Das aktuelle Wetter Dortmund 20°C
Fahndung

Polizei fasst mutmaßliche Juwelen-Räuber

20.03.2012 | 14:33 Uhr
Polizei fasst mutmaßliche Juwelen-Räuber
Juwelier am Gnadenort überfallen. Foto: Knut Vahlensieck

Dortmund.   Die drei Täter, die Ende Februar und Anfang März zwei Juweliere in der Dortmunder Innenstadt überfallen haben, könnten jetzt gefasst worden sein. Bei einem Überfall in Hamm konnte die Polizei zwei Täter schnappen, den dritten schnappte sie in Wuppertal.

Nach zwei Raubüberfällen auf Juweliere in Dortmund, wurden am vergangenen Freitag in Hamm zwei Tatverdächtige festgenommen, ein dritter war zunächst auf der Flucht, wurde nun aber in Wuppertal festgenommen - er hatte mit zwei anderen Komplizen wieder einen Juwelier überfallen.

Am 23. Februar und 9. März hatten Räuber zwei Juweliere in der Lütge Brückstraße überfallen. In beiden Fällen waren die Geschäfte jeweils von drei Männern aufgesucht und die Angestellten oder Inhaber mit Waffen bedroht und anschließend ausgeraubt worden.

Am vergangenen Freitag, 16. März, ereignete sich dann ein Überfall auf einen Juwelier in Hamm, bei dem ebenfalls ein „Trio“ zuschlug. Im Rahmen der Fahndung konnten zwei tatverdächtige Männer festgenommen werden, dem Dritten gelang die Flucht.

Die ist nun beendet. Am Dienstagnachmittag konnte die Polizei auch ihn festnehmen, als er in Wuppertal mit zwei anderen Mittätern gegen 15 Uhr erneut einen Juwelier überfallen hatte.



Aus dem Ressort
Dortmunds beliebteste Schildkröte stirbt überraschend
"Nummer 68" im...
Erst seit kurzem war sie die beliebteste Schildkröte Dortmunds - jetzt ist sie überraschend gestorben: "Nummer 68", die Mississippi-Höckerschildkröte des Tropenhauses im Rombergpark, ist tot. Das kleine Tier war Mitte August bei einer Schildkröten-Abgabeaktion bekannt geworden. Nun wird "Nummer 68"...
Missgeschick sorgt für Wasserfontäne im Gerichtsviertel
Bremer Straße
Für kurze Zeit hatte Dortmund am Montagnachmittag seinen eigenen Kaltwasser-Geysir. Aus einem beschädigten Hydranten in der Bremer Straße schoss eine meterhohe Wasserfontäne in die Luft. Die Feuerwehr schaffte es nur mit Mühe, das Leck zu schließen. Ausgelöst wurde es durch ein Missgeschick.
Vom schwierigen Umgang mit den Rechtsextremen im Rat
Stadträte
In Dortmund sitzen gleich zwei Rechtsextremisten im Rat: Dennis Giemsch von der Neonazi-Partei "Die Rechte" und Axel Thieme von der NPD. Doch überall in NRW stehen Lokalpolitiker vor dem Problem, wie sie mit Rechtsextremen in Räten und Kreistagen umgehen sollen. Einfache Rezepte gibt es nicht.
Thier-Galerie wird wegen Feuerwehrübung evakuiert
Einkaufszentrum
Alarm in der Thier-Galerie: Ein lauter Signalton dröhnte am Dienstagvormittag gegen 10.15 Uhr über die Silberstraße und den westlichen Westenhellweg. Das Einkaufszentrum wurde evakuiert. Die Feuerwehr braucht das Gebäude für eine Übung.
Dortmunder Thier-Galerie wegen Feuerwehrübung evakuiert
Alarm
Alarm in der Dortmunder Thier-Galerie: Ein lauter Signalton dröhnte am Dienstagvormittag gegen 10.15 Uhr über die Silberstraße und den westlichen Westenhellweg. Das Einkaufszentrum an der Shoppingmeile wurde evakuiert. Die Feuerwehr gab jedoch Entwarnung: Alles nur eine Übung.
Fotos und Videos
Wasserfontäne an der Bremer Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
Oldtimer-Traktoren in Hombruch
Bildgalerie
Fotostrecke
Auto überschlägt sich auf der Rheinischen Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
Jahrmarkt in Scharnhorst
Bildgalerie
Fotostrecke