Netzwerk will Martener Senioren mobilisieren

Im Stadtteil Marten haben Senioren und Familien viele Gelegenheiten, sich sportlich zu betätigen. Mit dem Aktionstag „Auf die Plätze, Marten, los!“ am Samstag (11.7.) wollen Seniorenbüro und das Netzwerk Senioren im Stadtbezirk Lütgendortmund auf diese Möglichkeiten aufmerksam machen.

Marten.. Der Kreuzbund Marten empfängt die Gäste am Samstag (11.7.) um 11 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum, Bärenbruch 17-19, mit einem Begrüßungscocktail, bevor es mit Ortshistoriker Reinhard Gallen auf einen Spaziergang zu architektonisch herausragenden Häusern in Marten geht. Damit er das richtige Tempo einhält, will Gallen selber mit einem Rollator voran gehen.

Aufgewärmt durch den Rundgang kehren die Teilnehmer zum Erbsensuppen-Essen um 12.30 Uhr ins Gemeindehaus zurück. Am Nachmittag gibt es Mitmachaktionen, die sanfte Trainingsmöglichkeiten für Senioren oder junge Menschen in Rehabilitation erlebbar machen.

Entspannungsübungen im Gemeindesaal

Zunächst zeigt Heilpraktikerin Fine Anders um 13.15 Uhr, wie man mit Qi Gong Kraft tanken kann. Dafür hat sie Entspannungsübungen, die man auch im Sitzen ausführen kann, zusammengestellt. Kinesiologin Monika Meyer lädt ab 13.45 Uhr im Gemeindesaal zu Life Kinetik ein.

Auch die Jugendtanzgruppe "Just Dance" unter der Leitung von Nicole Hönemann hat zum Abschluss nicht nur ein Unterhaltungsprogramm erarbeitet, sondern bittet ab 14.15 Uhr zum Mittanzen.