Debatte über KV-Anlage ist terminiert

Auf dem Gelände des ehemaligen Hafenbahnhofs Nord soll die KV-Anlage entstehen. Foto: Jochen Linz
Auf dem Gelände des ehemaligen Hafenbahnhofs Nord soll die KV-Anlage entstehen. Foto: Jochen Linz
Foto: Linz/PiLi
Was wir bereits wissen
Für die Gegner und Befürworter des geplanten KV-Terminals CTD II gibt es zwei neue wichtige Termine: Die Bezirksregierung Arnsberg hat die – nicht öffentliche – Erörterung auf den 5. und 6. Juli, jeweils ab 10 Uhr gelegt. Ort ist die Alte Schmiede, Hülshof 32.

Huckarde..  Für die Gegner und Befürworter des auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Huckarde geplanten KV-Terminals CTD II gibt es zwei neue wichtige Termine: Die Bezirksregierung Arnsberg hat die Erörterung des strittigen Themas auf den 5. und 6. Juli, jeweils ab 10 Uhr, gelegt. An diesen Tagen soll im Rahmen des Planfeststellungsverfahren in der Alten Schmiede, Hülshof 32, in Huckarde nicht-öffentlich debattiert werden. Neben Betroffenen und Behörden dürfen an diesen Treffen nur Personen teilnehmen, die im Vorfeld Einwände gegen die Planung erhoben haben. Bis zum 20. März diesen Jahres konnten Einwendungen gegen den Plan erhoben werden; insgesamt gingen 486 Einwendungen ein, 55 von Privatpersonen. Die Einwendungen richteten sich – ähnlich wie die Proteste der örtlichen DUW – vor allem gegen zusätzlichen LKW-Verkehr. Befürchtet wird ein erhöhtes Lärmaufkommen im Huckarder Ortskern.

Keine Entscheidung bei Erörterung

Im Rahmen der Erörterungstermine wird erst mit den Trägern öffentlicher Belange verhandelt, anschließend können die Einwände erörtert werden. Ulrich Felder, zuständiger Verhandlungsleiter, verspricht dafür „genügend Zeit“ und eine „sachliche Atmosphäre“. Entscheidungen fallen an diesen Tagen jedoch noch nicht. Die Bezirksregierung werde nach Abwägung „aller privaten und öffentlichen Interessen“ über den Antrag entscheiden. Auch in der ersten Sitzung des Beauftragten des Landes NRW für die Bezirksvertretung Huckarde schob Harald Hudy das Thema KV-Anlage auf die Zeit nach dem 26. August.