Das aktuelle Wetter Dortmund 4°C
Polizei

Offenbar Ersttäter an Überfall auf "Hirsch-Q" beteiligt

02.01.2013 | 14:05 Uhr
Offenbar Ersttäter an Überfall auf "Hirsch-Q" beteiligt
Erneut wurde die Dortmunder Hirsch-Q-Kneipe Ziel eines rechtsextremen Anschlags.Foto: Rene Werner / IDA News

Dortmund.  Nach dem Überfall auf die linke Szenekneipe "Hirsch-Q" in der Dortmunder Brückstraße laufen die Ermittlungen der Polizei weiter. Die sechs Verdächtigen, die nach dem Überfall festgenommen worden waren, sind bislang noch nicht durch rechtsextremistische Straftaten aufgefallen.

Die Polizei ermittelt nach dem Überfall auf die Szenekneipe "Hirsch-Q" in der Dortmunder Brückstraße weiter. Sechs Verdächtige wurden noch vor Ort vorläufig festgenommen. Entgegen erster Annahmen hat sich der Anfangsverdacht, dass es sich bei den Festgenommenen um Angehörige des bekannten rechtsextremistischen Spektrums handelt, bisher nicht bestätigt. Von den festgenommenen Personen gebe es bisher keine Staatschutzerkenntnisse, so die Polizei.

Die Identität der weiteren flüchtigen Personen ist nicht geklärt. Ob die Tat einen politisch motivierten Hintergrund hat, ist noch unbekannt. Die Motivlage wird durch den Staatsschutz überprüft, der auch die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch fortführt.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0231 132-7441 oder beim Sorgentelefon unter 0231 132-7777 zu melden.


Kommentare
06.01.2013
18:38
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

3 Antworten
Offenbar Ersttäter an Überfall auf
von mellow | #2-1

Nicht Dein Ernst, oder?

Erinnerungslücken?
von Schlaubaer | #2-2

Dann hilft lesen: http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/blaulicht/staatsschutz-ermittelt-nach-pruegelei-an-der-hirsch-q-in-dortmund-id4996291.html

Die beiden Täter der linken Szene wurden später übrigens rechtskräftig verurteilt. Komisch, dass man das nicht in derWesten lesen konnte ......

Offenbar Ersttäter an Überfall auf
von mellow | #2-3

Ein wahrer Aufrechter, der Stronzo.

02.01.2013
19:44
Linke Szenekneipe?
von Stefan2 | #1

Die Gaststätte "Hirsch Q" in der Dortmunder Brückstraße ist nach dem Selbstverständnis ihrer Leitung und - davon kann sich jeder Besucher persönlich überzeugen - auch nach ihrer Besucherstruktur keineswegs eine linke, sondern allenfalls eine alternative Kneipe.

Die Kolleginnen und Kollegen von Der Westen sind in Dortmund wohl die letzten Medienmacher, die das immer noch nicht verstanden haben. Und die immer noch das Zerrbild von "Auseinandersetzungen zwischen rechten" und linken Extremisten" reproduzieren, womit sie die Öffentlichkeit hinters Licht führen und einer Gaststätte, die wiederholt Opfer neofaschistischer Gewalt geworden ist, weiteren Schaden zufügen.

Selbst die traditionell eher konservativen Ruhrnachrichten berichten hierüber gewissenhafter. Und sie verweisen auch auf den Stillstand bei der Rechtspflege in Dortmund:
http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/Kneipe-Hirsch-Q-schon-wieder-von-Neonazis-ueberfallen;art930,186558

3 Antworten
Hier der richtige Verweis:
von Stefan2 | #1-1

http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/Kneipe-Hirsch-Q-schon-wieder-von-Neonazis-ueberfallen;art930,1865581

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Nordmarkt-Quartier ist ab sofort nachts für Durchgangsverkehr tabu
Kampf gegen...
Die Stadt Dortmund bittet Freier in der Nordstadt zu Kasse: Ab sofort gilt im Nordmarkt-Quartier ein nächtliches Durchfahrverbot für Autos. Wer auf der Suche nach Prostituierten nach 19 Uhr im Viertel erwischt wird, muss 35 Euro zahlen.
Dortmund bereitet Public Viewings und Siegesfeier vor
BVB im Pokalfinale
Nicht nur Berlin wird sich am 17. Mai zum DFB-Pokalfinale schwarzgelb färben. Auch in der Dortmunder City wird wohl wieder eine große BVB-Pokal-Party steigen - mit Rudelgucken und möglicher Siegesfeier. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits an. Und eine der größten Veranstaltungen steht schon fest.
Ex-Freundin: Vergewaltigungen waren frei erfunden
Fall Thomas Ewers
Die Hoffnungen des verurteilten Vergewaltigers Thomas Ewers auf späte Rehabilitation und einen nachträglichen Freispruch sind weiter gestiegen. Seine Ex-Freundin hat am Mittwoch vor dem Landgericht Dortmund zugegeben, Ewers 2001 zu Unrecht wegen zweifacher Vergewaltigung angezeigt zu haben.
Polizei und BVB erhöhen Druck auf gewalttätige Fans
Allianz gegen Gewalt beim...
Die Polizei Dortmund und der BVB verschärfen den Kampf gegen gewalttätige Fußballfans. Mit einer neuen Allianz gegen Gewalt beim Fußball soll der Ermittlungsdruck auf Gewalttäter verstärkt werden. Gleichzeitig soll langfristig die Zahl der Polizisten und Ordnungskräfte bei Fußballspielen reduziert...
Modellflieger-Werkstatt in der Nordstadt geht in Flammen auf
40.000 Euro Schaden
Auf einmal stand sein Hobby lichterloh in Flammen: Am Dienstagnachmittag breitete sich ein Feuer in einer Modellschmiede an der Schubertstraße blitzschnell aus. Die Feuerwehr konnte die Werkstatt nicht mehr retten. Der Sachschaden ist immens.
Fotos und Videos
Der Dortmunder Hafen
Bildgalerie
Industrie
Jungs bleiben draußen: Das war die Sporterlebnisnacht für Mädchen
Bildgalerie
Fotostrecke