Brandstiftung? Wohnung stand in Flammen

Feuerwehreinsatz an der Kleybredde in Kley: Am Mittwochmorgen musste die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand ausrücken. Im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses war ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner der Wohnung hatten Glück im Unglück. Derweil ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung.

Kley.. Aktualisierung 18 Uhr:

Wie die Polizei auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt, wird zurzeit wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Erste Meldung 13.58 Uhr:

Die beiden jungen Frauen, die in der Wohnung leben, waren nicht vor Ort als das Feuer ausbrach. Aufmerksame Zeugen hatten die Feuerwehr gegen 10.20 Uhr alarmiert. Schnell war klar, dass niemand in der Wohnung war, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr.

So konnten die Löscharbeiten schnell beginnen, das Feuer war rasch unter Kontrolle. Die anderen Mieter konnten während des Einsatzes in der Wohnung verbleiben, es wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf rund 15.000 Euro. Die Brandursache wird jetzt von der Polizei ermittelt.An der Einsatzstelle befanden sich circa 35 Einsatz- und Rettungskräfte von verschiedenen Feuerwachen.