Kleine Gärtner bei Lütgendortmunder Ferienspielen

Raus an die frische Luft, die Ärmel hoch gekrempelt und die Hände schmutzig gemacht: Die Lütgendortmunder Ferienspiele schicken Kinder in den Garten, an den See, in den Park und an den Basteltisch. Wir geben einen Überblick über das Programm.

Lütgendortmund.. Was?

Die Kinderferienspiele stehen in diesem Jahr unter dem Motto "Kleine Gärtner, ab ins Beet! Mit Schippe und Eimer wird gesät". In der ersten Woche basteln die Teilnehmer Blumen-Ampeln, Blumenkästen sowie einen hübschen Leiterwagen. Später wird alles natürlich noch bepflanzt.

In der zweiten Woche stehen Vogelhäuser, Windspiele und Insektenhotels auf dem Programm.

Außerdem gibt es mehrere Ausflüge - in die nahe Umgebung, aber auch zum Beispiel bis nach Hamm.

Wann?

Los geht es am Montag (13. Juli) um 10 Uhr. Eine Stunde später eröffnet dann Bezirksbürgermeister und Schirmherr Heiko Brankamp die Lütgendortmunder Ferienspiele. Alle Aktionstage gehen bis 15.30 Uhr.

Wo?

Treffen ist für die Kids immer die Jugendfreizeitstätte Lütgendortmund, Marienborn 10-12. Von da aus geht es dann in die Gärten und Parks.

Wie viel?

Das Ferienprogramm ist für die Kinder kostenlos. Mit zahlreichen Kooperationspartnern der Interessengemeinschaft Lütgendortmunder Vereine und Sponsoren kann Leiterin Manuela Kies ein sowohl material- als auch personalintensives Angebot ermöglichen.

Gefördert durch das Kulturbüro und die Sparkasse Dortmund beteiligen sich diesmal Ehrenamtliche der Lütgen Ladies, des VdK, der Marinejugend, der Freiwilligen Feuerwehr und der Kindertanzgruppe der Karnevalsgesellschaft "Kiek es drin" an der Durchführung des Programms.

Wohin?

Unter anderem machen die Kinder Ausflüge in den Gartenverein Lütgendortmund Nord an der Dellwiger Straße 232a. Mit seinem Schul- und Bienengarten ist er Gastgeber eines Ausflugs am Dienstag (21. Juli) und einer Übernachtungsaktion am Samstag (25. Juli).

In weiteren Ausflügen geht es zur Marinejugend an den Harkortsee (18. Juli) zum Schwimmen, Grillen und Kanu fahren, sowie in den Maximilian-Park (23. Juli). Für diese Aktion müssen die Kids am 13. Juli angemeldet werden.