Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
In Alt-Mengede

Stadt genehmigt Abriss von Wohnhäusern

14.12.2012 | 14:00 Uhr
Stadt genehmigt Abriss von Wohnhäusern
Die Häuser Mengeder Str. 688Foto: Kevin Schrief

Mengede.  Für die geplante Seniorenwohnanlage des Investors Dr. Lutz-Peter Lührmann im Ortskern von Mengede ist damit der Weg frei.

Der geplante Neubau einer Seniorenwohnanlage in Alt-Mengede hat eine wesentliche Hürde genommen: Nach Informationen unserer Redaktion hat die Stadt die sogenannte Zweckentfremdungserlaubnis erteilt. Diese Genehmigung ist Voraussetzung für den Abriss der Häuser an der Mengeder Straße, an deren Stelle die neue Wohnanlage gebaut werden soll.

Mit der Zweckentfremdungserlaubnis hat die Stadt offenbar auch von der Erhebung einer Abstandszahlung abgesehen – allerdings mit einer Auflage: Innerhalb von eineinhalb Jahren nach dem Abriss der alten Wohnhäuser muss neuer Wohnraum geschaffen sein. Geplant wird der Neubau von der Grundstücksentwicklungsgesellschaft (GEG) des Dortmunder Architekten Manfred Andexer, Investor ist Dr. Lutz-Peter Lührmann. Wie berichtet soll an Stelle der Häuser Mengeder Straße 688 – 694 eine seniorengerechte Wohnanlage mit 24 barrierefreien Wohnungen entstehen.

Das Vorhaben ist nicht unumstritten: Im Ortsteil hatte sich eine Bürgerinitiative zur Bewahrung Alt-Mengedes gegründet. Die Aktivisten lehnen den Neubau ab; sie wollen viel mehr, dass die bestehenden Häuser, die größtenteils leer stehen, saniert werden und damit erhalten bleiben.

Carsten Menzel



Kommentare
Aus dem Ressort
Nach Horror-Brand: So sieht es in der Dorstfelder Tiefgarage aus
1,5 Millionen Euro...
Acht Monate ist das verheerende Feuer her, bei dem elf Autos verbrannten - jetzt ist in der Tiefgarage an der Eichenstraße wieder der Alltag eingekehrt. 1,5 Millionen Euro hat der Spar- und Bauverein in die Immobilie gesteckt. Auf einigen der Kosten wird die Genossenschaft sitzen bleiben.
Protest gegen das Westbad-Aus
Dorstfelder Hallenbad
Sie hoffen alle, dass das Hallenbad in Dorstfeld nicht geschlossen wird: Hunderte Badegäste kamen am Dienstagabend ins Schwimmbad, um für den Erhalt des Bads zu protestieren. Dafür wurde extra ein Solidaritätsschwimmen veranstaltet. Wir zeigen die Bilder und ein Video der Aktion.
Dialogkreis lobt Wachdienst im Flüchtlingsheim
Grevendicks Feld
Seit Flüchtlinge durch Sicherheitspersonal in einer Burbacher Unterkunft misshandelt wurden, ist auch in der Zentralen Kommunalen Unterkunft für Flüchtlinge (ZKU) Grevendicks Feld nichts mehr wie es war. Doch jetzt erhält der Betreiber der Einrichtung Rückendeckung.
So sieht die neue Förderturm-Raststätte an der A40 aus
Foto-Rundgang
Sie schließt eine große Lücke im Autobahnnetz des Ruhrgebiets - und hat Dortmund nebenbei einen neuen Förderturm beschert: Die Tank- und Raststätte Beverbach an der A40 ist am Montag eröffnet worden. Das Gebäude besticht durch eine außergewöhnliche Architektur und ein begehbares Wahrzeichen. Wir...
Unbekannte zünden Böller in S-Bahn - vier Verletzte
Bahnhof Westerfilde
Zwei laute Detonationen haben am Samstagabend ein Bahn-Abteil der S2 erschüttert und vier Fahrgäste verletzt. Unbekannte hatten am Bahnhof Westerfilde zwei Böller in der Bahn gezündet. Danach fuhren sie unbehelligt bis zum Hauptbahnhof Dortmund. Jetzt ermittelt die Bundespolizei.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke