Das müssen Sie über das Pollerwiesen-Festival wissen

Der Revierpark Wischlingen wird am Pfingstsonntag zur Tanzfläche unter freiem Himmel. Zur Pilgerstätte für alle Elektro-Fans. Zum perfekten Ort für Festivalstimmung. Das Pollerwiesen-Festival steigt auf vier Bühnen mit 23 DJs. Bis zu 10.000 Besucher werden erwartet. Wir klären an dieser Stelle die vier wichtigsten Festival-Fragen.

Wischlingen.. Welche DJs legen beim Festival auf?

Aushängeschild ist in diesem Jahr einer der erfolgreichsten DJs des Landes: Sven Väth wurde auf der Mayday beim Maitanz noch schmerzlich vermisst. Im Revierpark will er drei Stunden am Stück an den Plattentellern stehen und die tanzenden Massen zur Ekstase treiben. Zuvor steht auf der Hauptbühne der Jenaer Marek Hemmann, der die Besucher zu Minimal Techno tanzen lässt. Roman Flügel ist schon seit mehr als 20 Jahren im Geschäft - ebenfalls mit Techno. Etwas sanfter werden die Rhythmen auf der zweitgrößten Bühne, der Hilltop-Stage. Hier feiert die Deep-House-Szene ihre Pollerwiesen-Party. Zum DJ-Aufgebot zählen Lexer, der Pop- und Club-Sounds mixt, und die Adana Twins aus Hamburg. Träumerisch und treibend sollen die Stücke des Berliners Einmusik sein.

Gibt es ein sommerliches Ambiente?

Jein. Entspannung gibt’s an der Beach Stage. Hier können die Festivalbesucher zumindest mal die Füße baumeln lassen und es sich am Sandstrand bequem machen. Musik gibt’s auch hier. Unter anderem von DJ Len Faki.

Kommen auch DJs aus der Region?

Ja! Ein bisschen versteckt zwischen vielen Bäumen liegt die Hidden Stage. Mit Ahmet Sisman aus Essen und dem Ex-Dortmunder Julian Bomm sind hier ein paar Lokalmatadoren zu Gast. Die Hidden Stage, sagen die Veranstalter, sei der Hexenkessel.

Was kostet der Eintritt?

Der Eintritt kostet an der Tageskasse 29 Euro, im Vorverkauf 24 Euro plus Gebühren. Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters.

Das Festival läuft am Sonntag (24. 5.) von 12 bis 22 Uhr im Revierpark Wischlingen, Höfkerstraße 12.