Das aktuelle Wetter Dortmund 24°C
MENGEDE

Warten auf den Baubescheid

09.08.2012 | 19:02 Uhr
Warten auf den Baubescheid
Ein Blick auf das bereits bestehende Einrichtung der Städtischen Seniorenheime Dortmund.

Mengede.   An der Adalmundstraße soll eine seniorengerechte Wohnanlage entstehen. Die Wohnungen sind bereits jetzt vergeben, so groß ist die Nachfrage.

Seniorengerechtes Wohnen an der Adalmundstraße – das ist bald Realität. „Wir warten täglich auf den Baubescheid“, sagt Martin Kaiser, Geschäftsführer der Städtischen Seniorenheime Dortmund gGmbH (SHDO). Derzeit seien für den Neubau noch Detailfragen zu klären, etwa, in welchen Kanal die Abwässer fließen sollen. Doch Kaiser sieht darin kein gravierendes Problem. „Wir können in den nächsten Wochen beginnen.“ Angepeilt sei der Startschuss für September oder Oktober.

Dann geht alles ganz schnell. „13 Monate sind ein üblicher Richtwert im Geschossbau“, weiß der Geschäftsführer. 12 + 1 (Monate) sei hier die magische Formel. Die SHDO rechnet nicht mit unvorhergesehenen Verzögerungen. Auch der Winter sei in den Griff zu bekommen. „Fertigbetonteile werden heute beispielsweise in trockenen Hallen gegossen.“ Ein feuchtes Frühjahr schreckt die Bauherren ebenfalls nicht. Die zukünftigen Mieter wird es freuen. Bereits zu Jahresbeginn gab es eine Infoveranstaltung für potenzielle Bewohner. „Die Resonanz war sehr groß“, so Martin Kaiser. Rund 100 Interessenten stellten ihre Fragen; inzwischen ist die Anlage mit 31 Einheiten „voll vermietet“.

Wer einzieht, kann bei einer Wohnung mit zweieinhalb oder dreieinhalb Zimmern das so genannte „Sieben-Plus-Paket“ buchen, das Martin Kaiser als „sehr innovativ“ bezeichnet. Dazu gehört etwa ein Hausnotrufsystem für schnelle Hilfe, wenn es auf Minuten ankommt. Wer will, bekommt eine Einbauküche, ein Gemeinschaftsraum steht zur Verfügung. Zudem gehört ein Hausmeisterservice ebenso zum Paket wie eine persönliche Beratung. Rund 80 Interessenten können sich vorstellen, diese Serviceleistungen in Anspruch zu nehmen.

Beinahe 1000 Senioren nutzen Pflegeangebot

Die Städtischen Seniorenwohnheime Dortmund sind ein Verbund von acht Seniorenheimen, die sich auf das gesamte Stadtgebiet verteilen.

In Mengede entsteht der neunte Standort. Fast 1000 Seniorinnen und Senioren nutzen das Angebot an Pflege und Betreuung „gemäß Pflegeversicherungsgesetz“.

Gebäudetechnisch setzen die SHDO nach eigenen Angaben auf eine „hocheffiziente, energetische Bauweise, Barrierefreiheit und Balkone“. Die Wohnungen haben zwischen 42 und knapp 70 Quadratmeter Grundfläche. Der Standort an der Adalmundstraße ist übrigens nicht von ungefähr gewählt. In direkter Nachbarschaft betreiben die Städtischen Seniorenheime Dortmund bereits eine Einrichtung. „Unsere Mieter können etwa für Feiern den großen Saal dort nutzen“, erklärt Geschäftsführer Kaiser. Auch Angebote wie Gymnastik im Seniorenheim gehören zum „Sieben-Plus-Paket“. Ein eigener Park rundet das Ganze ab.

Wolfgang Maas



Kommentare
Aus dem Ressort
Räuber verletzt Seniorin (74) bei Überfall auf Friedhof
Kepplerstraße
Überfall nach Grabpflege: Eine 74 Jahre alte Frau ist am Dienstagmittag von einem unbekannten Mann auf dem Friedhof an der Kepplerstraße ausgeraubt worden. Die Seniorin wurde bei einer Rangelei mit dem Räuber leicht verletzt.
Mengedes neue SPD-Ratsvertreter stellen sich vor
Gudrun Heidkamp und...
Ihre erste Ratssitzung haben sie bereits hinter sich, über sechs Jahre als Mandatsträger noch vor sich: Gudrun Heidkamp und Torsten Heymann sind die neuen SPD-Ratsvertreter aus dem Stadtbezirk Mengede. Hier verraten sie ihre Pläne, Sorgen, Ziele und auch ein bisschen Privates.
Das müssen Sie sehen! - 30 Architektur-Tipps für Dortmund
Tourismus
Dortmund gilt nicht gerade als Hochburg guter Architektur. Aber es ist wie immer: Die Stadt entpuppt sich erst auf den zweiten Blick als Diamant. Architekt Richard Schmalöer hat mehr als zweimal hingeschaut — und 30 spannende Dinge entdeckt, die oft im Verborgenen schlummern.
Das gibt es bei den Dorstfelder Ferienspielen zu erleben
Schulte-Witten-Haus
Der Dorstfelder Ferienspaß feiert 25-Jähriges: Die Sommerferienspiele im Schulte-Witten-Haus gehen ab dem 4. August in die nächste Runde. Die Organisatoren setzen wie immer auf eine gewisse Spontanität.
Organisatoren mit Schlafmangel und Schrittzähler
44. Mengeder Ferienspaß...
Der 44. Mengeder Ferienspaß steigt zum ersten Mal in seiner Geschichte im Hansemannpark.Das ist nicht die einzige Premiere: Die beliebten Ferienspiele finden erstmals unter dem Vorsitz des Landtagsageordneten Armin Jahl statt. Neu dürfte wohl auch sein, dass Vorstandsmitglieder mit Schrittzählern...
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke