Zug prallte mit Reh zusammen

Nach einem Unfall mit einem Reh war die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Dortmund-Mengede am Morgen kurzzeitig gesperrt. Zwei Züge fahren daher nur verkürzte Strecken.

Dortmund/castrop-rauxel.. Der Zug der Linie RE3, ab Dortmund um 7.03 Uhr am Mittwochmorgen, war zwischen Dortmund und Mengede nach einem Aufprall mit einem unbekannten Gegenstand stehen geblieben. Nach Auskunft der Eurobahn wurde die Strecke kurzzeitig gesperrt. Schnell stellte sich heraus, dass der Zug mit einem Reh zusammengestoßen war. Personen wurden laut Eurobahn nicht verletzt.

Der Zug stoppte letztlich in Castrop-Rauxel. Durch den Vorfall gibt es eine Fahrplanänderung: Der Zug RE 89873, ab 8.45 Uhr von Düsseldorf nach Castrop-Rauxel fällt aus, da es sich um die Gegentaktverbindung handelt.