Nordmarkt: 35-Jähriger sticht Mann mit Messer in Po

Mit einem Messer hat ein 35-Jähriger einen 37-jährigen Mann am Mittwochabend auf dem Nordmarkt schwer verletzt. Das Opfer soll kurz zuvor einen Scherz über die Freundin des Angreifers gemacht haben - dann stach der 35-Jährige zu. Für den Verletzten war es ein doppeltes Unglück.

Dortmund.. Die Männer hielten sich am Mittwoch gegen 19.40 Uhr gemeinsam mit weiteren Menschen auf dem Nordmarkt auf. Wie sich später herausstellte, waren beide alkoholisiert - dass die Männer zur Trinkerszene gehören, wollte die Polizei am Donnerstag nicht bestätigen.

Auslöser des Streits war ein Witz, den der 37-Jährige über die Freundin des späteren Angreifers gemacht hat. Was der genaue Inhalt des Scherzes war, verriet die Polizei nicht, offenbar nahm der 35-Jährige den Scherz jedoch falsch auf - nach einem verbalen Schlagabtausch zückte er plötzlich ein Messer und stach mehrmals zu. Er verletzte das Opfer am rechten Bein und am Hintern.

Vom Krankenhaus ins Gefängnis

Ein Rettungswagen brachte den 37-Jährigen ins Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Laut Polizei besteht aber keine Lebensgefahr. Bei der Überprüfung der Personalien des Verletzten stellte die Polizei fest, dass gegen den 37-Jährigen ein Haftbefehl vorliegt. Warum, konnte die Pressestelle am Donnerstag nicht sagen.

Klar ist aber: Sobald der 37-Jährige aus dem Krankenhaus entlassen wird, muss er ins Gefängnis. Den Tatverdächtigen ließen die Beamten im Polizeigewahrsam ausnüchtern. Weil Schaulustige die Arbeit von Rettungsdienst und Polizei am Nordmarkt beschwerten, musste ein polizeiliches Großaufgebot dafür sorgen, dass die Einsatzkräfte ungehindert arbeiten konnten.