zu überwinden.
Diebe stehlen 80-Jährigem hohen Betrag
Fahndungsfotos
Diebstahl kurz vor dem Bankschalter: In den Räumen einer Bank sollen drei Täter einen 80-Jährigen bestohlen haben. Sie erbeuteten einen Briefumschlag, in dem sich ein vierstelliger Betrag befand. Mit Bildern einer Überwachungskamera sucht die Polizei jetzt nach den mutmaßlichen Dieben.
Neonazis stören Fußball-Spiel gegen israelische Mannschaft
Antisemitismus
14 Neonazis aus dem Umfeld der Partei "Die Rechte" haben am Dienstag ein Freundschaftsspiel zwischen der U19 aus Dortmunds Partnerstadt Netanya und einer Lütgendortmunder Stadtteilauswahl gestört. Aber sie hatten die Rechnung ohne den Veranstalter gemacht.
Fotos und Videos
Autogrammstunde mit BVB-Profis
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Abenteuerspielplatz feiert die Ferien
Bildgalerie
Fotostrecke