Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
175. Geburtstag

Sparkassen-Vorstandschef mit Ergebnis von 2015 zufrieden

14.01.2016 | 12:17 Uhr
Die Philharmoniker gratulierten der Sparkasse Dortmund zum Geburtstag.
Die Philharmoniker gratulierten der Sparkasse Dortmund zum Geburtstag.Foto: Oliver Schaper

Dortmund.  Ein spontaner Flashmob war es nicht dafür hatten sich am Donnerstagvormittag zu viele Mitarbeiter und Kunden in der Schalterhalle der Sparkasse Dortmund eingefunden. Eine schöne Geburtstagsüberraschung aber war es allemal. Am Nachmittag stellte die Sparkasse dann ihre Jahresbilanz vor.

Am Donnerstagnachmittag präsentierte die Sparkasse ihre Bilanz für 2015. Unter den gegebenen Rahmenbedingungen - regulatorische Anforderungen und anhaltende Niedrigzinsphase - "war es ein richtig gutes Geschäftsjahr". Die Bilanzsumme der Sparkasse stieg um 3,3 Prozent auf 8,6 Milliarden Euro, die Kundeneinlagen - das Geld, das die Kunden der Bank anvertrauen - wuchsen um 4 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro. Und obwohl viele Kunden angesichts niedriger Zinsen auch außerplanmäßig ihre Kredit-Verbindlichkeiten getilgt hätten, so Samulewicz, stieg der Kreditbestand des Geldinstituts um 5,6 Prozent auf sechs Milliarden Euro.

Der Bestand privater Kredite wuchs um 6,3 Prozent auf rund zwei Milliarden Euro - zuvorderst Kredite zur Bau- und Immobilienfinanzierung waren gefragt. Das Plus hier und bei Krediten für Gewerbekunden (plus 5,2 Prozent auf vier Milliarden Euro) zeigt laut Samulewicz: "Dortmund ist Boom-Town: Diese herrliche Stadt entwickelt sich gut - ohne Überhitzungserscheinungen." Kreditausfälle habe es kaum gegeben: "Unseren Kunden geht‘s gut." Der Sparkasse somit auch: Sie erwirtschaftete einen Jahresüberschuss von 12,784 Millionen Euro und zahlte knapp 14 Millionen Euro Gewerbesteuern an die Stadt. Sieben Millionen Euro flossen an 500 Projekte, Einrichtungen, Vereine in den Bereichen Kultur, Sport, Soziales und Bildung.

Allerdings: Steigende regulatorische Anforderungen sowie die niedrigen Zinsen machten der Sparkasse zu schaffen, so Samulewicz: "Wir kommen nicht umhin, uns unsere Sach- und Personalkosten anzusehen." Kunden erledigten alltägliche Bankgeschäfte häufiger online und mobil; für komplexe Themen fragten sie hingegen persönliche Beratung nach.

Die Reaktion darauf: Die Sparkasse Dortmund wolle in diesem Jahr das Online-Angebot ausbauen und im Stadtgebiet zahlreiche "Beratungscenter" einrichten, so Samulewicz. Wohnortnah sollen die Kunden dort von Altersvorsorge über Immobilienfinanzierung bis zum Versicherungsschutz alles regeln können.

Bislang mussten Kunden für manche Beratungen etwa zur Hauptstelle fahren. Es sei die "Rausverlegung" von Personal in die Center vor Ort geplant. Ob die Einrichtung der Beratungscenter zur Schließung mancher der 51 Geschäftsstellen führt? Das sei noch völlig offen, so Samulewicz. Klar sei: Die Kunden kämen auch künftig überall an ihr Geld.

Die Sparkasse Dortmund feiert im Jahr 2016 ihr 175-jähriges Bestehen. Gegründet wurde sie am 14. Januar 1841. Genau 175 Jahre später feiert die Sparkasse daher am Donnerstag (14. Januar 2016) ihr Jubiläum. An den Filialen in Dortmund haben die Angestellten ihren Kunden den roten Teppich ausgelegt, es gibt Muffins und rote Rosen. Bei zahlreichen Aktionen können Kunden gewinnen - unter anderem 175 Euro auf einem Sparkassenbuch.

Für Donnerstagmorgen um 11 Uhr hatte die Sparkasse eine Überraschung angekündigt. Einige hundert Mitarbeiter und Kunden versammelten sich in der Schalterhalle der Sparkasse am Freistuhl und wurden Zeugen eines besonderen Geburtstagsständchen.

Scheinbar plötzlich starteten Musiker der Dortmunder Philharmoniker, Sänger des Opernchors sowie vier Tänzer des Balletts ihren Auftritt. Die Musiker spielen eine von Matthias Grimminger komponierte freie Variation, bei der auch der ehemalige Sparkassen-Mitarbeiter und Beatboxer Kevin Glasmacher mitmischte. Zwei als Putzfrauen sowie zwei als Handwerker verkleidete Tänzer wirbelten unter den Augen der vielen Zuschauer durch die Halle.

Dann wurde von der Empore herab ein rotes Banner entrollt ("Danke für 175 Jahre Treue"), goldener Glitter flog umher - und Musiker und Sänger intonierten Happy Birthday. Dann, nach acht Minuten, war Schluss. Der Jubiläumstag der Sparkasse Dortmund geht aber noch weiter: Am Donnerstagnachmittag stellt Vorstandsvorsitzender Uwe Samulewicz Medienvertretern Zahlen und Fakten zum Geschäftsjahr 2015 vor und gibt einen Ausblick auf das laufende Jahr.

Für Donnerstagabend bittet die Sparkasse geladene Gäste zur Jubiläumsveranstaltung: Auf dem Podium sprechen Samulewicz, Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau sowie Dr. Rolf Gerlach, Präsident des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe. Gastredner ist der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx.

Über die Jahresbilanz der Sparkasse berichten wir später an dieser Stelle.

Zum 175-jährigen #Geburtstag der #Sparkasse #Dortmund haben auch die #Philharmoniker gratuliert.

Ein von DoFotoTag (@dofototag) gepostetes Video am 14. Jan 2016 um 3:03 Uhr

Michael Schnitzler

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Profi-Tänzer besuchen das Mallinckrodt-Gymnasium
Bildgalerie
Fotostrecke
50 Jahre Reiterverein Bövinghausen
Bildgalerie
Fotostrecke
11462332
Sparkassen-Vorstandschef mit Ergebnis von 2015 zufrieden
Sparkassen-Vorstandschef mit Ergebnis von 2015 zufrieden
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/philharmoniker-stuermen-schalterhalle-der-sparkasse-dortmund-id11462332.html
2016-01-14 12:17
Dortmund