Das aktuelle Wetter Dortmund 23°C
Konzert

Ozzy, seine Freunde und ein Sabbath-Abend

05.06.2012 | 16:53 Uhr
Ozzy Osbourne spielte in Dortmund ein beeindruckendes Konzert.Foto: Sebastian Konopka

Dortmund.   Der Andrang an der Abendkasse war enorm. Nur wollten die meisten nicht Tickets kaufen, sondern sie wieder zurückgeben. Am Montagabend hätten in der Westfalenhalle Dortmund Black Sabbath in der Originalbesetzung spielen sollen, doch statt dessen trat Frontmann Ozzy Osbourne solo auf.

Der Andrang an der Abendkasse war enorm. Nur wollten die meisten nicht Tickets kaufen, sondern sie wieder zurückgeben. Am Montagabend hätten in der Westfalenhalle Dortmund Black Sabbath in der Originalbesetzung spielen sollen , doch statt dessen trat Frontmann Ozzy Osbourne solo auf. Für viele Besucher ein Grund, ihre im Vorverkauf erworbenen Tickets gegen den Eintrittspreis zu tauschen. Hätten sie das mal lieber nicht getan. Denn sie haben einen fantastischen Konzertabend verpasst.

Dass aus dem einzigen Deutschland-Konzert von Black Sabbath nichts werden würde, stand schon seit vielen Wochen fest. Gitarrist Tony Iommi war kurz nach der Tour-Ankündigung an Krebs erkrankt, fast alle Auftritte wurden daraufhin abgesagt. Ozzy Osbourne übernahm als Einzelkämpfer das Kommando und holte sich zur Unterstützung zahlreiche Gastmusiker mit an Bord.

Zwar war zu diesem Zeitpunkt die Westfalenhalle Dortmund bereits restlos ausverkauft, über mangelnde Bewegungsfreiheit konnte sich am Montagabend aber kein Zuschauer beklagen. Auf einen Abend mit „Ozzy & Friends“ hatten viele Fans verzichtet und ihre Karten gegen den Eintrittspreis getauscht.

Stimmlich auf der Höhe

Diejenigen, die dennoch in die Halle gegangen sind, werden es nicht bereut haben. Ozzy Osbourne, der in diesem Jahr seinen 64. Geburtstag feiert, spielte eine herausragende Show mit einer dicken Portion Black Sabbath. Überhaupt scheint sich der Rock-Senior von seinen jahrzehntelangen Eskapaden, die seine Gesundheit ruiniert haben, ein wenig zu erholen. Stimmlich ist Ozzy auf der Höhe und singt deutlich besser als vor ein paar Jahren.

Ozzy und seine Freunde

Seine unbändige Lust an Musik sprang mit dem ersten Moment auf das Publikum über – es begann eine mehr als eineinhalbstündige rasante und laute Party, nachdem zuvor Steel Panther und die Black Label Society das Publikum ordentlich aufgeheizt hatten. Für eine gewisse Abkühlung sorgte übrigens Ozzy selbst – indem er mit seinen Schaumkanonen das Publikum nass machte.

Diverse Klassiker

Black Sabbath, zumindest die Songs, kamen am Montagabend keineswegs zu kurz. Ozzy spielt ohnehin auf fast allen Solo-Konzerten diverse Klassiker der Metal-Band, dieses Mal wurden sie fast zur Hauptzutat des Abends. Ein ausgedehntes Set – unter anderem mit „N.I.B.“, „Iron Man“ und natürlich „Paranoid“ – entschädigte mehr als ausreichend für die ausgefallenen Abend in der Sabbath-Originalbesetzung.

Daran hatten auch die Gastmusiker einen enormen Anteil. Sabbath-Bassist Geezer Butler war dabei, ebenso der Ausnahme-Gitarrist Zakk Wylde, der schon zuvor mit seiner Black Label Society mächtig auf das Gaspedal getreten hatte.

Konstantin Tassidis



Kommentare
Aus dem Ressort
Flug von Dortmund nach München gestrichen
Germanwings
Bei der Lufthansa wird am Freitag gestreikt. Das hat auch Auswirkungen auf die Verbindungen von Germanwings, ein Tochterunternehmen der Kranich-Airline. Die Germanwings-Verbindung von Dortmund nach München, angesetzt für 6.25 Uhr, ist gestrichen.
Polizei findet bei Nordstadt-Razzia fünf Kilo Marihuana
Eine Festnahme
Drogen-Razzia in der Nordstadt: Gleich mehrere Wohnungen und ein Caf hat die Polizei am Mittwoch in der Nordstadt durchsucht. Gemeinsam mit zwei Polizeihunden machten die Beamten sich auf die Suche nach Drogen - und fanden reichlich Marihuana.
Dortmund ist die fahrrad-feindlichste Großstadt Deutschlands
Fahrradfahren
Zwölf deutsche Großstädte hat der ADAC auf ihre Fahrradfreundlichkeit untersucht — und Dortmund ist das Schlusslicht. Die Tester fuhren lange Innenstadt-Strecken ab und nahmen dabei vor allem Sicherheit, Fahrradständer, Verleihstationen und Werkstätten unter die Lupe.
Kaum aus der U-Haft, schon wieder festgenommen
Einen Tag nach Entlassung
Gerademal einen Tag ist ein 19-Jähriger aus der Untersuchungshaft entlassen gewesen - schon hat die Polizei ihn wieder festgenommen. Der Mann hat am Donnerstagmorgen eine 16-Jährige bestohlen.
Zahl der Arbeitslosen im August leicht gesunken
12,9 Prozent
Die Agentur für Arbeit Dortmund hat die neuesten Arbeitslosenzahlen veröffentlicht. Entgegen der Erwartungen ist die Zahl der Dortmunder ohne Arbeitsstelle demnach gesunken.
Fotos und Videos
Landtagsabgeordneter überklebt Tabakwerbung neben Kita
Bildgalerie
Fotostrecke
Pastoralverbund feiert Errichtungsfeier
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Blick in die besetzte Nordstadt-Kirche
Bildgalerie
Fotostrecke