Gasaustritt im Blumengroßmarkt Marten Leck im Kühlmittelraum

Ein Leck im Kühlmittelraum eines Blumengroßmarktes an der Germaniastraße im Ortsteil Marten beschäftigte die Dortmunder Feuerwehr am Freitagabend. Mehr als drei Stunden dauerte es, bis das Leck geschlossen war.

Marten.. Um 18 Uhr hatte die Brandmeldeanlage des Marktes Alarm ausgelöst. Gut für die Mitarbeiter und Kunden des Marktes: Die Feuerwache Marten befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Einsatzort an der Straße Bärenbruch.
Vor Ort fand die Feuerwehr heraus, dass in dem Kühlmittelraum ein Leck entstanden war. Kühlgas strömte in den Raum.

Weiträumige Absperrung

"Wir haben den gesamten Bereich um den Großmarkt abgesperrt", berichtete Feuerwehr-Pressesprecher Boris Thiemrodt auf anfrage der Redaktion. Anschließend machten sich Feuerwehrleute in Chemieschutzanzügen an die Arbeit um das Leck zu stopfen.

Ein zunächst großes Feuerwehraufgebot konnte wieder abrücken. Die Arbeiten an der defekten Leitung waren um 21.15 Uhr abgeschlossen.