Das aktuelle Wetter Dortmund 19°C
Papenhofskamp

Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen

20.06.2012 | 18:33 Uhr
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
Franc Djulabic hat Ärger mit der Stadt und soll seine Hausfassaden verändern. Foto: Klaus Pollkläsener.

Mengede.   Franc Djulabic aus Mengede ist sauer: Sein Einfamilienhaus am Papenhofskamp ist mit weißem Klinker verblendet — aber die Fassade soll wieder ab. Der Bebauungsplan sieht nur roten Klinker vor. Seit fast zehn Jahren liegt der Bauherr jetzt schon mit dem Bauordnungsamt im Clinch.

Die Eheleute Djulabic aus dem Papenhofskamp in Mengede sind auf die Stadt nicht gut zu sprechen. Für sie unterscheidet sich ihr schmuckes Eigenheim in der Mengeder Heide nicht von den Häusern in der unmittelbaren Nachbarschaft. Und dennoch sollen sie es zum Teil wieder abreißen.

Die Geschichte: Ende der 90er Jahre reift in Franc Djulabic die Idee, in der Mengeder Heide ein Einfamilienhaus zu bauen. Der Bauantrag wird gestellt, die Planung genehmigt. Wichtig für das Ehepaar: Die Fassade des Hauses muss den Anforderungen des Bebauungsplans entsprechen. Will heißen: Als Farben sind bei Klinkern rot-orange, rot-braun oder dunkelrot zu verwenden. Bei Putz: weiß oder Farben in Pastell. Die Eheleute Djulabic aber favorisieren einen Quarzverblender in Weiß.

Jahrelanger Streit

Im Sommer 2003 steht die Rohbau-Abnahme an. Zu diesem Zeitpunkt ist die Fassade bereits zu sehen. Die Abnahme verläuft im Sinne des Ehepaares. „Bauordnungsrechtliche Mängel“, sagte der 45-Jährige der WR, „wurden damals nicht festgestellt. Auch Forderungen blieben aus.“ Ein Jahr später meldet sich das Bauordnungsamt. Die Rohbau-Abnahme, sagt der mit dem Fall inzwischen betraute Architekt Manfred Andexer, wurde plötzlich zurückgezogen und Mängel am Haus Papenhofskamp 21 angezeigt. Andexer: „Die Fassade entspricht nach Auffassung des Bauordnungsamtes nicht dem Bebauungsplan. Die Fassade besteht aus Klinkern, ist aber weiß.“

Die Stadt fordert die Eheleute auf, die Fassade zu ändern. Im Klartext: die bestehende Fassade abzureißen, eine neue zu bauen oder diese unter Putz verschwinden zu lassen. Über diese Forderung der Stadt kann Sachverständiger Manfred Andexer nur den Kopf schütteln: „Eine qualitativ hochwertige Fassade soll einem minderwertigen Putz weichen. Das löst bei mir größtes Unverständnis aus.“

Die Eheleute Djulabic ignorieren die Anordnungen der Stadt. Es folgen Ordnungsverfügungen, gutachterliche Beurteilungen, Gerichtsverfahren und Zwangsgelder. Franc Djulabic spricht in diesem Zusammenhang von einer „inzwischen fünfstelligen Summe“. Was den Monteur in leitender Position darüber hinaus mächtig ärgert: „Viele Häuser in unserem Neubaugebiet weichen von dem eigentlichen Bebauungsplan ab.“ Manfred Andexer hofft derweil noch auf eine „einvernehmliche Lösung mit der Stadt“. Der 63-Jährige Diplom-Ingenieur: „Man kann einen B-Plan auch ändern.“

Danach sieht es gegenwärtig aber nicht aus. Die Stadt sieht in dem Vorgehen der Eheleute Djulabic einen Rechtsverstoß, der nicht zu billigen sei. Stadtpressesprecher Thomas Kampmann: „Der Bebauungsplan Mg 153 enthält gestalterische Festsetzungen. Im vorliegenden Fall sind unter anderem die Farbe der Dachziegel und die Fassadenausbildung festgesetzt. Zulässig sind nur Putzfassaden und rote Klinker, nicht aber weiße.“

Der „Fall Djulabic“ beschäftigte auch schon Justitia. Ergebnis: An der sachlichen und rechtlichen Korrektheit der städtischen Forderung, betont Kampmann, habe kein Gericht jemals Zweifel gehabt. Und: „Weitere, vergleichbare Berufungsfälle in der Mengeder Heide haben“, so der Sprecher der Stadt, „weder das Gericht noch die Bauaufsicht festgestellt.“

Norbert Jacobs


Kommentare
02.08.2012
16:16
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von weisseklinker | #44

Was hier zur Zeit passiert geht auf keine "Kuhhaut".
Herr D. wußte genau auf was er sich einläßt. In den Medien wird dem
"Amtschimmel" jetzt der schwarze Peter zugeschoben. Wer die genaue Geschichte
kennt, dem raufen sich die Haare. RTL, WDR und Co. lassen sich nun von den Herren Andexer und Herrn D. die Tasche vollheulen. Wenn es den beiden gelingen sollte,
die Stadt zu belabern dann gute Nacht Marie...! Dann wird die gesamte Mengeder Heide mit nicht genehmigten Anbauten zugemüllt. Herr D. behauptet ja auch (siehe youtube klinkerstreit" das seine Nachbarn zu 80-90% gegen die Baugenehmigung verstoßen haben. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit weißen Klinkern werfen.

02.08.2012
14:14
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von familie44359 | #43

Gestern fanden wir wieder einen Bericht über die Fam. Djulabic im Lokalteil.Der Inhalt ist nicht neu,ausser das es einen Termin mit der Stadt Dortmund gibt.
Wir können nur hoffen,dass die Stadt DO trotz aller Versuche der Fam.Djulabic die Urteile der Gerichte durchsetzt.

Wer wissentlich gegen den B-Plan verstößt (um die vorzeitige Baugenehmigung zu bekommen ,musste die Fam.D. unterschreiben, dass sie sich an die textl.Festsetzungen hält)
und dann das Dach und den Klinker in der falschen Farbe baut, die Zufahrt der Garage um 2m eigenmächtig verlängert und die Terrasse auf eine Betonplatte setzt statt wasserdurchlässig zu pflastern,
der muß nicht im Nachhinein auf die Tränendrüse drücken und die Nachbarn belächeln, die sich an die Vorschriften gehalten haben.

Wir können nur hoffen, dass die Bauherren, denen dieselben Bauanträge abgelehnt wurden, die Stadt DO nicht auf Schadensersatz verklagen.

27.07.2012
19:28
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von OliGie | #42

Der Amtsschimmel wiehert und vor allem der eine dem anderne nix gönnt.

Ich erinnere mich, als in unserer Siedlung in GE die Mehrheit der Anwohner gegen eine solche Satzung waren und uns dabei eine christliche Partei dabei unterstützte diese abzuschaffen.
Bis dahin hatte ein Nachbar, der jedoch in rot verklinkert hatte, (kack-) gelben Schmierputz über die Klinker geputzt, was dann damals wieder satzungsgemäß war.
Dies zog stadtweite Kreise, auch in anderen Siedlungen, bis dann nach einem Politikwechsel, die Satzungen abgeschafft wurden.
Seitdem ist übrigens Ruhe eingekehrt und selbst diejenigen, die ursprünglich sich wehement gegen das Klinkern der Häuser ausgesprochen haben, haben ihres inzwischen ebenfalls verklinkert! :-)))

Ich verstehe den Wiedersinn einer solchen Satzung nicht, die es erlaubt, zwar in weiß oder Pastelltönen zu putzen, aber nicht in den selben Farben zu verklinkern.

Das Haus sieht jedenfalls für meinen Geschmack sehr gut.

Leben und leben lassen!

23.06.2012
16:55
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von nothdurft | #41

Wird die Farbe der PKW ´´S hier auch vorgeschrieben ?

1 Antwort
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von joergel | #41-1

Nur wenn sie verklinkert sind und jemand drin wohnt...

23.06.2012
12:58
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von weisseklinker | #40

Die Mutter zum Kinde:
Fass nicht an die Herdplatte, die ist heiß !
Fass nicht an die Herdplatte, die ist heiß !!
Fass nicht an die Herdplatte, die ist heiß !!!
Am vierte Tag schreit der "kleine" Franc auf und hat sich die Finger verbrannt.
Statt Brandsalbe kriegt er es nun auf den Hosenboden, tja so ist das im Leben.
Wer nicht hören will muss fühlen. Schuld haben leider immer die anderen (Architekt, Bauamt, Nachbarn, usw.) Einsicht ist hier leider ein Fremdwort.

22.06.2012
19:31
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von ESteiger | #39

Ihr lasst euch für so einen Mist vor die Karre spannen??????

Mal ehrlich das ist nicht in Ordnung! Ihr unterstützt damit doch jemanden der sich nicht an eine Vorgabe gehalten hat!

Schade!

22.06.2012
18:42
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von allesFuerLau | #38

Liebe Redaktion, seid Ihr sicher, dass Ihr den Fall vollständig recherchiert habt? Das ist doch jetzt nicht alles, was hier nicht mit dem B-Plan übereinstimmt...

22.06.2012
18:23
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von Buergerrechtler | #37

Super solche Sachen zu lesen...ich glaub einige Leute haben es noch nicht kapiert das man als Bürger dieses Staates auf das Recht zuachten hat.
Aber es gibt die ausländischen Bürger die brauchen nicht auf das Recht zu achten und brauchen keine Steuern bezahlen.Die bauen wie sie wollen und zahlen ein kleines Bußgeld und schon wird alles genehmigt.Es gibt schon viele Beweise in Eving.Es wird hintern Haus Autos repariert..es wird du du gesagt dann ist es erledigt.Es ist der Verdacht nahe das in der Verwaltung einige Maulwürfe sind die den Betroffenden sofort über ihre Lage informieren.Vielleicht wollen sie den Hausbesitzer zwingen das Haus zu verkaufen.

1 Antwort
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von ESteiger | #37-1

ja komm das mit den Ausländern ist jetzt mal nicht so in Ordnung!

Die machen doch alles so wies soll!

Ironie aus!

22.06.2012
18:19
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von ESteiger | #36

Ja Hallo, warum jammert der denn hier rum?? Kann der nicht lesen! Wenn da steht rot, und er macht weiß dann hat er was falsch verstanden!

Abreißen und rot machen ganz einfach! Was ist das denn bitte für ne Aktion! Ich mach wie ich will und wenn die Stadt motzt dann gehe ich zur Zeitung und die werden es schon richten!

Gehts noch!

Regeln sind da um sich daran zu halten!

Ganz einfach!

Unfassbar was hier versucht wird!

22.06.2012
13:13
Hausbesitzer soll weiße Klinker-Fassade wieder abreißen
von joergel | #35

Es ist doch ganz einfach. Wer mit bestehenden Vorschriften nicht einverstanden ist, in diesem Fall mit einem Bebaungsplan, kann dagegen klagen. Das muß er allerdings tun, bevor er dagegen zuwider handelt.

Nur wer dies einfach ignoriert und macht was er will, kann natürlich weder von der Stadt noch von irgendwelchen Gerichten erwarten, im nachhinein seine Übertretung genehmigt zu bekommen.

Das wäre nicht nur ungerecht gegen alle anderen Bauherrn, die sich an die Vorschriften gehalten haben. Das würde auch bedeuten, dass in Zukunft jeder den Bebauungsplan einfach ignorieren könnte.

Also ist es wie überall im Leben. Wer Vorschriften mißachtet, muß für die Folgen geradestehen. In dem Fall wird er wie geschehen noch durch Ordnungsverfügungen und Zwangsgelder zur Kasse gebeten - und zwar solange bis sein Haus den Vorschriften entspricht.

Vollkommen zu Recht wie die Gerichte bestätigen, deren Kosten der Bauherr ebenfalls trägt. Arm ist er offenbar nicht dabei geworden...

Aus dem Ressort
Verhandlung dauert länger als geplant
K.o.-Tropfen-Prozess
Der Prozess um die mutmaßliche Vergewaltigung einer mit K.o.-Tropfen betäubten Studentin wird das Landgericht länger beschäftigen als ursprünglich geplant. Nach einer Pause von einem Monat sind weitere Zeugenvernehmungen vorgesehen, teilte die 31. Strafkammer am Dienstag mit.
Kinder erforschen in den Ferien die Zeche Zollern
In den Ferien
Lernen in den Ferien? Auf die Idee würden die rund 20 Kinder, die in dieser Woche am Ferienprogramm des Industriemuseums Zeche Zollern teilnehmen, niemals kommen. Wie gut, dass sie gar nicht merken, wie viel Wissen ihnen im Schloss der Arbeit einfach untergeschoben wird.
Bohrer suchen nach weiteren Hohlräumen am Bärenbruch
Einsturzgefährdetes Haus
Was wird aus dem einsturzgefährdeten Haus am Bärenbruch? Um diese Frage beantworten zu können, setzen die Experten vor Ort seit Dienstag einen Bohrer ein. Am Mittwoch soll es voraussichtlich endlich eine Entscheidung geben, wie es weitergeht.
Chillen wie in der Karibik
Freibad Wischlingen
Sommer, Sonne, Strand - ein erholsamer Dreiklang, der in vielen Urlaubsträumen den Ton angibt. Nils Linke und Sascha Lange haben es am vergangenen Wochenende gewagt, einen Teil des Wischlinger Freibads in ein kleines Urlaubs-Paradies zu verwandeln.
Feuerwehr fängt Vogelspinne auf Gehweg ein
Tierische Rettung
Auf acht Beinen auf der Flucht: Die Feuerwehr Dortmund musste am Samstagabend eine Vogelspinne in der Kosselstraße in Rahm einfangen. Die große Spinne hatte eigentlich ein sicheres Versteck gefunden - bis sie sich erschreckte.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke