Polizei ermittelt nach Todesfall in Dortmund gegen Beamte

In einer Wohnung in diesem blauen Gebäude an der Brunnenstraße starb am Dienstag ein 47 Jahre alter Mann.
In einer Wohnung in diesem blauen Gebäude an der Brunnenstraße starb am Dienstag ein 47 Jahre alter Mann.
Foto: Tobias Großekemper
Was wir bereits wissen
Ein Mann stürzt, als ihn Polizisten aus einer Wohnung führen. Zwei Stunden später ist er tot. Jetzt ermittelt die Polizei gegen zwei Kollegen.

Dortmund.. Nach dem Tod eines 47 Jahre alten Mannes ermittelt jetzt die Dortmunder Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft gegen zwei ihrer eigenen Beamten. Nun kommt es besonders auf die Ergebnisse eines Labors an.

Der schwer alkoholisierte Mann war am Dienstagabend in einer Wohnung in der Brunnenstraße gestorben. Knapp zwei Stunden zuvor hatte er sich bei einem Sturz am Kopf verletzt, als ihn zwei Polizisten nach einem Streit unter Betrunkenen aus der Wohnung geleiten wollten. Eine Obduktion des Toten lässt ein Herzversagen als Todesursache wahrscheinlich erscheinen.

Laut Staatsanwalt Henner Kruse soll eine Laboruntersuchung jetzt Klarheit über den genauen Grad der Alkoholisierung des Mannes erbringen, auch feingewebliche Untersuchungen würden von einem rechtsmedizinischen Institut vorgenommen.

Polizisten stehen immer vor Einzelfallentscheidungen

Die Polizei Dortmund selber wollte zu dem Fall am Donnerstag unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen keinerlei Stellung beziehen. Ein Sprecher des Innenministeriums sagte am Donnerstag auf Anfrage, dass die grundsätzliche Aufgabe der Polizei immer auch die Abwehr von Gefahr für Leib und Leben beinhalte. Jeder Polizeibeamte stünde aber auch immer wieder vor Einzelfallentscheidungen.

Nordstadt So sei es ein Unterschied, ob ein schwer betrunkener Mensch zum Beispiel auf einer Parkbank oder in einer Wohnung aufgefunden werde, in der er mit Einwilligung des Wohnungsinhabers bleiben darf, um seinen Rausch auszuschlafen. Ob die Polizisten sich in diesem Fall richtig verhalten hätten, würden jetzt die Untersuchungen zeigen.