Auto geht in Flammen auf - Polizei vermutet Brandstiftung

Feuer an der Travemannstraße: In der Nacht zu Mittwoch ging in Huckarde ein Auto in Flammen auf. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht jetzt nach Zeugen.

Huckarde.. Gegen 2.30 Uhr wurde die Feuerwehr an die Travemannstraße nach Huckarde gerufen. Dort stand ein parkendes Auto komplett in Flammen. "Wir konnten den Brand schnell löschen und ein Übergreifen der Flammen auf ein weiteres Auto verhindern", sagte ein Mitarbeiter der Leitstelle auf Nachfrage unserer Redaktion. Ein PKW brannte jedoch komplett aus. Gegen 3 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Inzwischen beschäftigt sich die Polizei mit dem Fall. Nach ersten Zeugenaussagen wurde ein junger Mann beobachtet, der möglicherweise den Brand gelegt hat, erklärte ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Er wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • blond
  • zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • Der junge Mann soll mit einem Damenrad geflüchtet sein
  • Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter Telefon (0231) 1 32 74 41.

Nach Angaben der Polizei wurden beide Autos beschädigt. Der Sachschaden beträgt insgesamt 8000 Euro.

Ausgangspunkt für diese Meldung war ein Leserhinweis, den wir über Facebook erhalten haben. Für Hinweise sind wir immer dankbar - kontaktieren Sie uns gerne über Facebook oder Twitter.