Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Rechtsextremismus

Polizei Dortmund verbietet weitere Nazi-Demo

25.08.2012 | 11:39 Uhr
Polizei Dortmund verbietet weitere Nazi-Demo

Dortmund.   Erneutes Verbot einer Nazi-Versammlung in Dortmund. Wie bereits am Freitagabend wurde auch am Samstagmorgen eine Veranstaltung verboten. Der Grund ist in beiden Fällen derselbe: Angemeldet wurden beide Termine von einem Mitglieder einer unlängst verbotenen rechtsextremen Gruppierung.

Die Polizei in Dortmund hat eine weitere Demonstration von Rechtsextremisten verboten. Sie sollte ursprünglich am Samstag Vormittag im Dortmunder Stadtteil Eving stattfinden.

In einer Mitteilung begründete die Polizei das Verbot mit dem Mann, der die Versammlung angemeldet hatte. Er ist Mitglied einer rechtsextremistischen Vereinigung, die NRW-Innenminister Jäger am Donnerstag verboten hatte. Auch eine Veranstaltung, die derselbe mann für Freitag Abend angemeldet hatte, war von der Polizei abgesagt worden.

Bisher hat die Polizei keine Hinweise darauf, dass der Mann gegen das Verbot seiner Versammlung rechtlich vorgeht. (kas)



Aus dem Ressort
AWO-Kitas werden Freitag bestreikt
Tarifkonflikt
Warnstreik bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO): Am Freitag wollen zum wiederholten Mal die Beschäftigten von Kitas, Seniorenzentren, Küchen und Behindertenwerkstätten ihre Arbeit niederlegen.
Umbau des Dortmunder Hauptbahnhofs startet mit der U-Bahn
Verkehr
Es ist eines der wichtigsten Bauvorhaben in Dortmunds Stadtbahn-Netz: Am Mittwoch hat die Erweiterung der U-Bahnhofs unter dem und am Hauptbahnhof begonnen. 37 Millionen Euro werden in den kommenden fünf Jahren verbaut. Auch der heißersehnte Umbau des Bahnhofs rückt näher.
Warum das Selfie von "Dr. Voice" mit Samu Haber verschwand
The Voice of Germany
Mit einer überraschenden Aktion hat der Dortmunder Dr. Martin Scheer einen bleibenden Eindruck bei "The Voice of Germany" hinterlassen. Frech zückte der Mathematik-Dozent der TU Dortmund auf der Bühne sein Handy und bat Coach Samu Haber um ein Selfie. Doch wenig später löschte er das Bild.
Einbrecher räumten kompletten Kühlschrank leer
Raub
In die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt in Dortmund-Husen ist am Wochenende eingebrochen worden. Ein Fernseher, Küchengeräte und Geschirr mussten dran glauben. Außerdem räumten die Täter den Kühlschrank leer. Die AWo reagiert mit Unverständnis - und setzt eine Belohnung für Zeugenhinweise aus.
Badegast lässt über 1000 Euro in Umkleide liegen
Solebad Wischlingen
Seine Vergesslichkeit ist einem Badegast des Solebads Wischlingen am Dienstagabend beinahe teuer zu stehen gekommen. Der 48 Jahre alte Halterner ließ in der Umkleide des Bads sein Portmonnaie mit über 1000 Euro Bargeld zurück. Das es nicht verschwand, verdankt der Mann der Ehrlichkeit eines...
Fotos und Videos
Ausstellung 'Foto Stories' im Depot
Bildgalerie
Fotostrecke
Bilder aus Sila Sahins Karriere
Bildgalerie
Fotostrecke
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke