Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Schlägerei

Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund

09.03.2013 | 12:00 Uhr
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
Eine Schlägerei von rund 30 Jugendlichen hat am Freitagabend in Dortmund für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt.Foto: Andreas Bartel/WAZ FotoPool (Archiv)

Dortmund.  Eine Schlägerei unter Jugendlichen hat am Freitagabend für einen größeren Polizeieinsatz in Dortmund gesorgt. Etwa 30 "Heranwachsende", so die Polizei, hatten sich im Bereich der Thier-Galerie geprügelt. Als die Polizei eintraf, habe sich die Lage aber bereits beruhigt.

Eine Schlägerei mit mehreren Dutzend Beteiligten in Dortmund - das lässt aufhorchen. Der Vorfall, der am Freitagabend die Polizei in der Innenstadt auf den Plan rief, gestaltete sich am Ende jedoch glimpflich. Etwa 30 Jugendliche, so berichtet die Polizei-Leitstelle am Samstagmorgen, hätten sich im Bereich des Einkaufszentrums Thier-Galerie geprügelt und so für einen größeren Einsatz gesorgt.

Um kurz nach 19 Uhr sei die Meldung über die Gruppen-Prügelei bei der Polizei eingegangen. Die Heranwachsenden seien offenbar in Streit geraten und aufeinander losgegangen. "Das hatte", betont die Polizei, "nichts mit Fußball, nichts mit Politischem zu tun."

Situation vor Eintreffen der Polizei beruhigt

Als die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens eintrafen, sei die Situation schon weitgehend wieder aufgelöst gewesen. Meldungen über Verletzungen gebe es nicht.

Erst am Mittwochabend hatten Krawalle von rivalisierenden Fußball-Fans am Dortmunder Flughafen für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Dort waren etwa 50 Schalke-Fans und befreunde Ultras aus Skopje auf etwa 70 Anhänger des BVB gestoßen. Es flogen Steine, die Polizei stellte Waffen sicher. (we)



Kommentare
10.03.2013
22:20
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von Westphale | #4

"Jugendliche" - jaah neeh iss klah - bei der "genauen" Beschreibung weiss der aufmerksame Leser doch sowieso Bescheid - oder?

3 Antworten
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von misterjones | #4-1

Ach was; wer schon die passenden Schubladen im Kopf hat, braucht doch wohl gar keine Beschreibung um "sowieso Bescheid" zu wissen. Selber denken ist ja auch nicht jedermanns Sache - oder?

Gelöschter Kommentar.
von mellow | #4-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator gelöscht.

Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von mellow | #4-3

Stronzo weiß Bescheid.

10.03.2013
09:25
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von Matthias.s | #3

Er wollte damit bestimmt ansprechen das der Text einfach widersprüchlich geschrieben ist und es zwei ganz unterschiedliche Szenarien sind ob die Polizei eine Schlägerei auflöst oder die schon vorbei ist bevor die Polizei überhaupt eintrifft.

1 Antwort
Keine Schlagzeile
von Stefan2 | #3-1

"Jugendliche beenden selber eine Schlägerei" ist auch keine Schlagzeile, die Mausklicks verspricht.

09.03.2013
18:21
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von Querdenker456 | #2

von mansgruf, was wollen Sie denn lesen? Dass die Polizei einschreiten musste, dass die Polizisten ihre Gesundheit auf´s Spiel setzen? Lassen Sie doch die Gehirnlosen auf sich einschlagen. Wir wissen doch: Schläge sind die Argumente der Argumentationslosen. Hätte die Polizei sich einmischen müssen, wäre sicher wieder einer gekommen und hätte sich über die "Härte" des Einsatzes beschwert.

1 Antwort
Vielleicht zu recht
von Stefan2 | #2-1

Wenn die Polizei unverhältnismäßig hart vorgeht, beschwert sich "einer" auch zu recht. Aber das ist hier nicht das Thema.

09.03.2013
13:28
Polizei beendet Schlägerei von Jugendlichen in Dortmund
von mansgruf | #1

Als die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens eintrafen, sei die Situation schon weitgehend wieder aufgelöst gewesen...was denn jetzt?

Aus dem Ressort
Sprengung - Kohleturm in Dortmund fiel wie geplant
Sprengung
180 Kilo Sprengstoff haben die letzte Bastion der Kokerei Kaiserstuhl in Dortmund dem Erdboden gleich gemacht: Am Samstag fiel der Kohleturm. Alle Gebäude bis auf einen kleinen Schuppen seien rückgebaut, sagte ein Sprecher der RAG Montan Immobilien. Auf der Fläche soll ein Gewerbegebiet entstehen.
Mit dem Smartphone durch Dortmunds Natur
App des...
Das große, graue Dortmund wird manchmal übermächtig. Ich brauche Natur. Hilfe bietet mir mein Telefon. Die Smartphone-Anwendung App in die Natur des Landesnaturschutzverbands (Lanuv) zeigt mir, wo in Dortmund ich schützenswertes Grün finde. So scrolle ich mich durch die Natur, mit Telefon vor der...
64 Polizeibeamte für fast zwei Millionen BVB-Fans im Einsatz
Bundesliga-Start
Die Einsätze der Polizei bei Heimspielen des BVB in der vergangenen Saison würden reichen, um 64 Polizeibeamte ein Jahr lang zu beschäftigen: Auf 102.000 Einsatzstunden ist die Polizei Dortmund nach eigenen Berechnungen gekommen. Diese Zahl will NRW-Innenminister Jäger schrumpfen lassen.
Bunter Protest gegen Nazi-Kundgebung in Dortmund
Blockade
Die laut Polizei Dortmund 50 bis 100 Rechtsextremisten, die am Samstag an einer Standkundgebung der Nazi-Partei "Die Rechte" teilnehmen wollen, müssen sich auf breiten Protest einstellen. Das Blockado-Bündnis will die Nazi-Kundgebung verhindern. Auch die Veranstalter des CSD rufen zum Protest auf.
Dortmunder Tiger gut im neuen Heim angekommen
Sita und Kara
Die beiden Tigerdamen Sita und Kara haben am Montag den Dortmunder Zoo verlassen. Ihre neue Heimat ist der Tierpark in Cottbus. Am Donnerstag präsentierten sich die Raubkatzen zum ersten Malin ihrer neuen Umgebung.
Fotos und Videos
Hausbesetzer besetzen Albertus-Magnus-Kirche
Bildgalerie
Fotostrecke
Sunrise Avenue im Westfalenpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Sprengung des Kohleturms
Bildgalerie
Fotostrecke