Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
Parodistenpreis

Nur Amy Winehouse landet vor Peter Alexander

11.11.2012 | 21:00 Uhr
Nur Amy Winehouse landet vor Peter Alexander
Zufrieden mit Platz 2: Frank Koch.

Im Westen.   Das Telefon klingelte ständig während der Rückfahrt von Marktheidenfeld nach Dortmund. Immer wieder musste der Entertainer Frank Koch Freunden, Verwandten und Fans diese eine Frage beantworten: „Auf welchem Platz bist du gelandet?“

Das Telefon klingelte ständig während der Rückfahrt von Marktheidenfeld nach Dortmund. Immer wieder musste der Entertainer Frank Koch Freunden, Verwandten und Fans diese eine Frage beantworten: „Auf welchem Platz bist du gelandet?“ Und der Sänger, der in seiner Paraderolle als Peter Alexander um den Deutschen Parodistenpreis kämpfte, antwortete immer: „Auf einem hervorragenden zweiten Platz.“

Nur Esther Filly als Amy Winehouse kam bei der Jury noch besser an. „Es war aber ein sehr, sehr knappes Ergebnis“, sagt Frank Koch, dessen Stimme man die zwei Tage in Marktheidenfeld am Main gestern noch etwas anhörte.

Am Freitag Abend mussten die Parodisten an vier verschiedenen Orten in der Kleinstadt auftreten. „Stressig ja, es war aber ein positiver Stress“, findet der Entertainer. 20 Minuten hatte er Zeit, als Peter Alexander zu überzeugen. Doch „ich musste immer zwei bis drei Zugaben geben. Das Publikum ging supergut mit“. Und nur eine Location war nicht komplett ausgebucht. Auch während der Finalgala am Samstag herrschte „eine außergewöhnliche Stimmung“.

Besonders zwei Lieder hatten es dem Publikum angetan. „Die kleine Kneipe – das war die Bombe schlechthin.“ Erstaunlich: Auch der Song „Der Mond hält seine Wacht“ erwies sich als Volltreffer, obwohl er aus den Anfangszeiten der Karriere Peter Alexanders stammt. „Das war zu Beginn der 1950er Jahre ein Gassenhauer wie in den 70ern ,die kleine Kneipe’.“

Schlusslicht Luciano Pavarotti

Mehr noch als den zweiten Platz freut den Dortmunder Entertainer allerdings, dass sein großes Vorbild noch immer ankommt – auch gegen Amy Winehouse und bei einem jungen Publikum. Auf den Plätzen landeten übrigens Imitatoren von Nena und Luciano Pavarotti.

Von Wolfgang Maas



Kommentare
Aus dem Ressort
Verdächtiger Koffer am Lidl in Huckarde gefunden
Supermarkt geräumt
Ein verdächtiger Koffer ist am Freitagabend am Parkplatz des Lidls an der Huckarder Allee gefunden worden. Die Kunden mussten den Supermarkt verlassen. Aktuell wartet die Polizei auf Spezialisten, die den Koffer untersuchen.
Schulbus versinkt vor Hallenbad im Rasen
Unfall
Das gibt Ärger vom Chef: Der Fahrer eines Schulbusses hat sein Gefährt am Freitagmorgen vor dem Hallenbad in Dortmund-Lütgendortmund beim Wenden im nassen Rasen festgefahren. Dabei hatte er nur einem Wohnwagen ausweichen wollen. Ein Abschleppwagen musste anrücken. Jetzt ermittelt die Polizei.
Diese LKW-Routen will die Stadt im Westen verstecken
Gegen Durchfahrtsverkehr
Die Stadt Dortmund will ihr LKW-Routennetz verändern. In Marten und Lütgendortmund stehen sieben Bereiche auf der Streichliste. Wir zeigen auf einer Karte, durch welche Straßen demnächst weniger LKW fahren sollen - und wie das funktioniert.
Sparkasse fällt auf falschen Holländer rein
Polizei veröffentlicht...
Mit einer falschen Identität hat sich ein Betrüger über 100 Euro aus einer Sparkassenfiliale in Oespel ergaunert. Der Mann gab sich am Bank-Schalter als ein Kunde der Bank aus und präsentierte zum Beweis einen gefälschten niederländischen Pass. Dumm nur: Der Kunde, dessen Konto belastete wurde, ist...
Schild warnt vor Giftködern — als Abschreckung erlaubt?
Warnung
"Giftköder zur Hundeabwehr ausgelegt!" — dieser Satz steht auf einem Schild in einem Vorgarten in Dortmund-Oestrich. Zur Beruhigung: Dort liegt nicht wirklich Gift. Aber ist eine solche Abschreckung erlaubt? Und was hilft wirklich, damit der Vorgarten nicht zum Hundeklo wird?
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke