Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
Trommlerkorps Gut Klang

Ein Fallschirm für Marrakesch

15.06.2012 | 18:20 Uhr
Ein Fallschirm für Marrakesch
Gut Klang-Geschäftsführer Friedhelm Koch reist mit seinem Trommlerkorps im Oktober nach Marokko. Foto: privat

Kirchlinde. Wenn das Trommlerkorps „Gut Klang“ auf Auslandsreise geht, so steht häufig auch ein sozialer Aspekt hinter den touristischen Highlights und den Platzkonzerten vor heimischem Publikum. So hatte man vor Jahren im schwarz-afrikanischen Swasiland an König Mswati III. eine Eurospende in vierstelliger Höhe für ein Altenheim in der Hauptstadt Mbabane überreicht.

Die nächste „Gut-Klang“-Reise führt im Oktober ins Königreich Marokko. Hier gibt es in der Nähe von Marrakesch im Hohen Atlasgebirge das Dorf „El Kharoua“. Das Dortmunder Ehepaar Helga und Jürgen Münstermann hatte dort vor fünf Jahren ein Kindergarten gebaut. Dieser trägt in der Sprache der Berber den Namen „Afous Rofous“, was soviel bedeutet wie „Hand in Hand“.

Kindergarten beschenken

„Gut-Klang“-Geschäftsführer Friedhelm Koch hat das Ehepaar Münstermann in Marokko besucht. Die didaktische Ausrichtung des Kindergartens, sagte er nach seiner Rückkehr gestern dieser Zeitung, erfolge dort weitestgehend in Anlehnung an die Pädagogik von Dr. Montessori. Temperaturen von weit über 40 Grad im Schatten ließen jedoch im heißen Sommer das Spielen der Kinder im Freien nur eingeschränkt zu. Koch: „Es kam daher vor Ort der Gedanke auf, mit einem Schattenspender eine große Spielfläche des Kindergartens irgendwie zu überspannen. Dazu bietet sich ein Fallschirm an, der schon mal die Besucher auf der Kirchlinder Kreuzung während einer Kirchlinder Woche vor Regen geschützt hat.“

Spontan war die Vorsitzende des Kirchlinder Gewerbevereins und Dachdeckermeisterin Nicola Burmann-Weller bereit, diesen Fallschirm für den guten Zweck in Marokko zu spenden. Der über 50 Kilogramm schwere Schirm tritt demnächst die große Reise nach Nordafrika an. Einige „Gut-Klang“-Reisegäste freuten sich unlängst im Klubraum des Vereins vor einer großen Marokko-Flagge, den Fallschirm dem Ehepaar Münstermann auf ihrer Deutschlandreise schon mal präsentieren zu können. Helga und Jürgen Münstermann und die vielen Kinder sind heute schon sehr gespannt auf den Besuch und das Platzkonzert von „Gut Klang“ im Dorfmittelpunkt zwischen Kindergarten und Schule und am Nachmittag dann auf dem Platz „Djemaa el-Fna“ in der Stadt.

Ein weiterer Vorbereitungsabend findet am Sonntag (24.) um 18 Uhr im Vereinszentrum Westerwikstraße 13 statt. Koch: „Es sind noch wenige Plätze frei. Daher sind Gäste willkommen.“



Kommentare
Aus dem Ressort
Verdächtiger Koffer am Lidl in Huckarde gefunden
Supermarkt geräumt
Ein verdächtiger Koffer ist am Freitagabend am Parkplatz des Lidls an der Huckarder Allee gefunden worden. Die Kunden mussten den Supermarkt verlassen. Aktuell wartet die Polizei auf Spezialisten, die den Koffer untersuchen.
Schulbus versinkt vor Hallenbad im Rasen
Unfall
Das gibt Ärger vom Chef: Der Fahrer eines Schulbusses hat sein Gefährt am Freitagmorgen vor dem Hallenbad in Dortmund-Lütgendortmund beim Wenden im nassen Rasen festgefahren. Dabei hatte er nur einem Wohnwagen ausweichen wollen. Ein Abschleppwagen musste anrücken. Jetzt ermittelt die Polizei.
Diese LKW-Routen will die Stadt im Westen verstecken
Gegen Durchfahrtsverkehr
Die Stadt Dortmund will ihr LKW-Routennetz verändern. In Marten und Lütgendortmund stehen sieben Bereiche auf der Streichliste. Wir zeigen auf einer Karte, durch welche Straßen demnächst weniger LKW fahren sollen - und wie das funktioniert.
Sparkasse fällt auf falschen Holländer rein
Polizei veröffentlicht...
Mit einer falschen Identität hat sich ein Betrüger über 100 Euro aus einer Sparkassenfiliale in Oespel ergaunert. Der Mann gab sich am Bank-Schalter als ein Kunde der Bank aus und präsentierte zum Beweis einen gefälschten niederländischen Pass. Dumm nur: Der Kunde, dessen Konto belastete wurde, ist...
Schild warnt vor Giftködern — als Abschreckung erlaubt?
Warnung
"Giftköder zur Hundeabwehr ausgelegt!" — dieser Satz steht auf einem Schild in einem Vorgarten in Dortmund-Oestrich. Zur Beruhigung: Dort liegt nicht wirklich Gift. Aber ist eine solche Abschreckung erlaubt? Und was hilft wirklich, damit der Vorgarten nicht zum Hundeklo wird?
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke