Das aktuelle Wetter Dortmund 20°C
Rechtsradikale

Sieben Neonazis nach Angriff in Dortmund festgenommen

03.02.2015 | 10:18 Uhr
Sieben Neonazis nach Angriff in Dortmund festgenommen
Polizisten mussten nach Dorstfeld eilen. Dieses Bild entstand während einer Demonstration am 16.1.2015.Foto: Peter Bandermann (Archiv)

Dortmund.  Vermummte Gruppen sind am Montagabend in Dortmund-Dorstfeld aufeinander losgegangen. Sieben Neonazis landeten am Ende im Polizeigewahrsam.

Gewalt in Dorstfeld: Vermummte Gruppen sind am Montagabend auf dem Hellweg aufeinander losgegangen. Zeugen alarmierten die Polizei. Für sieben Neonazis endete die Auseinandersetzung in einer Gewahrsamszelle der Polizei. Die Polizei will wissen: Wer war der Gegner?

Gegen 21.20 Uhr erhielt die Polizei am Montag (2.2.2015) erste Hinweise auf vermummte Personengruppen, die auf dem Dorstfelder Hellweg aufeinander los gegangen sein sollen. Sie bewarfen sich gegenseitig mit Flaschen und anderen Gegenständen. In Dorstfeld wohnende Neonazis sollen sich laut Polizei die Wurfgeschosse in einem nahe gelegen Kiosk besorgt haben.

Dunkel gekleidete Personen

Nach Angaben der Polizei waren nach ersten Erkenntnissen rund 30 Personen an der Auseinandersetzung beteiligt. Das hatten mehrere Zeugen gemeldet. Im Schulte-Witten-Park konnten die alarmierten Einsatzkräfte am Abend eine Gruppe von sieben dunkel gekleideten Personen festnehmen.

Die sechs Männer und eine Frau waren alle dem rechtsextremistischen Spektrum zuzuordnen, so die Polizei. Wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch nahm die Polizei die Gruppe vorläufig fest. Verletzt wurde bei dem Angriff offensichtlich niemand. Allerdings, so die Polizei, wurden mindestens zwei Autos beschädigt.

Fraglich ist zur Stunde, wer der Gegner der Neonazis war. Denn von diesen Kontrahenten fehlt jeder Spur. Offizielle Angaben über deren Aussehen gibt es nicht. Die Täter konnten entkommen.

Peter Bandermann

Kommentare
03.02.2015
20:35
Eine Gruppe von sieben dunkel gekleideten Personen...
von Frau_Lieselotte | #2

...waren alle dem rechtsextremistischen Spektrum zuzuordnen....

welche Kleidungsfarbe ist denn noch erlaubt um nicht dem rechtsextremen Spektrum...
Weiterlesen

5 Antworten
Sieben Neonazis nach Angriff in Dortmund festgenommen
von Stadewaeldchen | #2-1

Steht irgenwo in dem Artikel, daß die festgenommenen anhand der Kleidungsfarde dem rechten Spektrum zugeordnet wurden?

Sieben Neonazis nach Angriff in Dortmund festgenommen
von Frau_Lieselotte | #2-2

Mich interessiert was für eine Rolle die Kleidungsfarbe der festgenommenen rechtsextremen Personen spielt im Zusammenhang mit ihrer Festnahme. Wäre sie nicht wichtig müßte sie in so einem Artikel nicht erwähnt werden. Der Artikel ist ja kein Märchen welches man unwichtigem Schnickschnack ausschmücken muß.

Die Festgenommenen dürften einschlägig bekannt sein
von UIrich | #2-3

Die Polizei hat sicherlich nicht aus der dunklen Kleidung geschlossen dass die festgenommenen Personen zur rechtsradikalen Szene gehören sondern man wusste wo man sie einordnen musste.

der braune Sumpf in Dortmund ist zwar tief, aber der harte Kern der Neonazis dürfte überschaubar sein.

Sieben Neonazis nach Angriff in Dortmund festgenommen
von klarsteller | #2-4

Das ist doch kein unwichtiger Schnickschnack! Die Kleidungsfarbe spielt im Zusammenhang mit der Festnahme sehr wohl eine wichtige Rolle. Denn die Personen waren vermutlich verdächtig, weil sie die dunkle Kleidung getragen haben. Muss man das wirklich noch mal genauer erklären?

Ich versuche es mal: Es gibt Zeugen, die den Notruf anrufen und dort melden, dass "vermummte Personengruppen" aufeinander losgehen. Wahrscheinlich haben die Zeugen auch die (auffällige) Kleidungsfarbe genannt (Okay. Das steht nicht so direkt im Artikel. Aber das ist zumindest anzunehmen.).
Dann ist die Polizei mit einem Großaufgebot angerückt. Und hat verdächte Personen gesucht und gefunden. Verdächtig war die Gruppe unter anderem wegen ihrer einheitlichen dunklen Kleidung.

Was ist daran so schwer zu verstehen?

Noch genauere Details kann ggf. die Pressestelle der Polizei mitteilen. Die schreibt das nämlich fast genau wie oben im Artikel auch in ihrem eigenen Bericht. Wo ist also das (Verständnis-)Problem

Sieben Neonazis nach Angriff in Dortmund festgenommen
von klarsteller | #2-5

oder um es noch einfacher zu beantworten:
Nein, es sind längst nicht alle dunkel gekleideten Menschen Neonazis.

Aber im Umfeld einer Auseinandersetzung zwischen mehreren vermummten Gruppen sind Gruppen von einheitlich dunkel gekleideten Personen verdächtig, die sich zeitlich und räumlich in der Nähe des Tatorts aufhalten, zumindest verdächtig. Dieser Verdacht kann sich dann bestätigen. Oder ggf. auch widerlegt werden. Aber wenn man auf die Personenbeschreibung von Zeugen passt, gerät man schon mal ins Visier der Ermittler. Meistens übrigens auch zu Recht.

Funktionen
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke
article
10304307
Sieben Neonazis nach Angriff in Dortmund festgenommen
Sieben Neonazis nach Angriff in Dortmund festgenommen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nord-west/sieben-neonazis-nach-angriff-in-dortmund-festgenommen-id10304307.html
2015-02-03 10:18
Nord-West