Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Westbad

Bis Mitte September wird von Hand kassiert

31.08.2012 | 20:15 Uhr
Bis Mitte September wird von Hand kassiert
Wegen aufgebrochener Kassenautomaten sind die Nutzungszeiten des Hallenbades Dorstfeld eingeschränkt, da per Hand kassiert werden muss.Foto: Knut Vahlensieck

Dorstfeld.   Noch brauchen Besucher des Westbades Geduld. Bis das neue Kassensystem installiert ist, wird es Mitte September, bestätigt die Stadtverwaltung. Bis dahin bleiben auch die Öffnungszeiten am Wochenende eingeschränkt. Hintergrund ist ein Einbruch Mitte Juni.

Schock für die Mitarbeiter des Westbades: Mitte Juni zerstörten unbekannte Einbrecher den Kassenautomaten im Eingangsbereich. Die Sport- und Freizeitbetriebe der Stadt Dortmund stellten auf Handkassen um – unter anderem mit eingeschränkten Öffnungszeiten am Wochenende als Folge. Und dabei wird es noch einige Zeit bleiben. „Mitte September“, gibt Stadtsprecher Hans-Joachim Skupsch als Termin an. Dann soll das neue Kassensystem laufen. Denn einfach einen neuen Automaten aufstellen und fertig – das funktioniere nicht. Zumindest nicht, wenn man den bekannten Service weiter anbieten möchte.

Grund dafür ist die Vernetzung mit dem Nord- und dem Südbad, die ebenfalls unter städtischer Trägerschaft stehen. „Die Software veraltet schnell“, sagt Skupsch – das sei bei Kassensystemen nicht anders als beim heimischen Computer. Stelle man etwa einen neuen Automaten auf, sind dessen Programme auf einem neueren Stand als bei seinen „Kollegen“ an der Ruhrallee und an der Leopoldstraße.

Das merken auch die Badegäste. Beispiel: Jemand kauft eine Zehnerkarte im Bad am Kortental. Damit kann er auch die anderen beiden nutzen, sozusagen virtuell wird das Ticket beim Eintreten abgeknipst. Sollten aber nicht alle Automaten mit derselben Software arbeiten, können sie das Ticket weder erkennen noch lesen – der Badegast steht vor verschlossener Schranke.

Genau das – und den damit verbundenen Frust – wollen die Sport- und Freizeitbetriebe vermeiden. Deshalb bittet Hans-Joachim Skupsch noch um etwas Geduld. Dazu kommt, dass es nicht unendlich viele Hersteller für die Geräte und die darin arbeitenden Programme gebe. Unterm Strich haben die Diebe also für ein Update der Automatensoftware gesorgt – und für Mehrkosten für die Stadt.

Wolfgang Maas



Kommentare
Aus dem Ressort
Mengeder Ortskern verwandelt sich in bunten Rummelplatz
Drei Tage Michaelisfest
Das Mengeder Michealisfest ist vor allem eins: ein Fest für die ganze Familie. Am Wochenende verwandelt sich der Ortskern wieder in einen bunten Rummelplatz. Was die 14. Auflage für Eltern, Kinder und Senioren bereit hält, lesen Sie hier.
Dieb fährt mit Fahrrad auf A45 und mit Walze über B54
Gefährliche Spritztouren
Dieser Dieb hat offenbar eine Schwäche für gefährliche Spritztouren: Erst klaute ein Dortmunder einen Roller in Castrop-Rauxel, stieg in Bodelschwingh auf ein Fahrrad um und fuhr mit ihm auf der linken Streifen der A45 Spazieren. Selbst die Festnahme durch die Polizei hielt ihn nicht auf. Kurze Zeit...
Biertische wurden zur Bühne
Dortmunder Schlagergarten
Die Schlagerparty im Revierpark Wischlingen litt anfangs unter dem schlechten Wetter. Doch je häufiger sich die Sonne zeigte, desto mehr Besucher strömten in den Revierpark, um Künstlern wie Frank Neuenfels, Dani oder Marcus Kuno zu lauschen. Mit einem Video und einer Fotostrecke zeigen wir, wie die...
Zwei Tote bei Ferrari-Unfall auf der A40 in Dortmund
A40-Unfall
Auf der A40 in Dortmund ist am frühen Sonntagmorgen ein Ferrari ausgebrannt. Die Beifahrerin kam in den Flammen um, der Fahrer starb im Krankenhaus. Der Italiener hatte in einer langgezogenen Kurve die Kontrolle über den Wagen verloren — nur wenige Meter hinter einer Tankstelle.
Neuer Projektchor im Pastoralverbund
Raum Dortmunder Westen
Zwei Chorleiter, zwei Proberäume, zwei Klaviere: Unter äußerst komfortablen Bedingungen kann der neue Projektchor der Gemeinden Christus unser Friede und Herz Jesu ein äußerst anspruchsvolles Werk einstudieren: das Requiem (Totenmesse) in d-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke