Pläne und Hoffnungen der Bezirksbürgermeister für 2015

Ein anstrengendes Wahljahr liegt hinter den Ortspolitikern. Doch eine Pause können sie sich nicht gönnen, die Aufgabenliste für 2015 ist lang. Die Bezirksbürgermeister des Dortmunder Westens kennen die wichtigsten Themen ihrer Stadtteile und Bezirke.

Im westen.. Dorstfeld: Friedrich Fuß, Bezirksbürgermeister für die Innenstadt West, musste im ausgehenden Jahr zwei schwere Schläge für Dorstfeld wegstecken. Das marode Westbad soll geschlossen werden. Der Bezirksbürgermeister will für den Erhalt des Bades kämpfen. Außerdem wurdeAnsiedlung eines Supermarktes auf der Frerich-Wiese im Dorstfelder Dorf gerichtlich gestoppt. "Für die vielen ältere Dorstfelder muss es eine fußläufige Einkaufsmöglichkeit im Ortskern geben", hat sich Friedrich Fuß fest vorgenommen.

Huckarde:Harald Hudy, Bezirksbürgermeister für Huckarde, plant, die guten Nachrichten 2014 im kommenden Jahr auszubauen. So wird das gerade gesicherte Stadtbezirksmarketing wieder zahlreiche Aktionen in Huckarde planen.Das immer besser laufende Projekt Hansa-Revier soll ausgebaut werden, genauso wie die Konzertreihe für Nachwuchsbands in der Deusenkirche, und die Angebote der Kokerei Hansa, für die gerade Fördermittel zugesichert worden sind.

Lütgendortmund und Marten: DerLütgendortmunder BezirksbürgermeisteHeiko Brankampbereitet seinen Bezirk auf ein Jahr ohne Amtshaus vor. Wegen der Renovierungsarbeiten bleibt es geschlossen. Die Glasfassade des Hallenbads Lütgendortmund wird mit Mitteln der Bezirksvertretung energetisch modernisiert. Und ein weiterer Bau wird die Lütgendortmunder Politik 2015 beschäftigen. "Die Ansiedlung eines Supermarktes wird unter Hochdruck geplant", so Brankamp. In Marten fiebert man dem Ende der Emscher-Renaturierung entgegen, um mit der Gestaltung des Parks beginnen zu können.

Westerfilde:Mit dem vom Rat beschlossenen Handlungskonzept soll der Sanierungsstau zahlreicher Häuser bekämpft werden. "Zunächst müssen wir einen Fahrplan vereinbaren, aber einige arbeiten werden schon 2015 beginnen", so Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch. Außerdem hofft Tölch möglichst bald auf einen Kunstrasensportplatz in Westerfilde. Auch die Zukunft des sturmversehrten Volksgartens und der Infrastruktur des Hansemann-Park wird 2015 geregelt werden müssen. Außerdem hofft Tölch, dass nach vielen Jahren der Diskussion endlich die Wenemarstraße erneuert wird.