Stadt Dortmund braucht 16 Monate für Straßenschild-Reinigung

Schon im November 2014 hatte die Mengeder CDU die Stadt Dortmund gebeten, das Schild am Burgring zu reinigen. Allerdings dauerte es satte 16 Monate bis die Reinigung letztlich erfolgte.
Schon im November 2014 hatte die Mengeder CDU die Stadt Dortmund gebeten, das Schild am Burgring zu reinigen. Allerdings dauerte es satte 16 Monate bis die Reinigung letztlich erfolgte.
Foto: Nils Heimann
Was wir bereits wissen
Geschätzte vier Quadratmeter groß ist das Verkehrsschild am Burgring Höhe Goslarstraße. Im November 2014 fiel der Mengeder CDU auf, dass es dringend eine Reinigung benötigte. Verantwortlich dafür: die Stadt. Die brauchte allerdings gute 16 Monate, um diesen Job zu erledigen. Hier die Chronologie der verrückten Geschichte.

Dortmund.. Gut Ding will Weile haben. Ganze 16 Monate hat es gedauert, bevor ein Straßenschild am Burgring Höhe Goslarstraße in Dortmund von der Stadt gereinigt wurde. Hier die Chronologie dieser Geschichte:

  • November 2014: Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Mengede stellt die erste Anfrage an die Verwaltung und bittet sie, das Schild zu reinigen. Ohne Erfolg.
  • Mai 2015: Rund ein halbes Jahr geduldeten sich die Mengeder Christdemokraten, überprüften immer wieder den Zustand des Schildes. Getan hatte sich nichts, auch eine Information zum Stand der Dinge erhielten die Politiker nicht. Daher wiederholten die Christdemokraten im Mai 2015 die Bitte. Doch wieder passierte nichts. Da sich nichts tat, überlegten die CDU-Politiker um Fraktionssprecher Joachim Farnung sogar, selbst Hand anzulegen, einen Hubsteiger zu mieten und das Schild in Eigenregie wieder lesbar zu machen. Die Idee verwarfen sie nach einigem Überlegen aber wieder.
  • 16. November 2015: Wie aus heiterem Himmel erhielt Joachim Farnung eine Mitteilung der Verwaltung, in der ihm mitgeteilt wurde, dass der Auftrag zur Reinigung des Schildes noch nicht vergeben worden sei. Zumindest verriet das Schreiben aber, wie es weiter gehen sollte.
  • Mitte Dezember 2015: Bis zu diesem Datum sollte, so die Zusage der Verwaltung in dem Schreiben aus dem November, ein Einzelauftrag zur Reinigung vergeben werden.
  • Ende Februar 2016: Bis zu diesem Datum sollte laut Verwaltung schließlich die Reinigung durchgeführt worden sein. Das klappte dann, so dass das Verkehrsschild nun wieder seiner Aufgabe gerecht werden kann.
  • Warum dauerte es so lange? Stadtsprecher Michael Meinders: "Im gesamten Stadtgebiet gibt es natürlich unzählige Schilder und wir haben eine sehr lange Liste mit ähnlichen Aufgaben wie die in Mengede. Da es sich bei diesem Schild aber um einen sogenannten "Vorwegweiser" handelt, stand der Reinigungsauftrag dafür ganz am Ende der Liste."