Darum wollen zwei Fußballvereine fusionieren

Die beiden Fußballvereine Rot-Weiß Bodelschwingh und SV Germania Westerfilde planen die Fusion. Auf einer Mitgliederversammlung am 23. April (Donnerstag) soll eine neue Satzung und ein erster gemeinsamer Vorstand gewählt werden. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu dieser Fusion.

Bodelschwingh.. Warum fusionieren die beiden Vereine?

Bereits seit 1967 teilen sich die Mannschaften der beiden Clubs den Sportplatz am Odemsloh, betreiben zwei Vereinsheime, bezahlen zwei Trainerstäbe und organisieren zwei Spielbetriebe. Der Zusammenschluss soll das Vereinsleben rationalisieren.

Warum kommt die Fusion zu diesem Zeitpunkt?

Voraussichtlich im August oder September wird der Aschenplatz am Odemsloh zu einem Kunstrasenplatz umgebaut. Das soll der Anlass für einen Neustart beider Vereine sein, unter anderem mit einem neuen gemeinsamen Vereinsheim.

Wie soll der Verein heißen?

Die beiden Vorstände haben sich auf Rot-Weiß Germania 11/67 geeinigt.

Hat die Vereins-Fusion auch Einfluss auf die Mannschaften?

Das hoffen die Vorstände. Die erste Mannschaft von RW Bodelschwingh spielt in der Kreisklasse A. Nun soll der Aufstieg in die Bezirksliga in Angriff genommen werden.