Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Schießerei

Kamera filmte Schützen von Dorstfeld

18.01.2013 | 15:04 Uhr
Kamera filmte Schützen von Dorstfeld
Symbolbild Blaulicht Polizei

Dortmund.  Die Ermittlungen nach den Schüssen an einer Spielhalle in Dortmund-Dorstfeld dauern an. Jetzt fand die Polizei eine Videoaufzeichnung, die zeigt, wie der mutmaßliche Täter mit gezogener Schusswaffe die Straße überquert. Der Verdächtige habe ich demnach bereits eine halbe Stunde zuvor in der Nähe aufgehalten.

Die Ermittlungen der Mordkommission zu den Schüssen am Sonntag, 13. Januar, in Dortmund-Dorstfeld dauern an. Das Opfer hatte sein Umfeld nach Polizeiangaben nicht nur in Dortmund, sondern auch in Hagen. Dort führte er im letzten Jahr ein Geschäft. Bei den Ermittlungen im örtlichen Umfeld des Tatortes wurde festgestellt, dass in einem nahen Geschäft eine Videokamera installiert ist.

Auf der Aufzeichnung ist zunächst der spätere Täter zu erkennen , wie er die Straßenseite wechselt und mit einer gezogenen Schusswaffe auf die Hausnummer Dorstfelder Hellweg 17 zugeht. Unmittelbar danach ist zu sehen, wie der Geschädigte die Straße entlang in Richtung Wettbüro läuft. Etwa 30 Minuten vor der Tat ist der Tatverdächtige schon auf der Videoaufzeichnung zu erkennen . Er geht direkt an dem Geschäft vorbei.

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die sich unter 0231 132-7441 melden können.



Kommentare
20.01.2013
18:33
Kamera filmte Schützen von Dorstfeld ....
von TakaTuka | #4

,,, und warum wird das Bild und eine Täterbeschreibung nicht in derWesten veröffentlicht? Wie soll der Bürger da der Polizei helfen können, wenn er den Täter weder gezeigt noch beschrieben bekommt?

1 Antwort
Kamera filmte Schützen von Dorstfeld
von mellow | #4-1

Ausgerechnet SIE wollen helfen? Och nö...

18.01.2013
21:35
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

18.01.2013
17:56
Kamera filmte Schützen von Dorstfeld
von xxyz | #2

Jetzt muss wahrscheinlich wieder der Verdächtige geschützt werden. Wenn schon zur Mithilfe der Bevölkerung aufgerufen wird, könnten die Informationen auch deutlicher sein.

Vielleicht erinnern sich ja mehr Menschen, wenn sie wissen worauf sie achten sollen.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

18.01.2013
15:43
Kamera filmte Schützen von Dorstfeld
von Urdortmunder | #1

Und warum sieht man nicht das Bild des Verdächtigen?

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Schulbus versinkt vor Hallenbad im Rasen
Unfall
Das gibt Ärger vom Chef: Der Fahrer eines Schulbusses hat sein Gefährt am Freitagmorgen vor dem Hallenbad in Dortmund-Lütgendortmund beim Wenden im nassen Rasen festgefahren. Dabei hatte er nur einem Wohnwagen ausweichen wollen. Ein Abschleppwagen musste anrücken. Jetzt ermittelt die Polizei.
Diese LKW-Routen will die Stadt im Westen verstecken
Gegen Durchfahrtsverkehr
Die Stadt Dortmund will ihr LKW-Routennetz verändern. In Marten und Lütgendortmund stehen sieben Bereiche auf der Streichliste. Wir zeigen auf einer Karte, durch welche Straßen demnächst weniger LKW fahren sollen - und wie das funktioniert.
Sparkasse fällt auf falschen Holländer rein
Polizei veröffentlicht...
Mit einer falschen Identität hat sich ein Betrüger über 100 Euro aus einer Sparkassenfiliale in Oespel ergaunert. Der Mann gab sich am Bank-Schalter als ein Kunde der Bank aus und präsentierte zum Beweis einen gefälschten niederländischen Pass. Dumm nur: Der Kunde, dessen Konto belastete wurde, ist...
Schild warnt vor Giftködern — als Abschreckung erlaubt?
Warnung
"Giftköder zur Hundeabwehr ausgelegt!" — dieser Satz steht auf einem Schild in einem Vorgarten in Dortmund-Oestrich. Zur Beruhigung: Dort liegt nicht wirklich Gift. Aber ist eine solche Abschreckung erlaubt? Und was hilft wirklich, damit der Vorgarten nicht zum Hundeklo wird?
Schild warnt vor Giftködern - als Abschreckung erlaubt?
Vorgarten als Hundeklo
Giftköder zur Hundeabwehr ausgelegt! - dieser Satz steht auf einem Schild in einem Vorgarten in Oestrich. Zur Beruhigung: Dort liegt nicht wirklich Gift. Aber ist eine solche Abschreckung erlaubt? Und was hilft wirklich, damit der Vorgarten nicht zum Hundeklo wird?
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke