Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Trommlerkorps Gut Klang

Ein Fallschirm für Marrakesch

15.06.2012 | 18:20 Uhr
Ein Fallschirm für Marrakesch
Gut Klang-Geschäftsführer Friedhelm Koch reist mit seinem Trommlerkorps im Oktober nach Marokko. Foto: privat

Kirchlinde. Wenn das Trommlerkorps „Gut Klang“ auf Auslandsreise geht, so steht häufig auch ein sozialer Aspekt hinter den touristischen Highlights und den Platzkonzerten vor heimischem Publikum. So hatte man vor Jahren im schwarz-afrikanischen Swasiland an König Mswati III. eine Eurospende in vierstelliger Höhe für ein Altenheim in der Hauptstadt Mbabane überreicht.

Die nächste „Gut-Klang“-Reise führt im Oktober ins Königreich Marokko. Hier gibt es in der Nähe von Marrakesch im Hohen Atlasgebirge das Dorf „El Kharoua“. Das Dortmunder Ehepaar Helga und Jürgen Münstermann hatte dort vor fünf Jahren ein Kindergarten gebaut. Dieser trägt in der Sprache der Berber den Namen „Afous Rofous“, was soviel bedeutet wie „Hand in Hand“.

Kindergarten beschenken

„Gut-Klang“-Geschäftsführer Friedhelm Koch hat das Ehepaar Münstermann in Marokko besucht. Die didaktische Ausrichtung des Kindergartens, sagte er nach seiner Rückkehr gestern dieser Zeitung, erfolge dort weitestgehend in Anlehnung an die Pädagogik von Dr. Montessori. Temperaturen von weit über 40 Grad im Schatten ließen jedoch im heißen Sommer das Spielen der Kinder im Freien nur eingeschränkt zu. Koch: „Es kam daher vor Ort der Gedanke auf, mit einem Schattenspender eine große Spielfläche des Kindergartens irgendwie zu überspannen. Dazu bietet sich ein Fallschirm an, der schon mal die Besucher auf der Kirchlinder Kreuzung während einer Kirchlinder Woche vor Regen geschützt hat.“

Spontan war die Vorsitzende des Kirchlinder Gewerbevereins und Dachdeckermeisterin Nicola Burmann-Weller bereit, diesen Fallschirm für den guten Zweck in Marokko zu spenden. Der über 50 Kilogramm schwere Schirm tritt demnächst die große Reise nach Nordafrika an. Einige „Gut-Klang“-Reisegäste freuten sich unlängst im Klubraum des Vereins vor einer großen Marokko-Flagge, den Fallschirm dem Ehepaar Münstermann auf ihrer Deutschlandreise schon mal präsentieren zu können. Helga und Jürgen Münstermann und die vielen Kinder sind heute schon sehr gespannt auf den Besuch und das Platzkonzert von „Gut Klang“ im Dorfmittelpunkt zwischen Kindergarten und Schule und am Nachmittag dann auf dem Platz „Djemaa el-Fna“ in der Stadt.

Ein weiterer Vorbereitungsabend findet am Sonntag (24.) um 18 Uhr im Vereinszentrum Westerwikstraße 13 statt. Koch: „Es sind noch wenige Plätze frei. Daher sind Gäste willkommen.“



Kommentare
Aus dem Ressort
Neuer Projektchor im Pastoralverbund
Raum Dortmunder Westen
Zwei Chorleiter, zwei Proberäume, zwei Klaviere: Unter äußerst komfortablen Bedingungen kann der neue Projektchor der Gemeinden Christus unser Friede und Herz Jesu ein äußerst anspruchsvolles Werk einstudieren: das Requiem (Totenmesse) in d-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart.
Gas-Alarm in Mehrfamilienhaus - Explosionsgefahr
Defekte Rohre
Ein Gas-Leck in einem Mehrfamilienhaus hat einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Mit Atemschutz und Spezialgerät rückte die Feuerwehr am Donnerstag in den Keller des leerstehenden Hauses vor, es herrschte Explosionsgefahr. Möglicherweise hatten Metalldiebe die Gas-Rohre einfach abmontiert.
Süßigkeiten aus dem Fair-o-mat
Bert-Brecht-Gymnasium
In der Cafteria des Bert-Brecht-Gymnasiums werden nur Produkte aus kontrolliertem Anbau verwendet. Das macht sie zur Bioteria. Seit einer Woche können sich die Schüler an einem Automaten fair gehandelte Süßigkeiten ziehen. Das macht ihn zum Fair-o-mat.
Dortmunds schönstes Schloss öffnet erstmals seit 714 Jahren
Bodelschwingh
714 Jahre war er für die Öffentlichkeit verschlossen - am Freitag öffnen sich erstmals alle Tore des Parks von Schloss Bodelschwingh. Die Erlebnismesse "Gartenflair" macht es möglich. Drei Tage lang dreht sich dort alles um Gärten, leckeres Essen und Mode. Wir konnten vorab einen Rundgang durch die...
Betrüger legt hilfsbereiten Autofahrer herein
Trick auf der 45
Er wollte nur helfen, doch am Ende fiel ein 41-jähriger Dortmunder auf einen Betrüger herein. Der Täter täuschte am Sonntag am Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest bei Mengede vor, mit seinem Wagen liegengeblieben zu sein. Lediglich ein Vorwand, um an das Geld des Dortmunders zu kommen, wie sich später...
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke