CDU schlägt neuen Standort für Supermarkt vor

Der Plan, einen Supermarkt im Dorstfelder Zentrum zu bauen, hat sich zur unendlichen Geschichte gemausert. Die CDU in der Bezirksvertretung Innenstadt West will jetzt einen Schlussstrich ziehen. Die Stadt soll nach einem neuen Standort suchen.

Dorstfeld.. "Das Vorhaben, auf der Frerichwiese am Dorstfelder Hellweg einen Vollversorger zu errichten, ist de facto gescheitert", argumentiert CDU-Fraktionssprecher Jörg Tigges. Das Gelände sei aus Umweltgesichtspunkten ungeeignet und sei zu klein, um als Standort Zukunft zu haben.

Deshalb bringt die Union weitere Standorte ins Spiel:Ausgeguckt hat sie das Gelände zwischen Wittener Straße und Vogelpothsweg, nördlich des Seniorenhauses Vinzenz (ehemals Honda Heinen). Voraussetzung dort sei allerdings, dass für die Parkplätze des Bürgerhauses, das dort in den Kauengebäuden der ehemaligen Zeche angesiedelt werden könnte, ausreichend Platz vorhanden bleibt.

Gegenüber von "Stachis Dorfgrill"

Als zweites Gelände könnte sich die CDU die Fläche vorstellen, die westlich von Wittener Straße (gegenüber von "Stachis Dorfgrill") liegt. "Für beide Vorschläge gilt: Sie sollen für einen Markt mit 1500 Quadratmetern Verkaufsfläche und 150 bis 200 Parkplätze ausreichen", so Tigges. Die CDU will ihre Vorstellungen am Mittwoch (25. Februar) als Antrag in der Bezirksvertretung Innenstadt West einbringen.