Sängerin gibt Benefizkonzert für "Ärzte ohne Grenzen"

Voll besucht war die Deusen-Kirche am Valentinstag: Die junge Sängerin Sarah Göthling hatte zum Benefizkonzert eingeladen, um "zu helfen" - und war erfolgreich. Gemeinsam mit anderen Musikern stellte sie ein rosa-romantisches Programm auf die Beine, das die Besucher begeisterte - und zum großzügigen Spenden animierte.

Deusen.. Unter dem Motto "Sarah Göthling and Friends - Music for Charity" war für jeden etwas dabei. Am Valentinstag vor allem viel Gefühl im passenden Ambiente. "Wir planen eine weitere Show noch für den Herbst", sagt Uwe Thielker, Moderator und "Macher" dieses Events. "Vom Catering der Deusen-Kirche werden die 1310 Euro noch aufgestockt." 140 Besucher kamen zu dem Konzert.

Dr. Ute Muhitira, die für "Ärzte ohne Grenzen" arbeitete, berichtete aus Burkina Faso. Sie habe unterernährte Kinder aufgepäppelt, dass sie wieder lächelnd nach Hause gehen konnten. "Mit nur 50 Euro kann man 70 Menschen drei Monate lang vernünftig ernähren."

Romantische Atmosphäre

Dies, so die Kinderärztin, sei möglich, weil die Hilfsorganisation fast alle Projekte selber durchführe und das Geld so direkt bei den Bedürftigen ankomme.Gut angekommen ist auch die Charity-Premiere in romantischer Atmosphäre der Deusen-Kirche. Kerzen, Blumenschmuck und dezente Lichteffekte sorgten für das passende Flair.

Unter anderem trat die Nachwuchsband "noname" um Sänger Eteeyen Ita, Gitarrist Cuneyt Soruklu und Cajn-Spieler Dejan Hauch auf, Sarah Göthling sang gemeinsam mit Rapper Keevo den Song "Ab jetzt", und das Trio mit Sigrid Ristow, Shirley Brug und Uwe Thielmann sang unter anderem "Calm after the storm".