Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Schlägerei

Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund

09.03.2013 | 12:00 Uhr
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
Eine Schlägerei von rund 30 Jugendlichen hat am Freitagabend in Dortmund für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt.Foto: Andreas Bartel/WAZ FotoPool (Archiv)

Dortmund.  Eine Schlägerei unter Jugendlichen hat am Freitagabend für einen größeren Polizeieinsatz in Dortmund gesorgt. Etwa 30 "Heranwachsende", so die Polizei, hatten sich im Bereich der Thier-Galerie geprügelt. Als die Polizei eintraf, habe sich die Lage aber bereits beruhigt.

Eine Schlägerei mit mehreren Dutzend Beteiligten in Dortmund - das lässt aufhorchen. Der Vorfall, der am Freitagabend die Polizei in der Innenstadt auf den Plan rief, gestaltete sich am Ende jedoch glimpflich. Etwa 30 Jugendliche, so berichtet die Polizei-Leitstelle am Samstagmorgen, hätten sich im Bereich des Einkaufszentrums Thier-Galerie geprügelt und so für einen größeren Einsatz gesorgt.

Um kurz nach 19 Uhr sei die Meldung über die Gruppen-Prügelei bei der Polizei eingegangen. Die Heranwachsenden seien offenbar in Streit geraten und aufeinander losgegangen. "Das hatte", betont die Polizei, "nichts mit Fußball, nichts mit Politischem zu tun."

Situation vor Eintreffen der Polizei beruhigt

Als die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens eintrafen, sei die Situation schon weitgehend wieder aufgelöst gewesen. Meldungen über Verletzungen gebe es nicht.

Erst am Mittwochabend hatten Krawalle von rivalisierenden Fußball-Fans am Dortmunder Flughafen für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Dort waren etwa 50 Schalke-Fans und befreunde Ultras aus Skopje auf etwa 70 Anhänger des BVB gestoßen. Es flogen Steine, die Polizei stellte Waffen sicher. (we)



Kommentare
10.03.2013
22:20
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von Westphale | #4

"Jugendliche" - jaah neeh iss klah - bei der "genauen" Beschreibung weiss der aufmerksame Leser doch sowieso Bescheid - oder?

3 Antworten
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von misterjones | #4-1

Ach was; wer schon die passenden Schubladen im Kopf hat, braucht doch wohl gar keine Beschreibung um "sowieso Bescheid" zu wissen. Selber denken ist ja auch nicht jedermanns Sache - oder?

Gelöschter Kommentar.
von mellow | #4-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator gelöscht.

Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von mellow | #4-3

Stronzo weiß Bescheid.

10.03.2013
09:25
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von Matthias.s | #3

Er wollte damit bestimmt ansprechen das der Text einfach widersprüchlich geschrieben ist und es zwei ganz unterschiedliche Szenarien sind ob die Polizei eine Schlägerei auflöst oder die schon vorbei ist bevor die Polizei überhaupt eintrifft.

1 Antwort
Keine Schlagzeile
von Stefan2 | #3-1

"Jugendliche beenden selber eine Schlägerei" ist auch keine Schlagzeile, die Mausklicks verspricht.

09.03.2013
18:21
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von Querdenker456 | #2

von mansgruf, was wollen Sie denn lesen? Dass die Polizei einschreiten musste, dass die Polizisten ihre Gesundheit auf´s Spiel setzen? Lassen Sie doch die Gehirnlosen auf sich einschlagen. Wir wissen doch: Schläge sind die Argumente der Argumentationslosen. Hätte die Polizei sich einmischen müssen, wäre sicher wieder einer gekommen und hätte sich über die "Härte" des Einsatzes beschwert.

1 Antwort
Vielleicht zu recht
von Stefan2 | #2-1

Wenn die Polizei unverhältnismäßig hart vorgeht, beschwert sich "einer" auch zu recht. Aber das ist hier nicht das Thema.

09.03.2013
13:28
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von mansgruf | #1

Als die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens eintrafen, sei die Situation schon weitgehend wieder aufgelöst gewesen...was denn jetzt?

Aus dem Ressort
Straßen überflutet - Dortmund traf es am schlimmsten
Starkregen
Gewitter, Starkregen und Hagel haben am Samstag in Nordrhein-Westfalen Schaden angerichtet. In Dortmund waren mehrere Straßen überflutet und einige Keller vollgelaufen. Immerhin: Für den Sonntag hat der Deutsche Wetterdienst keine weiteren Unwetter angekündigt.
Kabarettist "Günna" Knust sucht mit Video nach Einbrechern
Einbruch
Blitzschnell haben die beiden Einbrecher die verschlossene Tür auf. Einer betritt das Geschäft von Kabarettist Bruno Günna Knust, schaut sich kurz um, haut dann aber wieder ab. Mitgenommen haben die Einbrecher wohl nichts. Knust ist trotzdem sauer. Und postet ein Überwachungsvideo bei Facebook.
Auf Zeche Gneisenau soll Bergbaukultur erlebbar werden
Bergbau
Das ehemalige Bergwerk Gneisenau in Dortmund-Derne prägt schon von weitem das Ortsbild. Die beiden Fördertürme überragen den kleinen Stadtteil. Dabei sind von einer der größten europäischen Zechen nur noch wengie Relikte erhalten. Ein Förderverein kümmert sich liebevoll darum.
Auf Zeche Gneisenau soll Bergbaukultur erlebbar werden
Bergbau
Das ehemalige Bergwerk Gneisenau in Dortmund-Derne prägt schon von weitem das Ortsbild. Die beiden Fördertürme überragen den kleinen Stadtteil. Dabei sind von einer der größten europäischen Zechen nur noch wengie Relikte erhalten. Ein Förderverein kümmert sich liebevoll darum.
Steiger Award für BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke
Preisverleihung
Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, bekommt den Steiger Award verliehen in der Kategorie "Ruhrgebiet". Damit wird laut den Organisatoren sein Engagement für den Fußballverein, aber auch für die Region gewürdigt. SPD-Politiker Peer Steinbrück soll die Laudatio halten.
Fotos und Videos
Das Museum für Naturkunde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Tabakmesse in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke