Das aktuelle Wetter Dortmund 21°C
Trommlerkorps Gut Klang

Ein Fallschirm für Marrakesch

15.06.2012 | 18:20 Uhr
Ein Fallschirm für Marrakesch
Gut Klang-Geschäftsführer Friedhelm Koch reist mit seinem Trommlerkorps im Oktober nach Marokko. Foto: privat

Kirchlinde. Wenn das Trommlerkorps „Gut Klang“ auf Auslandsreise geht, so steht häufig auch ein sozialer Aspekt hinter den touristischen Highlights und den Platzkonzerten vor heimischem Publikum. So hatte man vor Jahren im schwarz-afrikanischen Swasiland an König Mswati III. eine Eurospende in vierstelliger Höhe für ein Altenheim in der Hauptstadt Mbabane überreicht.

Die nächste „Gut-Klang“-Reise führt im Oktober ins Königreich Marokko. Hier gibt es in der Nähe von Marrakesch im Hohen Atlasgebirge das Dorf „El Kharoua“. Das Dortmunder Ehepaar Helga und Jürgen Münstermann hatte dort vor fünf Jahren ein Kindergarten gebaut. Dieser trägt in der Sprache der Berber den Namen „Afous Rofous“, was soviel bedeutet wie „Hand in Hand“.

Kindergarten beschenken

„Gut-Klang“-Geschäftsführer Friedhelm Koch hat das Ehepaar Münstermann in Marokko besucht. Die didaktische Ausrichtung des Kindergartens, sagte er nach seiner Rückkehr gestern dieser Zeitung, erfolge dort weitestgehend in Anlehnung an die Pädagogik von Dr. Montessori. Temperaturen von weit über 40 Grad im Schatten ließen jedoch im heißen Sommer das Spielen der Kinder im Freien nur eingeschränkt zu. Koch: „Es kam daher vor Ort der Gedanke auf, mit einem Schattenspender eine große Spielfläche des Kindergartens irgendwie zu überspannen. Dazu bietet sich ein Fallschirm an, der schon mal die Besucher auf der Kirchlinder Kreuzung während einer Kirchlinder Woche vor Regen geschützt hat.“

Spontan war die Vorsitzende des Kirchlinder Gewerbevereins und Dachdeckermeisterin Nicola Burmann-Weller bereit, diesen Fallschirm für den guten Zweck in Marokko zu spenden. Der über 50 Kilogramm schwere Schirm tritt demnächst die große Reise nach Nordafrika an. Einige „Gut-Klang“-Reisegäste freuten sich unlängst im Klubraum des Vereins vor einer großen Marokko-Flagge, den Fallschirm dem Ehepaar Münstermann auf ihrer Deutschlandreise schon mal präsentieren zu können. Helga und Jürgen Münstermann und die vielen Kinder sind heute schon sehr gespannt auf den Besuch und das Platzkonzert von „Gut Klang“ im Dorfmittelpunkt zwischen Kindergarten und Schule und am Nachmittag dann auf dem Platz „Djemaa el-Fna“ in der Stadt.

Ein weiterer Vorbereitungsabend findet am Sonntag (24.) um 18 Uhr im Vereinszentrum Westerwikstraße 13 statt. Koch: „Es sind noch wenige Plätze frei. Daher sind Gäste willkommen.“


Kommentare
Aus dem Ressort
Organisatoren mit Schlafmangel und Schrittzähler
44. Mengeder Ferienspaß...
Der 44. Mengeder Ferienspaß steigt zum ersten Mal in seiner Geschichte im Hansemannpark.Das ist nicht die einzige Premiere: Die beliebten Ferienspiele finden erstmals unter dem Vorsitz des Landtagsageordneten Armin Jahl statt. Neu dürfte wohl auch sein, dass Vorstandsmitglieder mit Schrittzählern...
Lokale Künstler laden zur Schlagerrparty ein
Revierpark Wischlingen
Sommersause im Revierpark: Ein musikalisches Spektakel für die ganze Familie steht am 31. August im Revierpark Wischlingen auf dem Programm. Der 3. Dortmunder Schlagergarten lädt mit regionalen und lokalen Künstlern ein.
Lütgendortmund bekommt sein eigenes Bier zurück
Bartholomäus-Bier
Elf Jahre lang war es von der Bildfläche verschwunden - nun feiert das Bartolomäus-Bier seine Rückkehr nach Lütgendortmund. Zur Bartholomäus Kirmes vom 22. aus 25. August feiert das Fest-Bier sein Comeback. Möglich gemacht hat das ein umtriebiger Wirt.
Stadt hilft Unwetter-Opfern mit Notfall-Fonds
Starkregen und...
Die Stadt hilft den Opfern des Unwetters in Marten vom 12. Juli auch finanziell: Sie richtet einen 90.000 Euro schweren Notfall-Fonds für die Betroffenen ein. Die müssen jedoch mehrere Kriterien erfüllen, bevor sie Geld von der Stadt bekommen. Wir erklären, welche - und bieten das Antragsformular...
Bövinghauserin spielt im nächsten Tatort mit
Inge Nieswand
Der spannendste Tag in ihrem Leben: Die Bövinghauserin Inge Nieswand ist im kommenden Dortmund-Tatort zu sehen. Im Treppenhaus trifft sie Kommissar Faber, der Schauspieler Robert Stadlober trägt ihre Tasche. So hat Inge Nieswand die Dreharbeiten erlebt.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke