Obduktion nach Leichenfund - Ermittler gehen von Mord aus

Foto: Tobias Großekemper
Was wir bereits wissen
Nach dem grausamen Leichenfund in Dortmund-Marten liegt jetzt das Obduktionsergebnis vor: Die Ermittler gehen von einem Verbrechen aus.

Dortmund.. Nach dem grausamen Leichenfund in Dortmund-Marten vom Wochenende liegt nun das Obduktionsergebnis vor: Die Ermittler gehen weiterhin davon aus, dass es sich bei der Leiche um einen Mann handelt. Zur Todesursache gibt es Neuigkeiten. Der Verdacht, dass es sich um ein Tötungsdelikt handelt, habe sich nach der Obduktion erhärtet, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft auf Nachfrage unserer Redaktion. Weitere Ergebnisse habe die Obduktion allerdings nicht geliefert.

Es seien nun weitere Untersuchungen notwendig, erklärte die Sprecherin. Unter anderem versuchen Gerichtsmediziner jetzt, ein DNA-Muster von der Leiche zu bekommen. Dies könne rund zwei Wochen dauern. Zudem werde man weitere Tests machen, um Geschlecht und Liegezeit weiter eingrenzen zu können. Hier sei erst in einigen Monaten mit neuen Informationen zu rechnen, so die Staatsanwältin.

Der Leichenfund hatte am Wochenende für Aufsehen in Dortmund gesorgt. Bei Aufräumarbeiten auf dem Gelände eines Schaustellerbetriebes im Stadtteil Marten hatten Arbeiter am Freitagabend den Leichnam entdeckt.