Das aktuelle Wetter Dortmund 23°C
Vatertag

Polizei Dortmund löst Trinkgelage auf und wird angegriffen

18.05.2012 | 13:47 Uhr
Polizei Dortmund löst Trinkgelage auf und wird angegriffen
Foto: WP

Dortmund.   Am Donnerstag (Vatertag bzw. Himmelfahrt) gegen 16.45 Uhr wurde die Polizei zum Trakehnerweg in Dortmund gerufen, weil mehrere offensichtlich betrunkene Männer auf dem Brückengeländer der B236 saßen. Es kam zu Schlägereien, Körperverletzung, Platzverweisen und Ingewahrsamnahmen.

Die Polizei Dortmund forderte an Vatertag die offensichtlich betrunkenen Männer im Alter zwischen 21 und 25 Jahren auf, die Brücke der B236 sofort zu verlassen und den angehäuften Müll wegzuräumen. Da sie laut Mitteilung der Behörde der Aufforderung nicht nachkamen, sollten die Personalien festgestellt werden.

Einer der Angesprochenen spuckte dabei auf die Windschutzscheibe des Streifenwagens, leistete bei der Gewahrsamnahme Widerstand und musste mit Handfesseln gefesselt werden. Dabei wurde ein Beamter von einer weiteren Person geschlagen.

Acht Platzverweise

Jetzt versuchten drei weitere Männer, die in Gewahrsam genommenen Mitstreiter zu befreien. Mit Hilfe von Unterstützungskräften, die auch unbeteiligte Zeugen über den Notruf 110 angefordert hatten, gelang es der Polizei, die Lage zu beruhigen und die Platzverweise durchzusetzen.

Die Polizei sprach acht Platzverweise aus, vier Dortmunder wurden zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam gebracht. Es wird nun wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte, versuchter Gefangenenbefreiung, Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.


Kommentare
21.05.2012
11:28
Polizei Dortmund löst Trinkgelage auf und wird angegriffen
von Pase_Lacki | #1

Ein Hoch auf das gute deutsche Brauchtum.

Aus dem Ressort
EU: Stadtwerke dürfen Flughafen-Verluste zahlen
Millionen-Defizit
Grünes Licht aus Brüssel: Die EU-Kommission hat nach sieben Jahren das Prüfverfahren zu den Millionen-Defiziten des Dortmunder Flughafens abgeschlossen. Die Verluste tragen die Dortmunder Stadtwerke - zurecht, sagt die EU.
Feuerwehr rettet Entenfamilie aus Telekom-Innenhof
Mauern zu hoch
Enten-Notfall bei der Telekom: Die Feuerwehr musste am Dienstagnachmittag sechs Enten aus dem Innenhof des Gebäudes an der Florianstraße retten. Die Jungtiere konnten noch nicht gut genug fliegen, um die hohen Mauern zu überwinden.
Diebe stehlen 80-Jährigem hohen Betrag
Fahndungsfotos
Diebstahl kurz vor dem Bankschalter: In den Räumen einer Bank sollen drei Täter einen 80-Jährigen bestohlen haben. Sie erbeuteten einen Briefumschlag, in dem sich ein vierstelliger Betrag befand. Mit Bildern einer Überwachungskamera sucht die Polizei jetzt nach den mutmaßlichen Dieben.
Neonazis stören Fußball-Spiel gegen israelische Mannschaft
Antisemitismus
14 Neonazis aus dem Umfeld der Partei "Die Rechte" haben am Dienstag ein Freundschaftsspiel zwischen der U19 aus Dortmunds Partnerstadt Netanya und einer Lütgendortmunder Stadtteilauswahl gestört. Aber sie hatten die Rechnung ohne den Veranstalter gemacht.
Stadtwerke Dortmund dürfen für Flughafen-Verluste zahlen
Millionen-Defizit
Grünes Licht aus Brüssel: Die EU-Kommission hat nach sieben Jahren das Prüfverfahren zu den Millionen-Defiziten des Dortmunder Flughafens abgeschlossen. Die Verluste tragen die Dortmunder Stadtwerke — zurecht, entschied nun die Kommission. Die Schutzgemeinschaft Fluglärm zeigte sich überrascht.
Fotos und Videos