Das aktuelle Wetter Dortmund 25°C
Konzert

Ozzy und seine Freunde

Zur Zoomansicht 05.06.2012 | 06:11 Uhr
Ozzy & Friends.
Ozzy & Friends.Foto: WAZ FotoPool

Metal-Urgestein Ozzy Osbourne rockt am Montagabend die Westfalenhalle.

Eigentlich wollte der Sänger mit seiner ehemaligen Band Black Sabbath in Originalbesetzung auftreten. Doch die Krebserkrankung von Gitarrist Tony Iommi machte dies unmöglich. Deshalb scharte Ozzy neben seiner Solo-Band ehemalige Weggefährten wie Sabbath-Bassist Geezer Butler oder Zakk Wylde um sich. Fotos von Sebastian Konopka.

Sebastian Konopka

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Kornkreis lockt Esoterik-Fans
Bildgalerie
Kurioses
Sümmern hat einen neuen König
Bildgalerie
Fotostrecke
Vogelschießen in Volkringhausen
Bildgalerie
Schützenfest
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Ruhrort entdecken
Bildgalerie
Streifzug
Kämpfe in Nahost gehen weiter
Bildgalerie
Gaza-Konflikt
Hier trainiert der BVB
Bildgalerie
BVB
Rollendes Gedenken an den Urgroßvater
Bildgalerie
Fotostrecke
"The Western Front Armies"
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
05.06.2012
22:15
Ozzy und seine Freunde
von kolzow | #1

Obwohl das Konzert nicht wie zuerst geplant mit der Originalbestzung stattfand, hat sich die Fahrt nach Dortmund auf jeden Fall gelohnt; der Meister hat es immer noch drauf. Von dieser Stelle die besten Genesungswünsche an Toni Iommi. Die Lautstärke war heftig, aber dank der hervoragenden Arbeit beim Soundcheck und der exellenten Arbeit am Mischpult, war von "Nebengeräuschen" in den Ohren heute keine Spur. Eine runde Sache, einfach Klasse.

Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Bauarbeiten am Bahnhof - das müssen Reisende wissen
Neue Weichen für Dortmund
16 neue Weichen, 4000 Schwellen und 3500 Tonnen Schotter - in den kommenden Wochen rücken Baumaschinen der Bahn am Dortmunder Hauptbahnhof an. Wir erklären, welche Züge ausfallen und was Reisende jetzt wissen müssen.
CDU-Politikerin Horitzky: Trete nicht zurück
Kopftuch-Streit
Sie will keine Kopftücher mehr in der Dortmunder Nordstadt sehen und steht deshalb stark in der Kritik: CDU-Politikerin Gerda Horitzky. Trotz scharfer Angriffe denkt Horitzky im Kopftuch-Streit nicht an Rücktritt.
Polizei ermittelt nach Kellerbrand wegen Brandstiftung
Haydnstraße
Viele Menschen in der Nordstadt wurden am späten Montagabend von Martinshörnern aus dem Bett geholt. In der Haydnstraße war im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr holte unter Atemschutz eine verletzte Frau aus dem Haus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Räuber passen 88-Jährige ab und überfallen sie
Schmiedingstraße
Offenbar ein geplanter Überfall: Am frühen Sonntagabend haben zwei Männer in der Dortmunder City eine 88-Jährige vor ihrer Haustür überfallen. Sie stießen die Frau zu Boden und raubten sie aus.
Ramadan-Festival wächst nach Kritik auf 900.000 Besucher
"Festi Ramazan"
Nach dem Festi Ramazan im Sommer 2013 gingen die Nachbarn aus der Brünninghauser Straße an der B1 auf die Barrikaden: zu laut, zu lange und unzumutbar, lautete die Kritik. Die Folge: Das Fest stand auf der Kippe. Jetzt ist der Veranstalter den Anwohnern für die Kritik dankbar.