Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Kriminalität

Polizei schnappt Einbrecher an der Hansastraße

12.11.2012 | 10:59 Uhr
Polizei schnappt Einbrecher an der Hansastraße
Die Polizei sucht nach einer Messerattacke am Hauptbahnhof Dortmund nach dem Täter.Foto: WAZ FotoPool

Dortmund-Innenstadt.   Der Polizei ist am frühen Montagmorgen ein Einbrecher ins Netz gegangen. Der 32-Jährige war in ein Modegeschäft an der Hansastraße eingestiegen und hatte die Räume nach Bargeld durchsucht.

Der Polizei ist am frühen Montagmorgen ein Einbrecher ins Netz gegangen. Der 32-Jährige war in ein Modegeschäft an der Hansastraße eingestiegen und hatte die Räume nach Bargeld durchsucht.

Gegen 2.30 Uhr war der Ladeninhaber vom Sicherheitsdienst alarmiert worden. Als der Dortmunder in seinem Geschäft in der Innenstadt eintraf und die offene Tür bemerkte, rief er die Polizei. Die Beamten gingen mit einem Diensthund ins Haus. Als der Eindringling über eine Wendeltreppe nach draußen flüchten wollte, nahm die Polizei ihn fest.

Der 32-jährige Mann aus Weilburg im Westerwald war über eine Mauer in den Garten des Hauses geklettert und hatte wegen der Alarmanlage den Strom am Sicherungskasten abgestellt. Über eine Wendeltreppe gelangte er in den 2. Stock. Die Tür zum Laden brach er mit einer Eisenstange und einem Stemmeisen auf, dann durchsuchte er die Räume nach Bargeld. Dafür knackte er auch mehrere Metallschränke.

Der Mann ist der Polizei schon mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen. Erst im Juli war er vorzeitig aus länger Haft entlassen worden. Die Ermittlungen dauern an.


Kommentare
12.11.2012
18:03
Polizei schnappt Einbrecher an der Hansastraße
von xxyz | #1

Es ist sehr sinnvoll, diese MEhrfachtäter vorzeitig zu entlassen.

Wie sieht es eigentlich mit der Haftung der Menschen aus, die solche Entscheidungen treffen?

Aus dem Ressort
Darum ging eine Dortmunderin mit Kippa ins Büro
Solidarität mit Juden
Ein Tweet hat die Dortmunderin Ute Gerhardt aufgerüttelt. Sie wollte sich mit jüdischen Mitbürgern solidarisieren und ein Zeichen setzen. Daher wählte sie am Donnerstag eine besondere Kopfbedeckung für die Arbeit - eine Kippa, die traditionelle Kopfbedeckung der Juden. Die Reaktionen ihrer Kollegen...
Bald wieder Abkühlung im Freibad Stockheide
Rohrbruch wird repariert
Wieder Freiluft-Schwimmen in der Nordstadt: Schon in der kommenden Woche soll das Freibad Stockheide nach einem Rohrbruch wieder eröffnet werden. Dabei hatte es zwischenzeitlich gar nicht gut ausgesehen für das Traditions-Schwimmbad.
Ruderinnen fürchten Kollisionen mit Schwimmern
Dortmund-Ems-Kanal
Es gibt Ärger um die Ruderstrecke der deutschen Nationalmannschaft im Dortmund-Ems-Kanal. Kanalschwimmer springen oft direkt neben den Booten der National-Ruderinnen ins Wasser. Immer wieder müssen sie ihr Training unterbrechen. Die Polizei musste bereits mehrmals einschreiten. Die Hauptgefahr für...
Der Tunnel Wambel wird schon wieder gesperrt
Und täglich grüßt...
Dortmunds meistgesperrte Strecke ist mal wieder dicht: Am Freitagabend ist der Tunnel Wambel an der B236 wieder gesperrt. Dieses Mal geht es um den Einbau einer neuen Lüftung.
Warum Jan Delay nicht über Lampedusa singt
Musik
Im September geht Jan Delay auf große Deutschland-Tournee und kommt auch in den Westen: nach Dortmund und Düsseldorf. Wir sprachen mit dem Hamburger über die verschiedenen Mentalitäten deutscher Konzertbesucher, über Lokalpatriotismus und warum er keinen Song über Lampedusa-Flüchtlinge macht.
Fotos und Videos
So entsteht die Energie-Plus-Kita
Bildgalerie
Fotostrecke
So sieht es derzeit im Fredenbaumpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Autogrammstunde mit BVB-Profis
Bildgalerie
Fotostrecke
Freibad Hardenberg
Bildgalerie
Fotostrecke