Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Nostalgiekirmes

„Das Leben ist ein Drahtseil-Akt“

22.07.2012 | 17:19 Uhr
„Das Leben ist ein Drahtseil-Akt“
Nostalgie-Kirmes im Mengeder Volksgarten mit Seilakrobat Falko Traber. Foto: Kevin Schrief

Mengede.   Mengede.Ob der 26. August, der Tag der Wiederholungswahl, für den inzwischen zum Beauftragten des Regierungspräsidenten ernannten Bruno Wisbar auch zu einem solchen Nervenkitzel werden wird wie der vergangene Freitagabend, bleibt abzuwarten. Jedenfalls musste sich der ehemalige Bezirksbürgermeister anlässlich der Nostalgiekirmes im Volksgarten bei einem Drahtseilakt behaupten.

Ob der 26. August, der Tag der Wiederholungswahl, für den inzwischen zum Beauftragten des Regierungspräsidenten ernannten Bruno Wisbar auch zu einem solchen Nervenkitzel werden wird wie der vergangene Freitagabend, bleibt abzuwarten. Jedenfalls musste sich der ehemalige Bezirksbürgermeister anlässlich der Nostalgiekirmes im Volksgarten bei einem Drahtseilakt behaupten.

Falko Traber, Akteur der groß angekündigten Hochseil-Show, sauste mit seinem Cross-Motorrad über das in luftiger Höhe gespannte Drahtseil, während der SPD-Politiker auf dem am Bike montierten Sitz Platz nehmen durfte, der sonst für Trabers 14-jährigen Sohn Fernando reserviert ist.

800 Besucher am Freitag

Laut Augenzeugen hat „der Bruno“ seine Sache gut gemacht. Der Hochseilartist nimmt’s gelassen: „Ich mache das seit meinem sechsten Lebensjahr“, sagt Falko Traber, der an allen drei Kirmes-Tagen – auch am gestrigen Sonntag – auftrat. Hochspannung live, verspricht das Plakat. Patrick Arens und das Stadtbezirksmarketing als Veranstalter lösen das Versprechen ein. 800 Besucher hat Arens schon zum Auftakt am Freitag ausgemacht.

Auch was die Besucherzahl am Samstag betrifft, ist er – im Gespräch mit der Stadtteil-Zeitung – guter Dinge. Ob die Nostalgiekirmes neben dem TBV-Wochenende und dem mittelalterlichen Gaudium zum festen Bestandteil des Volksgarten-Festkalenders werden wird, steht noch nicht fest: „Wir werden Bilanz ziehen und dann entscheiden“, sagt Patrick Arens. Das Feuerwerk jedenfalls, das den samstäglichen Nachthimmel in Mengede erhellt hat, konnte sich sehen lassen.

„Etwas mehr Nostalgie“, hat Besucherin Inge Valerius aus der Mengeder Heide auf der Kirmes vermisst. Patrick Arens und sein kompetentes Schausteller-Team konnten eine Attraktion auf der Wiese des Volksgartens aus Sicherheitsgründen nicht aufbauen.

Nostalgische Preise

Aber Karussell, Überschlagschaukel und andere Publikumsmagnete ziehen die Mengeder Bürgerinnen und Bürger in ihren Bann. Bei „nostalgischen Preisen“ bleibt Papas Geldbeutel zwar angekettet, aber doch recht locker in der Hosentasche. „Ich will noch mal fahr’n“, jammert ein Dreikäsehoch – und Papa streicht ihm über sein strohblondes Haar und zahlt für die nächste Fahrt.

Ein Riesenrad fehlt. Was etwa in Wien – am Prater – die Menschen lockt, würde auch im Mengeder Volksgarten fürs Schlange-Stehen sorgen. Mengede von oben. Das wär’s! Falko Trabers Hochseil-Partnerin Sophia hat den Überblick. Sie tänzelt, auf einem Bein stehend, hoch über dem Publikum des Mengeder Volksgartens. Applaus! „Das ganze Leben ist eben doch ein Drahtseil-Akt“, meint Falko Traber.

Sebastian Schulte



Kommentare
Aus dem Ressort
Neuer Aussichts-Förderturm an der A40 ist fertig
Raststätte eröffnet noch...
An Dortmunds westlichem Eingangstor begrüßt seit kurzem ein neuer Förderturm die Autofahrer auf der A40. Das 16 Meter hohe Bauwerk wird das Aushängeschild der Raststätte "Beverbach", die auf dem ehemaligen Parkplatz Somborn entsteht. Sie soll noch diesen Monat eröffnen.
Stadt zahlt 33 Starkregen-Opfern Soforthilfe
Hilfsfonds
Nach dem Starkregen im Juli bekommen 33 betroffene Haushalte im Dortmunder Westen Geld aus dem Hilfsfonds der Stadt und der Emschergenossenschaft. Einige Antragsteller gingen hingegen leer aus.
Feier im Huckarder Ortskern mit Europa-Flair
Markt frei für Familien
Petrus war wohl bestens gelaunt, als er das Wetter für das Huckarder Familienfest malte. Und er hatte scheinbar nur noch die Farben Blau und Gelb in seinem Farbtopf übrig. Strahlend blauer Himmel und knallgelb die Sonne - das war der Anblick über dem Marktplatz.
Emotionale Bürgerversammlung nach Starkregen
Dortmunder Westen
Zwei Monate sind seit dem Starkregen vergangen, der am 12. Juli im Dortmunder Westen Straßen und Keller flutete. Der Ärger über die entstandenen Schäden in Oespel, Kley und Marten ist immer noch groß. Das bekamen Stadt und Emschergenossenschaft am Donnerstagabend auf einer Bürgerversammlung deutlich...
"Musik im Amtshaus" mit fünf neuen Konzerten
Veranstaltungsreihe
Die Veranstaltungsreihe Musik im Amtshaus geht in die dritte Saison. Fünf Konzerten stehen auf dem Programm. Und gleich zu Beginn können sich die Besucher am Samstag (20. 9.) auf einen musikalischen Leckerbissen freuen.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke