Das aktuelle Wetter Dortmund 19°C
Politische Woche

Umbau der Emscher im Blickfeld

31.10.2012 | 18:01 Uhr
Umbau der Emscher im Blickfeld
Der Umbau der Emscher ist Thema bei der SPD.Foto: Jochen Linz/PiLi

Huckarde. „Wir verfolgen stets das Ziel, Themen zu setzen, die die Bürger im Rahmen unserer Politischen Woche interessieren. Ich denke, das ist unserem Arbeitskreis auch in der mittlerweile 45. Ausgabe durchaus gelungen“, zeigt sich Huckardes SPD-Stadtbezirksvorsitzender Manfred Stankewitz mit der Auswahl hochzufrieden. Vom 19. bis einschließlich 24. November beleuchten die Genossen die Bereiche „Emscherumbau“, „Frauen in der Politik“ sowie „Politik mit und für ältere Leute“.

Bildungsbeauftragter Peter Strege, Seniorenbeiratsmitglied Dieter Siegmund, Joachim Schlösser und eben Manfred Stankewitz haben in den vergangenen Wochen die Vorbereitung der Traditionsveranstaltung in die Hand genommen. Besonders am Herzen lagen dem SPD-Quartett der Umbau der Emscher und die ökologische Verbesserung des Roßbachs (Montag, 19. November, 19 Uhr, im Exius-Haus an der Westhusener Straße 16). Experten der Emschergenossenschaft werden berichten, wie der Umbau der Emscher und primär des Roßbachs geplant ist. Stankewitz: „Wir werden konkret den Fragen nachgehen, welche Auswirkungen dieser Umbau für die unmittelbaren Anwohner in Huckarde, Rahm oder Wischlingen hat. Nicht vergessen wollen wir in diesem Zusammenhang natürlich den Hochwasserschutz.“

„Politik mit und für ältere Menschen - dargestellt am Beispiel des Dortmunder Seniorenbeirats“ heißt es am Mittwoch, 21. November, um 15.30 Uhr in der Begegnungsstätte an der Parsevalstraße 170. Dieter Siegmund, so Stankewitz, „wird erläutern, was es mit dem Seniorenbeirat auf sich hat. Also: Welche Aufgaben hat der Beirat? Und wie werden besagte Aufgaben letztlich umgesetzt?“ Überdies will der Arbeitskreis auch die Frauen zu Wort kommen lassen. Gabi Pagel, die bei der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) den Vorsitz und somit die Nachfolge der verstorbenen Zita Ottmüller übernommen hat, wird am Donnerstag, 22. November, um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus an der Erpinghofstraße 68 das Thema „Frauen in der Politik - gestern und heute“ moderieren. Auf der Gästeliste stehen unter anderem: Sabine Poschmann, Kandidatin für die Bundestagswahl, die frühere Landtagsabgeordnete Annegret Krauskopf und Dortmunds Bürgermeisterin Birgit Jörder.

Programm, Themen und Veranstaltungsorte stehen. Das gilt auch für Referenten und Moderatoren. In den vergangenen Jahren war dies nicht anders. Wermutstropfen am Rande: Die Bürger blieben mehr und mehr weg. Stankewitz bedauert dies, lässt sich aber nicht unterkriegen: „Huckarde wird auch die 50. Ausgabe unserer Traditionsveranstaltung erleben.“

Norbert Jacobs


Kommentare
Aus dem Ressort
Organisatoren mit Schlafmangel und Schrittzähler
44. Mengeder Ferienspaß...
Der 44. Mengeder Ferienspaß steigt zum ersten Mal in seiner Geschichte im Hansemannpark.Das ist nicht die einzige Premiere: Die beliebten Ferienspiele finden erstmals unter dem Vorsitz des Landtagsageordneten Armin Jahl statt. Neu dürfte wohl auch sein, dass Vorstandsmitglieder mit Schrittzählern...
Lokale Künstler laden zur Schlagerrparty ein
Revierpark Wischlingen
Sommersause im Revierpark: Ein musikalisches Spektakel für die ganze Familie steht am 31. August im Revierpark Wischlingen auf dem Programm. Der 3. Dortmunder Schlagergarten lädt mit regionalen und lokalen Künstlern ein.
Lütgendortmund bekommt sein eigenes Bier zurück
Bartholomäus-Bier
Elf Jahre lang war es von der Bildfläche verschwunden - nun feiert das Bartolomäus-Bier seine Rückkehr nach Lütgendortmund. Zur Bartholomäus Kirmes vom 22. aus 25. August feiert das Fest-Bier sein Comeback. Möglich gemacht hat das ein umtriebiger Wirt.
Stadt hilft Unwetter-Opfern mit Notfall-Fonds
Starkregen und...
Die Stadt hilft den Opfern des Unwetters in Marten vom 12. Juli auch finanziell: Sie richtet einen 90.000 Euro schweren Notfall-Fonds für die Betroffenen ein. Die müssen jedoch mehrere Kriterien erfüllen, bevor sie Geld von der Stadt bekommen. Wir erklären, welche - und bieten das Antragsformular...
Bövinghauserin spielt im nächsten Tatort mit
Inge Nieswand
Der spannendste Tag in ihrem Leben: Die Bövinghauserin Inge Nieswand ist im kommenden Dortmund-Tatort zu sehen. Im Treppenhaus trifft sie Kommissar Faber, der Schauspieler Robert Stadlober trägt ihre Tasche. So hat Inge Nieswand die Dreharbeiten erlebt.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke