Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Polizei

Aufbrecher wollten Fahrkahrtenautomat in Kley knacken

14.12.2012 | 10:21 Uhr
Aufbrecher wollten Fahrkahrtenautomat in Kley knacken
Die Bundespolizei hat Automatenknacker in Dortmund-Kley geschnappt.Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.   Die Bundespolizei hat in Dortmund-Kley zwei junge Männer festgenommen, die versucht hatten, einen Fahrkartenautomat an der Bahnhaltestelle zu knacken. Bei ihrer Vernehmung stellte sich heraus, das es noch einen dritten Tatverdächtigen gab - einen alten Bekannten der Polizei.

Am Donnerstagabend hat die Bundespolizei zwei Aufbrecher festgenommen, die versucht hatten, einen Fahrkartenautomat an der S-Bahnhaltestelle Dortmund-Kley zu knacken. Beim Verhör wurde noch ein dritter Verdächtiger bekannt.

Der Ticketautomat hatte automatisch Alarm ausgelöst und die Beamten auf den Plan gerufen. Zwei Hundeführer der Polizei fuhren zur Haltestelle, wo sie Hebelspuren am Automaten entdeckten. In der Nähe der Haltestelle entdeckten sie zwei 17 und 20 Jahre alte Dortmunder. Die jungen Männer versuchten zu flüchten und ließen dabei ein Aufbruchswerkzeug fallen.

Durch die Vernehmung der beiden Tatverdächtigen konnte ein wegen zahlreicher Diebstahls- und Gewaltdelikten 19-jähriger Dortmunder ermittelt werden, der ebenfalls beim Aufbruchsversuch mitgewirkt hatte. Dank der Alarmauslösung gelang es den Tätern nicht, den Automaten aufzubrechen.Am Automat entstand ein geringer Sachschaden.



Kommentare
15.12.2012
08:43
Aufbrecher wollten Fahrkahrtenautomat in Kley knacken
von xxyz | #1

Es bestätigt sich wieder, dass wenige Intensivtäter für viele Straftaten verantwortlich sind.

Wann reagiert die Justiz? Wofür haben wir eine Polizei, wenn die Täter immer weiter tätig sein können?

Aus dem Ressort
Ein Mensch stirbt bei Wohnungsbrand
Vorstenstraße
Bei einem Wohnungsbrand in Marten ist ein Mensch ums Leben gekommen. Die Feuerwehr konnte am Samstagnachmittag nur noch den Leichnam bergen.
Einbrüche in Nachbarhäusern
An Tür gescheitert
Von der Rückseite des Hauses verschafften sich unbekannte Täter am Donnerstag Zugang zu einem Haus in Rahm. Ihre Beute reichte ihnen offensichtlich nicht - denn sie versuchten einen zweiten Einbruch im benachbarten Haus. Doch dort stießen sie auf ein Problem.
Bürgerwohnung übernimmt Grabpflege
Erinnern an...
Der alte Friedhof am Kirchlinder Berg hat seit geraumer Zeit wieder eine Funktion: Er dient für Hain-Bestattungen. Auf diesem Friedhof ruhen auch Menschen, die Opfer des Nationalsozialismus waren, die sogenannten Zwangs- und Fremdarbeiter. Nur gibt es keine Angehörigen, die sich um die Gräber...
Patient bekommt nach falscher OP 20.000 Euro Schmerzensgeld
Krankenhaus
Späte Genugtuung für einen 49-jährigen Ex-Patienten des Evangelischen Krankenhauses Bethanien in Dortmund-Hörde: Das Oberlandesgericht Hamm hat dem Mann 20.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, weil er im Januar 2007 unnötig und zudem auch noch falsch an der Bandscheibe operiert worden ist.
Politiker fordern Lärm- und Staubmessung in Mengede
Angst vor mehr...
Selten war sich die Mengeder Politik so einig: Ein Antrag der SPD, in dem eine Lärm- und Staubmessung im Bereich von A2, A45 und Emscherallee gefordertwird, erhielt in der letzten Sitzung der Mengeder Bezirksvertretung (BV) breite Unterstützung.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke