Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Polizei

Aufbrecher wollten Fahrkahrtenautomat in Kley knacken

14.12.2012 | 10:21 Uhr
Aufbrecher wollten Fahrkahrtenautomat in Kley knacken
Die Bundespolizei hat Automatenknacker in Dortmund-Kley geschnappt.Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.   Die Bundespolizei hat in Dortmund-Kley zwei junge Männer festgenommen, die versucht hatten, einen Fahrkartenautomat an der Bahnhaltestelle zu knacken. Bei ihrer Vernehmung stellte sich heraus, das es noch einen dritten Tatverdächtigen gab - einen alten Bekannten der Polizei.

Am Donnerstagabend hat die Bundespolizei zwei Aufbrecher festgenommen, die versucht hatten, einen Fahrkartenautomat an der S-Bahnhaltestelle Dortmund-Kley zu knacken. Beim Verhör wurde noch ein dritter Verdächtiger bekannt.

Der Ticketautomat hatte automatisch Alarm ausgelöst und die Beamten auf den Plan gerufen. Zwei Hundeführer der Polizei fuhren zur Haltestelle, wo sie Hebelspuren am Automaten entdeckten. In der Nähe der Haltestelle entdeckten sie zwei 17 und 20 Jahre alte Dortmunder. Die jungen Männer versuchten zu flüchten und ließen dabei ein Aufbruchswerkzeug fallen.

Durch die Vernehmung der beiden Tatverdächtigen konnte ein wegen zahlreicher Diebstahls- und Gewaltdelikten 19-jähriger Dortmunder ermittelt werden, der ebenfalls beim Aufbruchsversuch mitgewirkt hatte. Dank der Alarmauslösung gelang es den Tätern nicht, den Automaten aufzubrechen.Am Automat entstand ein geringer Sachschaden.


Kommentare
15.12.2012
08:43
Aufbrecher wollten Fahrkahrtenautomat in Kley knacken
von xxyz | #1

Es bestätigt sich wieder, dass wenige Intensivtäter für viele Straftaten verantwortlich sind.

Wann reagiert die Justiz? Wofür haben wir eine Polizei, wenn die Täter immer weiter tätig sein können?

Aus dem Ressort
Stadt hilft Unwetter-Opfern mit Notfall-Fonds
Starkregen und...
Die Stadt hilft den Opfern des Unwetters in Marten vom 12. Juli auch finanziell: Sie richtet einen 90.000 Euro schweren Notfall-Fonds für die Betroffenen ein. Die müssen jedoch mehrere Kriterien erfüllen, bevor sie Geld von der Stadt bekommen. Wir erklären, welche - und bieten das Antragsformular...
Bövinghauserin spielt im nächsten Tatort mit
Inge Nieswand
Der spannendste Tag in ihrem Leben: Die Bövinghauserin Inge Nieswand ist im kommenden Dortmund-Tatort zu sehen. Im Treppenhaus trifft sie Kommissar Faber, der Schauspieler Robert Stadlober trägt ihre Tasche. So hat Inge Nieswand die Dreharbeiten erlebt.
Neonazis stören Fußballspiel gegen israelisches Team
Judenfeindliche Parolen
Judenfeindliche Parolen am Fußballplatz: 14 Neonazis haben am Dienstagabend versucht, das Freundschaftsspiel zwischen dem U19-Team aus Dortmunds Partnerstadt Netanya und einer Lütgendortmunder Stadtteilauswahl zu stören. Doch sie hatten die Rechnung ohne den Veranstalter gemacht.
Neonazis stören Fußball-Spiel gegen israelische Mannschaft
Antisemitismus
14 Neonazis aus dem Umfeld der Partei "Die Rechte" haben am Dienstag ein Freundschaftsspiel zwischen der U19 aus Dortmunds Partnerstadt Netanya und einer Lütgendortmunder Stadtteilauswahl gestört. Aber sie hatten die Rechnung ohne den Veranstalter gemacht.
Verhandlung dauert länger als geplant
K.o.-Tropfen-Prozess
Der Prozess um die mutmaßliche Vergewaltigung einer mit K.o.-Tropfen betäubten Studentin wird das Landgericht länger beschäftigen als ursprünglich geplant. Nach einer Pause von einem Monat sind weitere Zeugenvernehmungen vorgesehen, teilte die 31. Strafkammer am Dienstag mit.
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke