Auto landet auf der Seite - Fahrer eingeschlossen

Bei einem Unfall am Mittwochvormittag mit zwei Fahrzeugen auf der Rheinischen Straße in Dorstfeld wurde einer der Fahrer in seinem Wagen eingeschlossen - weil das Auto auf der Seite lag. Die Feuerwehr musste den verletzten Mann aus dem demolierten Auto befreien.

Dorstfeld.. Am Mittwochvormittag gegen 10 Uhr war der Fahrer eines weißen Kleinwagens auf der Rheinischen Straße stadtauswärts unterwegs. Als er nach links in die Wittener Straße wollte, übersah er einen entgegenkommenden Bulli. Laut Zeugenaussagen gab der Fahrer des Kleinwagen noch Gas, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr vermeiden.

Auto lag auf der Seite

Der weiße Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Seite geschleudert und der Fahrer in seinem Auto eingeschlossen. Die Feuerwehr musste das Auto wieder aufrichten, dann konnte er sich selbst aus dem demolierten Wagen befreien, indem er aus dem Kofferraum kletterte. Wie schwer die Verletzung war, konnte die Polizei am Mittag noch nicht sagen. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Etwa 30 Minuten lang mussten Autofahrer auf der Rheinischen Straße mit Verkehrsstörungen rechnen. Die Unfallstelle ist mittlerweile geräumt.