Hier wird Martens Geschichte erlebbar

Der Orts-Geschichte auf der Spur: Der Arbeitskreis des Martener Forums will einen historischen Pfad einrichten. An wichtigen historischen Gebäude sollen Informationstafeln angebracht werden. Die ersten zwölf Stationen stehen schon fest. Wir zeigen die Denkmalliste der Stadt in einer Übersichtskarte.

Marten.. Der Freundeskreis Martener Geschichte will einen historischen Pfad schaffen und auf diese Weise auf Ortsgeschichte und besondere Ortsgeschichten hinweisen.Eine Liste mit den offiziellen bei der Stadt Dortmund geführten, unter Schutz stehenden Gebäuden und Denkmälern hat der Freundeskreis bereits erhalten.

Überraschend: Das Denkmal am Schulmuseum fehlte auf der Liste ebenso wie das Kriegerdenkmal im Ortskern (In der Meile). Doch auch diese Punkte sollen auf dem Pfad auftauchen. Der Freundeskreis will bei der Auswahl der historischen Stätten nicht allein auf die Dortmunder Denkmalliste setzen.

Tafeln mit Hintergrundinfos

Hinzukommen sollen auch dasMahnmal für verunglückte Bergleute am Ollerohwald oder die "Lehrerstraße", also die Overhoffstraße, wo einst die Martener Pädagogen lebten. Besucher des historischen Pfads lesen auf den Hinweistafeln dann auch dieinteressanten Geschichten, die sich um bestimmte alte Gebäude oder Denkmale ranken.

Auf der Liste der Stadt stehen auch einige Privathäuser. Mit deren Besitzern will der Freundeskreis Kontakt aufnehmen. "Wir müssen klären, ob sie uns erlauben, an ihren Gebäuden eine Hinweistafel anzubringen", berichtet Initiator Reinhard Gallen.

Diese Karte zeigt die Punkte auf der Denkmalliste für Marten: